Umstieg aufs Macbook Pro (von Imac + Macbook Air) - Speicherproblem

Diskutiere das Thema Umstieg aufs Macbook Pro (von Imac + Macbook Air) - Speicherproblem im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. Fussballmaxy

    Fussballmaxy Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2016
    Hallo zusammen,

    vorweg...eventuell bin ich auch mit der Frage im Iphone Bereich besser aufgehoben, nach meiner Logik wollte ich erst hier nachfragen ;)

    Ausgangslage:
    Alt:
    Iphone 7 128GB
    Macbook Air 128GB
    Imac 1 TB

    Neu:
    Macbook Pro 256 GB

    Ziel:
    Übertrag aller Daten auf das Macbook Pro

    Bisher wurde mein Iphone Backup stets auf dem Imac gespeichert.
    Der Imac hat auch regelmäßig sein Backup über eine externe Festplatte erhalten (2TB)

    1.)
    Das Macbook Air war "nur" für die Arbeit und demzufolge wenige Daten (Fotos/Videos) bzw. meist Zugriff aus der Cloud.
    Meine relevanten Daten habe ich auf einen USB Stick gespeichert, Macbook Air zurückgesetzt für den Verkauf.

    2.) Iphone wird weiterhin benutzt und soll auch später regelmäßig ein Backup über Itunes erhalten.

    3.) Imac ist zu ca. 50% voll an Daten (inklusive Iphone Backup).

    Frage:

    Wie kann ich nun meine Daten vom Imac auf das neue Macbook Pro übertragen?
    Wichtig sind mir die Passwörter sowie die Einstellungen bei meinen Programmen + Übertrag der Programme.

    Viele Daten kann ich sicherlich auch noch auf eine andere externe Festplatte legen und darauf vom Macbook Pro zugreifen.

    Befürchte nur, dass die 256Gb nicht reichen, wenn ich ebenfalls das Iphone Backup auf dem Macbook Pro speichere.

    Wie würdet ihr vorgehen?
    Macbook Pro aus dem Imac Backup wiederherstellen (damit die Programme + Passwörter übertragen werden), ist dies so einfach oder gibt es dort noch einige Punkte zu beachten (die ich gerade vernachlässige?).

    Wie soll ich mit dem Iphone Backup umgehen...ist die Speicherung auf einer externen Festplatte "einfach" oder mache ich mir damit ggf. später Probleme, wenn ich darauf zugreifen möchte?


    Danke für eure Mühe und einen guten Start ins Wochenende.
     
  2. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.014
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.640
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ich würde erstmal aussortieren und schon am iMac alles auslagern, wenn nicht auf die interne Platte beim neuen Macbook Air drauf soll. Dann siehst du daran sehr gut, welche Festplattengröße erforderlich ist. Meine Devise dabei ist (also bei Anschaffung eines neuen Geräts): Mindestesn 50% der neuen Festplatte muss nach dem Migrieren noch frei sein denn das neue Gerät soll ja nicht nach einem Jahr bereits zu wenig Speicher haben und der Speicherbedarf wird ziemlich sicher nicht sinken.
     
  3. Fussballmaxy

    Fussballmaxy Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2016

    Es handelt sich um das Macbook Pro mit 256GB welches neu bespielt werden soll.

    Die Dateien werden bereits ausgelagert...weil ich in dem Punkt der 50% genauso denke wie du.

    Mir sind die Fragen bezüglich des Iphones Backup + überspielen der Programme wichtig.

    Denke ich bin nicht der einzige, der schon vor dieser Problematik stand.
     
  4. rembremerdinger

    rembremerdinger Mitglied

    Beiträge:
    10.711
    Zustimmungen:
    2.375
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Guten Morgen, du hast doch deine Daten des iPhone bestimmt immer mit iTunes gemacht?
    Wenn ja ist das Backup auch im iTunes gespeichert. dann müsste es nach meinem Verständnis auch mit übertragen werden.
     
  5. Fussballmaxy

    Fussballmaxy Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2016
    Ja, wurde bisher immer in Itunes gespeichert.
    Daher ja auch die Frage zwecks Auslagerung/Speicherung auf einer externen Festplatte.
     
  6. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    1.457
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Das geht.

    Ich hatte an meinem MacMini wg. Speichermangel eine externe HDD, auf diese hat iTunes die IOS-BackUps gespeichert.

    War ein bißchen fummelig, weil ich mich im Terminal nicht auskenne, aber selbst ich habe es hinbekommen.
     
  7. Fussballmaxy

    Fussballmaxy Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2016
    Hast du dafür eventuell noch eine "Anleitung" zur Hand?
     
  8. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    1.457
    Mitglied seit:
    18.02.2016
  9. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.014
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.640
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Wie gesagt, mein Vorschlag wäre den iMac jetzt so zu konditionieren dass er ähnlich wie das zukünftige MBP benutzt werden wird, d.h. alle entsprechenden Nutzerdaten und Co auslagern auf ein externes Medium, so wie in Zukunft auch die Nutzung mit dem MBP aussehen wird. Dann siehst du doch wieviel Speicherplatz die interne Festplatte benötigt. Wenn ich dabei also das 256 GB Modell in Betracht ziehen würde dürfte von der internen Festplatte nur 128 GB belegt werden.
    Aber, ums nochmal deutlich zu machen, lager jetzt aus am iMac und schau wie tief du runter kommst, ggf. sind die 256 GB doch zu wenig und du musst doch auf 512 GB gehen. Mir wären die 256 GB zu wenig.
     
  10. Fussballmaxy

    Fussballmaxy Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.04.2016

    ich verstehe deine Intention dahinter und dies ist ebenfalls mein Gedanke.

    Mir geht es aber um die praktische Umsetzung in Kombination mit einer externen Festplatte, bzw. wie ich die Programme übertragen kann.

    Von der Theorie her ist der Ablauf klar, ich hab die Frage ins Forum gestellt bezüglich praktischer Anwendugen/Beispiele/Anleitungen.

    Danke euch
     
  11. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.014
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.640
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Programme überträgt man dann via Migrationsassistent. Wie gesagt, erstmal den Benutzerordner auslagern und schau wieviel Speicherplatz dann noch vom System benötigt wird. Ich würde zumindest Programme und Co alles auf der internen Platte lassen, je nach Programm kann man die natürlich auch Auslagern wenn man möchte, den meisten Programmen dürfte es egal sein von wo aus sie gestartet werden. Mein Hauptproblem dabei wäre aber, dass ich vielleicht mal das externe Laufwerk vergesse und dann Unterwegs nicht auf benötigte Programme zugreifen kann. Fände ich blöd. Für wichtige Dokumente, die auch Unterwegs benötigt werden, nutze ich gern Dropbox und das iCloud-Drive.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...