Umstieg PC auf Mac

Burningweasel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.06.2012
Beiträge
5
Ahoi zusammen,

Nach 15 Jahren windows möchte ich nun den Umstieg auf einen iMac ausprobieren. Da ich vorher noch keinen apple Rechner besessen habe und die Anschaffung ja nicht ganz günstig ist, würde ich euch bitten, einmal über meine ideen zum recher drüber zu lesen ob ich etwas vergessen oder verbessern könnte. Die gross und klein schreibungs fehler sind meiner faulheit geschuldet, auf dem ipad immer die "taste" zu drücken. Hoffe das ist entschuldbar

Meine vorgaben an den rechner sind eigentlich recht simpel. Er soll mich schnell durch das internet befördern und auch manchmal einen film abspielen können. Weiterhin würde ich gerne diablo3 eventuell WoW und zukünftig die ein oder andere wirtschaftssimulation spielen. Grafisch aufwendige shooter oder ähnliches wird er nicht bewältigen müssen. Aber nun zu meinen ideen und fragen.

Ich dachte der 27" imac mit 3,1 ghz und der radeon 6790 (war doch die etws bessere oder?) wäre dafür gut geeignet. Beim arbeitsspeicher dachte ich an 8 GB, da die aufrüstung von 4 auf 8 ja beim händler nicht ganz so teuer ist. Die 1 TB festplatte reicht mir auch von der grösse. Meine frage wäre nun, sind meine ideen übertrieben oder sind sie gerade in bezug auf meinen spiele wunsch realistisch?

Die nächte frage wäre, benötige ich für den imac ein antiviren programm? Und wenn ja, welches benutzt ihr oder könnt ihr empfehlen?

Und als letztes noch, wie bekomme ich am schnellsten meine itunes bibliothek von meinem pc auf den neuen mac? Kann ich beide rechner verbinden und die daten rüberziehen? Oder am besten über eine externe festplatte?

Ach eine frage hätte ich dann doch noch. Macht es sinn bis juli auf das neue os zu warten, da dieses dann ja wahrscheinlich automatisch auf den neuen rechnern drauf ist?

Soweit war es das erstmal. Ich hoffe ich habe nicht zuviele fehler gemacht und es war halbwegs verständlich geschrieben. :D
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Burningweasel schrieb:
Ich dachte der 27" imac mit 3,1 ghz und der radeon 6790 (war doch die etws bessere oder?) wäre dafür gut geeignet. Beim arbeitsspeicher dachte ich an 8 GB, da die aufrüstung von 4 auf 8 ja beim händler nicht ganz so teuer ist. Die 1 TB festplatte reicht mir auch von der grösse. Meine frage wäre nun, sind meine ideen übertrieben oder sind sie gerade in bezug auf meinen spiele wunsch realistisch?
Wie es mit D3 und der GraKa aussieht weiß ich nicht; eventuell weiß da jemand mehr bzw. hat es getestet.
Bezüglich RAM kannst du auch komplett selbst aufrüsten; geht kinderleicht.

Burningweasel schrieb:
Die nächte frage wäre, benötige ich für den imac ein antiviren programm? Und wenn ja, welches benutzt ihr oder könnt ihr empfehlen?
Nein, für OSX brauchst du keines.
Nur wenn du neben OSX Windows installierst brauchst du eins für Windows.

Burningweasel schrieb:
Und als letztes noch, wie bekomme ich am schnellsten meine itunes bibliothek von meinem pc auf den neuen mac? Kann ich beide rechner verbinden und die daten rüberziehen? Oder am besten über eine externe festplatte?
Vermutlich über's Netzwerk. Externe Festplatte ginge auch.

Burningweasel schrieb:
Ach eine frage hätte ich dann doch noch. Macht es sinn bis juli auf das neue os zu warten, da dieses dann ja wahrscheinlich automatisch auf den neuen rechnern drauf ist?
Das neue OS würde ich da eher als zweitrangig einstufen; ich würde eher warten bis neue iMacs mit Ivy Bridge und USB 3 erscheinen.
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.941
1.) Müsste passen mit deinen Spielen, die Anforderungen der von dir genannten Spiele sind nicht sonderlich hoch. Zur Not kann man immer noch die Auflösung runterschrauben...

2.) Antiviren-Programm ist meiner Meinung nach nicht notwendig, ist allerdings eine Philosophiefrage, dazu einfach mal ins Forum schauen.

3.) Für das übertragen von iTunes Bibliotheken gibt es etliche Themen hier im Forum und auch im Internet, ist ziemlich einfach.
 

Burningweasel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.06.2012
Beiträge
5
Ich danke euch beiden für eure schnellen und für mich hilfreichen antworten. Eine frage ergibt sich für mich aber noch. Manue, wenn du schreibst es wäre eher sinnvoll auf neue imacs zu warten, stehen denn welche an? Dachte nach der wwdc wäre das thema erstmal durch. Und bis nächstes jahr fürchte ich dass mein alter pc nicht mehr hält, er macht schon "komische" geräusche beim starten :mad:.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Burningweasel schrieb:
Manue, wenn du schreibst es wäre eher sinnvoll auf neue imacs zu warten, stehen denn welche an? Dachte nach der wwdc wäre das thema erstmal durch.
Ja, wann sie genau kommen weiß man halt noch nicht.
Aber all zu lange kann's nicht mehr dauern; siehe hier.
 

Hasenfutter

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
66
Ach eine frage hätte ich dann doch noch. Macht es sinn bis juli auf das neue os zu warten, da dieses dann ja wahrscheinlich automatisch auf den neuen rechnern drauf ist?
:D
warten lohnt immer - besserer Wiederverkaufspreis
ebay
 

Yoshi87

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
444
Mal eine simple Frage: Was denkst du wird der Mac können was der Windows PC nicht kann...? :D

Ich will dir den Mac keinesfalls ausreden, jedoch interessiert es mich was User in der Zeit von Win7 dazu bewegt sich einen Mac zu kaufen.
 

burki1961

unregistriert
Mitglied seit
18.10.2011
Beiträge
578
Mal eine simple Frage: Was denkst du wird der Mac können was der Windows PC nicht kann...? :D

Ich will dir den Mac keinesfalls ausreden, jedoch interessiert es mich was User in der Zeit von Win7 dazu bewegt sich einen Mac zu kaufen.
weil auch win 7 sich selber vollmüllt, os-x ein paar bessere sachen hat und wenns nur das installieren ist wo nicht überall was reingeschrieben wird was nach der deinstallation bleibt, teilweise einfacher bedienung....
von der hardware ist ein pc flexibler, das wars dann aber auch schon. wer nicht gerade software einsetzt die ein mac nicht hat oder kann, denn das gibts und wenn nur der videoschnitt bereich ist.
z.zt hält mich nur noch edius6 am pc und das es noch keine neuen imac gibt und der hohe preis.
 

burki1961

unregistriert
Mitglied seit
18.10.2011
Beiträge
578
Das Gerücht halt sich hartnäckig, ist und bleibt aber Unsinn.
dann erklär mir mal warum 2 meiner win7 pc langsamer wurden und prog. abstürze u.ä. hatten?
nach einer deinstallation von prg. reststücke irgendwo zurück bleiben?
 

Kutzi

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
716
os-x ein paar bessere sachen hat und wenns nur das installieren ist wo nicht überall was reingeschrieben wird was nach der deinstallation bleibt, teilweise einfacher bedienung....
Bei OSX bleibt nach der Deinstallation (App einfach in den Papierkorb schieben) auch noch jede Menge Mist in allen möglichen Ecken hängen. Das Macs auf immer und ewig Pfeilschnell bleiben ist Schwachsinn. Mein alter iMac hat nach einem halben Jahr so dermaßen abgebaut, das ich nach dem Anschalten immer Kaffe kochen gegangen bin. Und nein, es gab keinen Hardwaredefekt, die Platte war aber zu 75% voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

HuHaHanZ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.787
Mal eine simple Frage: Was denkst du wird der Mac können was der Windows PC nicht kann...? :D

Ich will dir den Mac keinesfalls ausreden, jedoch interessiert es mich was User in der Zeit von Win7 dazu bewegt sich einen Mac zu kaufen.
In meinem Fall war es so das ich einfach mal was anderes haben wollte.....kann auch ein Grund sein......
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
dann erklär mir mal warum 2 meiner win7 pc langsamer wurden und prog. abstürze u.ä. hatten?
nach einer deinstallation von prg. reststücke irgendwo zurück bleiben?
komisch. Hunderttausende von Office PCs werden nicht alle halbe Jahr neu aufgesetzt. Die Systeme unserer Kunden laufen jahrelang 24/7 ohne auch nur neu gestartet zu werden :eek:
Reststücke gibt es bei MacOS auch zu Hauf
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.846
Also ich bin 2008 nach 7 Jahren WinDOSe zum Mac gewechselt (davor hatte ich 11 Jahre lang diverse Amigas ^^) und ärgere mich heute noch über die 7 Jahre, die ich mit der DOSe vergeudet hatte! Die DOSe war zu 80% damit beschäftigt, Virenscanner, Treiber, Softwareupdates usw. herunterzuladen und zu installieren, als daß ich damit hätte arbeiten können, außerdem ist das gesamte Handling beim Mac deutlich (!) besser und intuitiver (auch wenn es kein Amiga ist und mich gerade komplexe Programme dennoch oft überfordern ;) ), also im Grunde gibt es kein Argument pro DOSe, zumal Du ja auch relativ einfach Windows auf dem Mac laufen lassen kannst!

Ich würde an Deiner Stelle aber unbedingt auf den Berglöwen warten, da das aktuelle Lion auf vielen Macs aus scheinbar unerklärlichen Gründen extrem instabil läuft und Deine Begeisterung vom Mac wird sich sicher in Grenzen halten, wenn DU auch so ein "Montagsmodell" erwischen solltest ;)

BWG Wirbel
 

dreilinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.12.2009
Beiträge
1.039
vielleicht als tip.

nimm den kleinsten 27" iMac.

für deine genannten anforderungen langt das zu. dann holst du dir noch 4GB ram über eBay. originale 4GB sind massig vorhanden von den leuten die gleich auf 16GB umgerüstet haben. also, du bekommst das dann sehr günstig.

vom eingesparten geld holst du dir noch eine timecapsule. ein rundum sorglospaket aus einem guss. und das ist auch der vorteil vom iMac gegenüber windows.
es ist ein hervorragener multimedia-familien-rechner. leise, kompakt, schön und hinreichend schnell. du wirst den ruhemodus lieben, bzw. das superschnelle aufwachen aus dem selbigen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
dann erklär mir mal warum 2 meiner win7 pc langsamer wurden und prog. abstürze u.ä. hatten?
Langsamer wird jeder Computer mit einer normalen Festplatte, da zunehmender Füllstand und Fragmentierung die Zugriffszeiten erhöhen.
Das ist nicht nur beim PC, sondern auch beim Mac so; eine SSD wirkt da Wunder.

Programmabstürtze würde ich auf defekte Hardware oder nicht kompatible Drittanbietersoftware zurück führen.

nach einer deinstallation von prg. reststücke irgendwo zurück bleiben?
Vielleicht kleine Reste in der Registery, die aber die Stabilität und Performance des Systems in kleinster Weise beeinträchtigen.
Auch unter OSX bleiben oft wenige kb große Reste in der Library zurück.
 

burki1961

unregistriert
Mitglied seit
18.10.2011
Beiträge
578
vielleicht habt ihr recht. aber wenn ich die jahre zurück blicke wieviel zeit ich mit einem dos/win system verbrachte nur damit wieder was lief... und nun die zeit sehe wenn ich mein mac air aufklappe und einfach arbeite - dann sind das schon für mich gründe evtl. ganz zu wechseln.

wenn ich an den letzten virencrash von xp denke.... das reichte mir ebenfalls. hört man beim mac auch nicht.
 

Wendi

Registriert
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
3
Wenn du einmal den Change vom PC auf Mac gemacht hast, wirst du nicht mehr umsteigen.
Wieso sind den Reststücke übrig geblieben und wo vorallem? Das ist ein Systemfehler. Ich würde mal
einen Fachmann fragen.
 

Kutzi

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
716
Wieso sind den Reststücke übrig geblieben und wo vorallem? Das ist ein Systemfehler. Ich würde mal
einen Fachmann fragen.
Das ist ganz normales Verhalten von OSX und kein Systemfehler.
 

det99

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2011
Beiträge
414
Wie lange hat ihr für den Umstieg gebraucht? Versuche es seit 10 Monaten ,benutze aber immer noch beide Systeme.
 
Oben