Umstieg Mac-> PC????

Diskutiere das Thema Umstieg Mac-> PC???? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Wrecker

    Wrecker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2003
    Schon tun getan!!!! :D

    klick mich!
     
  2. CapFuture

    CapFuture Mitglied

    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Klar 2k3 ist teuer, aber man kriegt es als Studenten deutlich billiger/kostenlos.
     
  3. sgmelin

    sgmelin Mitglied

    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    wer will denn 2k3???? Da müsste ich ja komplett bescheuert sein....
     
  4. Schade, zu spät. Das wäre mein erster eigener Thread geworden;)
     
  5. klaus41542

    klaus41542 Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.08.2004
    Windows XP kann sehr stabil sein.
    Testinstallationen gehören nicht ins produktive System, sondern auf eine Testpartition. Dann sind die Probleme nicht so groß.

    Die Geräuschkulisse ist auch erst in den letzten Monaten aktuell geworden. Es soll ja ein paar Powermacs geben, die ganz gehörig laut sind.

    Mich stören an Windows die schlechten Multitasking Eingeschaften. Ich mache oft sehr viele Dinge zur gleichen Zeit. Ich merke dort die Hintergrundarbeiten sehr stark. Unter Linux auf dem selben Rechner ganz anders. Sogar mein uralter B&W hat diese Fähigkeiten. Er ist zwar sehr langsam, aber Hintergrundarbeiten sind kaum merklich.

    Das kann man auch in der Systemsteuerung von XP nicht einstellen. Ja ich weiß, es gibt den Punkt dort, aber er hat praktisch keine Berdeutung. Warum ist das auf den Unix basierten Systemen nicht der Fall?

    Sie basieren nicht auf MS-Dos. Der große Unterschied.
     
  6. Wrecker

    Wrecker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2003
    Du darfst zur Entschädigung einen hilfreichen Beitrag posten, denn was wäre ein Thread, ohne Deine immer hilfreichen antworten. Ich erwarte also baldmöglichst eine detaillierte Anleitung von Dir, wie ich meinen G5 endlich zum Absturz bewegen kan! :D
     
  7. marco604

    marco604 Mitglied

    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Ja, genau daran wird es liegen!

    die vergleiche werden nicht mehr gemacht, da die besagten magazine es wohl nicht riskieren wollen keine aktuellen testgeräte mehr zur verfügung gestellt zu bekommen. oder weil apple irgendwie anders "drinhängt". von objektiven tests kann man idr ja nicht sprechen! aber solche vergleiche würden mich auch sehr interessieren!!!

    nein, es ist nicht so schlecht! aber auch nicht unfehlbar. klar ist das xp auch mit einer zeitgemäßen hardware betrieben werden sollte - osx läuft auch auf einem g3 beschissen! meine konfiguration läuft zb schon seit ~9 monaten absturzfrei (bis auf anwendungen, und da auch äßerst selten!).

    weil sie noch mehr geld verdienen wollen!

    ganz so schlimm ist es ja nicht, aber da ist schon was dran! das preisleistungsverhältnis stimmt nicht! allerdings muss man ja dazu sagen das mac gewisse vorteile bergen: design, virenfreiheit etc. wobei ich aber das einfach zu bedienende os nicht dazu zählen würde. xp ist nach kurzer eingewöhnungszeit auch sehr gut zu handhaben und auch sehr intuitiv.

    wahrscheinlich werden jetzt 20 user lautstarken protest einlegen, aber so ist es nunmal - der ewige krieg! :D wahrscheinlich arbeiten die ganzen leute bei gravis oder cancom und bangen um ihre arbeitsplätze. nein, scherz, ich würde einfach selber entscheiden worauf es dir ankommt. ein gucci anzug kostet auch mehr als einer von c&a, ob der designer nun besser ist als die masse muss man selber entscheiden - teurer ist er auf jeden fall! :rolleyes:
     
  8. CapFuture

    CapFuture Mitglied

    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Ich finde, dass das Preis/Leistungsverhältnis bei den aktuellen iMacs stimmt... ok man hätte standardmäßig 512MB reintun sollen, aber was solls...

    Windows XP/2k3 sind im ganzen stabil. Sicher ist eine andere sache.

    Zum Thema benchmarks: Für den großteil der PC-Fraktion gehts nur um eines: 3dmark *gröhl*, fps *gröhl*.
    Musik rippen als benchmark ist unsinn. Man muss sicherstellen, dass beide Testgeräte das gleiche Laufwerk verwenden...
    Dateien öffnen, naja, vergleichen wir mal spontan pdf's öffnen mit vorschau und Acrobat. Ist auch kein aussagekräftiger Bench, oder?

    Also bleibt nur noch Software wie Photoshop und Mathematica übrig.
    Sicherlich ist das damalige Promo Video zum G5 launch nicht das objektivste, aber ich bin zuversichtlich, dass dort Apple Rechner in 3/4 aller Disziplinen die Nase vorne haben werden...
     
  9. haripu

    haripu Mitglied

    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.06.2002
    wow. warum einen zwei Jahre alten Thread ausgraben? Gibt's dafür einen Grund? Vor zwei Jahren hatten wir 10.1. Alle Angaben beziehen sich also darauf.
     
  10. Wrecker

    Wrecker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2003
    Sag ich doch! ;)
     
  11. applemacfan04

    applemacfan04 Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.01.2005
    Hallo Leute,
    ich bin neu hier und versuche mal einiges zu tippen....
    Nun, mit Windows hatte ich allgemein keine gute Erfahrungen gemacht, sowohl mit Hardware als auch mit Software.
    Seit Ende 2004 bin ich endgültig auf Mac umgestiegen. Die 7 vorherige Jahren hatte ich mit Windows und Linux im privaten Bereich gearbeitet.
    Linux ist im eigentlichen Dinge eine gute Sache, doch da muss man sehr viel selbst einstellen. Für ganz einfache Arbeiten ist Linux zu empfehlen...
    Zu Windows brauche ich ja nicht viel dazu zu schreiben. Allgemeine Sachen über Wintel sind ja bekannt. Nun, bei wintel gibts ne Menge Programme und die Auswahl ist da riesengroß. Doch wo die Auswahl zu unendlich vorhanden ist, weiß man dann nicht mehr welches Programm man wirklich braucht. Und ob das Programm auch auf jedem Rechner, davon gibt es auch wieder zuviele Möglichkeiten, wirklich so läuft, ist wiederum eine andere Sache....
    Und da gerade bei Wintel zuviel Auswahl herrscht, ist dort auch reichlich Chaos vorhanden. Gerade beim Kauf eines Wintel-Rechners sollte der Käufer schon schlauer sein als der Verkäufer. Da kann es wirklich passieren, dass das lange Gerede eines Verkäufers wie eine Gehirnwäsche wirkt. Zeigt der Käufer aber sein gutes Wissen, kann es sein, dass der Verkäufer eigenartig reagiert. Also muss man bei Wintel-Sachen so sein wie der bekannte Media-Markt-Werbespruch: "Ich bin doch nicht blöd!"
    Und sollte dann Probleme auftauchen, wird es dann ehrlich noch lustiger werden:
    Verkäufer zuckeln mit den Schultern und geben dann nach besten Möglichkeit einfach dem Käufer die Schuld; Win-Fans geben Tipps (die dann aber häufig unterschiedlich sind) und und und.
    Und letztendlich ist dann der KÄUFER der Dumme! Der steht da, ärgert sich über sein weggeworfenes Geld. Und gute Hilfe? Fehlanzeige!
    Durch diese viele Erfahrungen in der Wintel-Welt ist mir dann der Kragen endgültig geplatzt und bin dann auf Mac/Apple umgestiegen. Bisher mehr als sehr zufrieden und ich bin nicht so nervös!!
    Eigentlich das sollte jeder wissen: Qualität hat seinen Preis!
    Und wer wirklich auf Windows umsteigen will, dem kann ich nur kopfschüttelnd viel Glück wünschen.
     
  12. Kasmus

    Kasmus Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.01.2005
    Solche Themen diskutiert man am besten bei einem kühlen Guiness in Nordirland oder bei einem leckeren Tee im Gazastreifen - das ist erfahrungsgemäß die passendste Atmosphäre, die man sich für Betriebssystemdiskussionen wünschen kann. :p
     
  13. 93noddy

    93noddy Mitglied

    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.05.2003
    mit dem Bier im Gaza-Streifen wär auch doof...*g* da kommt es ev. gar nicht mehr bis zur Diskussion...hehehe...
     
  14. a404tg

    a404tg Mitglied

    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.01.2004
    ..in sachen geschwindigkeit und rechenleistug kommt erst ein pc der oberen klasse mit und kann mit einem g5 ab 1,8 ghz mit halten....wenn überhaupt...
    wir arbeiten täglich mit dateien mit über 170 mb pro datei und haben diese
    mit ebenen 8-10 fach im pshop auf. diese lassen sich rucki zucki öffnen und verarbeiten. test mit einem dell gemacht bei gleichen speicher und doppelte
    rechnerleistung im dell und sogar mit grösserer platte, dümpelte dieser ein bisschen rum und nach der vierten datei ein blauer bildschirm. spricht nicht für den pc unter xp. zu den updates kann ich nur sagen....saubere sache von apple, ich habe nie abstürze und die updates sind sinnvoll, was man von ms nicht behaupten kann, diese müllen den rechner zu und werden noch langsamer. internet und sicherheit wollen wir ja wohl nicht weiter darüber
    sprechen, wer da die nase vorn hat. mit ein paar kleinen tools z.b. onyx u.s.w. oder den rechner mal ne nacht laufen lassen wird dieser wieder
    schön gepflegt. ;) auch in sachen video, rendern hat der Mac ab den g5 die nase vorn. ps. mit der ach so schlimmen geräuschentwicklung kann ich leben, dafür habe ich toprechner mit einem topbetriebsystem wo ms noch weit mit seinem teletappieland hinten ansteht.
     
  15. ricci007

    ricci007 Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    11.10.2004
    PCs machen aggressiv!

    Wenn man es mal genau ins Kalkuel zieht, ist die Mac-HW und -SW auch nicht viel teuerer als die eines i386 (x86). Bei Mac ist halt alles aufeinander abgestimmt und Apple vertritt am Markt die Rolle eines Differenzierers. Darum ist Apple (aber wirklich nur auf den ersten Blick) teuerer als der Herstellen eines PCs.

    In Wirklichkeit ist der Mac auf jedenfall schneller. Mein iBook (s.u.) steckt einen 3.06 GHz PC in die Tasche, jetzt wo ich 1.256 MB Ram habe! Aqual laeuft perfekt und ich bin voll und ganz zufrieden. Das einzige was mich stoert (um die Sache ausgewogen zu machen) ist die Unterstuetzung von Bluetooth-Routern ;-( die gibt es leider (noch) nicht!!!

    Rechne doch einmal zusammen, was dich ein neuer G5 kostet und was dich das Pondot in der PC-Welt dazu kostet. Wasserkuehlung, geiler TFT (moechte man ihn jetzt haben, oder nicht), Ultra Power..., geiles und stabiles OS, keine Unterstuetzung der Befuehrworter fuer SW-Patente und der Wettbewerbsverzerrung durch Monopolismus...

    Da bist du in der PC-Welt locker auch 3000 Euronen los, wenn nicht sogar mehr!!!

    Zur Sicherheit und Stabilitaet von Windows XP sage ich nichts, da koennte ich ein ganzes Buch schreiben. Seit dem SP2 in der Uni laeuft alles nur noch 1/4 so schnell (auf das Netzwerk bezogen) und das RZ sitzt in den Ferien Tag und Nacht dort und raezelt! Fuck off M$!!! Never!!!

    Auszerdem musst du dich kuerzeren Produktlebenszyklen von PC-HW ins Kalkuel ziehen.

    Im Endeffekt ist PC-HW teuerer. Und die SW darauf ist miesz (Ausnahmen bestaetigen die Regel)

    Mac rules, das ist meine Meinung. Waere schade, sich die Lebensqualitaet zu versauen und sich einen PC zu kaufen.

    Kauf dir was, aber bitte keinen PC. Und wenn es eine Sun/SGI ist.

    Windoze sucks, in diesem Sinne...

    ricci007

    P. S.: Auch wenn der Thread schon aelter ist, musste ich einfach darauf antworten!!!
     
  16. blacksy

    blacksy Mitglied

    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    14.12.2004
    Ich würde hier in diesem Forum nicht viel auf Kommentare geben. Vor allen Dingen wenn du einen Mac-User nach der Meinung zu Windows fragst, wirst du hier niemals eine wirklich sinnvolle Antwort bekommen. Schon dieses alberne "Fuck off M$!!! Never!!!"-Gebrabbel zeigt doch, dass viele Kommentare überhaupt keinen Aussagewert haben.

    Ich frage mich sowieso, wieso manche Leute (vor allen Dingen sich selbst) immer wieder bestätigen müssen, wie toll doch ihr System und wie beschissen jede Alternative ist.

    Tatsache ist doch, dass die wenigsten Windows-User wirklich Ahnung von Mac-Systemen und die wenigsten Apple-User wirklich Ahnung von Windows haben, da die meisten zuhause nur ein System benutzen und mit dem jeweils anderen System nur bei in der Firma/Schule/Uni oder Freunden und Verwandeten in Kontakt kommen.

    Das man sich so keinen wirklich objektiven und sinnvollen Eindruck vom Workflow und der Kapazität eines sauber gehaltenen Systems machen kann, ist wohl klar. Und trotzdem gibt es genug Leute die ihr "Wissen" und ihre "Meinung" zum besten geben müssen, wobei das meiste nur stupide Gerüchte und sinnentleerte Vorurteile sind.

    Wer keine Ahnung hat, bitte einfach die Klappe halten.
     
  17. wonder

    wonder Mitglied

    Beiträge:
    5.371
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.08.2004
    das unterscheidet dich von einigen hier :D :D :D

    lieber jede woche 10mb und immer auf dem aktuellsten stand, als nach 2 jahren ein sp2 mit ca. 200mb (ok - nach obiger rechnung dürften es sogar 240 sein 24x10 :D)

    habe ich bisher nicht feststellen können - aber stell´ mal bei win xp die luna oberfläche ab, dann geht das auch gleich richtig ab...
    denke das ist ein problem jedes modernen gui... :rolleyes:
    sind wir mal ehrlich - wenn du schnell arbeiten willst könntest du auch mit dos 6 und word 5 (dos) arbeiten - aber wer will das???

    gegenfrage - willst du einen mac oder willst du nur "keinen pc"?
    muß ein mac schneller sein? auch wenn jobs nimmer müde wurde den speed seiner macs zu preisen - aber ehrlich - muß er unbedingt schneller sein? reicht es nicht gleich schnell zu sein?
    (um die mögl. diskussion gleich zu vermeiden - macht es etwas aus, selbst wenn er etwas langsamer wäre???)

    nein! ist es nicht! aber (und ich arbeite selbst mit beiden systemen) mac os ist an vielen stellen besser...
    versuch auf einem pc x anwendungen zu installieren ein wenig zu arbeiten, am besten plugins zu installieren, die anwendungen miteinander verknüpfen und dann einiges davon zu deinstallieren...

    versuch einen usb treiber von avm fritz isdn bluetooth für win95 zu bekommen...
    oder einen funktionierenden für die (immer noch aktuelle) avm pcmcia fritz card v2 isdn für win98...

    wollen wir objektiv bleiben - sie verkaufen mehr (nicht nur ipod´s) als je zuvor...
    solange ihre geräte nachgefragt werden...

    soll ich das kommentieren kopfkratz

    ähm, bin ich im falschen film, oder ist dieser beitrag nicht von heute (08/01/2005) :rolleyes:

    nimm einen pc, were glücklich und nicht zum "troll"

    gruß
    w
     
  18. MAC2214JV

    MAC2214JV Mitglied

    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    07.05.2004
    Nee :D , Original startete April 2002 ;)
    Gruss und Willkommen 2005 (sorry)
     
  19. 2nd

    2nd Mitglied

    Beiträge:
    9.021
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    25.07.2004
    posted by ricco007:

    So ein Blödsinn... Blacksy bringt die Sache auf den Punkt, danke.

    iBook G4 gegen P4 3 GHz HT - mit Deinem "Spielzeug" kann man hier im Forum posten oder eine eMail schreiben oder den iPod mit Musik befüllen, mit dem P4 kann man dagegen richtig arbeiten.

    Und auch Windows arbeitet zufriedenstellend, auch wenn es einmalig etwas Nerven und Zeit kostet.

    Jaja, Fuck off MS... und Intel gleich dazu.

    Kopfschüttelnd,

    Frank
     
  20. RouvenMVP

    RouvenMVP Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    07.10.2004
    Ich will dich ja nicht enttäuschen, ABER: Ein 3 GHz-PC läuft, so ebenfalls wie dein Ibook mit 1256 MB RAM ausgestattet, GARANTIERT schneller als dein (oder mein) ibook.
    Jedoch: Schneller heiß nicht besser... :cool: Allein schon die Stille des Ibooks war mir den leichten Aufpreis gegenüber einem gleichwertig ausgestattetem Win-Notebook wert.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...