1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Kaufberatung Umstieg auf Windows/Android-Setup. Hat jemand Tipps?

Diskutiere das Thema Umstieg auf Windows/Android-Setup. Hat jemand Tipps? im Forum MacUser TechBar.

  1. newmaci

    newmaci Mitglied

    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    28.06.2008
    Ich rate zu MX Keys und MX Master 3s; nutze ich selbst. Sind 1a Teile.
    Die Craft hatte ich auch und das Rad brachte mir keinen Mehrwert.
     
  2. ng89

    ng89 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Ok, danke dir! :)
     
  3. warnochfrei

    warnochfrei Mitglied

    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    327
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Nein.

    Die Maus ja, aber ich persönlich schwöre auf IBM-Tastaturen.
     
  4. daryl

    daryl Mitglied

    Beiträge:
    1.214
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    371
    Mitglied seit:
    17.11.2009
    Es sind lediglich die Google Apps (Gmail, Maps, Fotos etc.) vorinstalliert und die Pixel Geräte haben einige exklusive Features die den Pixel Smartphones vorbehalten sind. Es ist keine Bloatware bzw. ein vom Hersteller drüber gezogenes UI auf dem Teil.
     
  5. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    531
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Tabula rasa - ich kann es aber gut verstehen. Wer jetzt als Newbie zu Apple kommt, muss das K*tzen kriegen. Catalina, iPadOS 13, iOS 13, externe GPUs, Butterfly, *gate, whatever, alles läuft im Moment eher suboptimal. Aber Apple hatte auch schon mal bessere Zeiten und es kommen auch wieder gute. Wenn ein Systemwechsel kein Problem darstellt wie beim TE, ist das nur konsequent.
     
  6. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    14.366
    Zustimmungen:
    6.373
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    die meisten kommen von Windows und sind da aus irgend einem Grund nicht zufrieden.
    Deshalb ist eine Veränderung erst einmal gut. Diese User können meiner Meinung nach nicht abschätzen, wie sich Apple zum Negativen verändert hat, die kennen ja keine "guten alten Zeiten".
     
  7. Draco.BDN

    Draco.BDN Mitglied

    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Das scheint wie beim Job zu sein, nach X Jahren, will man mal was neues. Ich habs auch oft genug probiert, aber entweder läuft es bei Apple (ggf. wegen Gewöhnung) immer besser bzw. ohne Probleme.
    Auch hab ich es jeden Mal unter Windows oder Android Probleme mit Datenverlust usw. gehabt. Bei Apple hab ich nach knapp 18 Jahren noch das erst Mal Daten zu verlieren.

    Ich finde die Surface Geräte von Microsoft nicht schlecht, empfinde aber, dass die HW auch Probleme macht. Am zuverlässigsten gilt noch Lenovo.
    HP macht auch gute Laptops - Dell Laptops und Asus finde ich nun gar nicht gut. (Das liegt bei mir aber an Vorgeschichte)
     
  8. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    531
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Der TE hatte viele Apple-Produkte noch nicht allzu lange, z.B. iPad.
    Wie auch immer, mich persönlich ödet dieser ganze Mist mit egal welchem Hersteller so an dass ich nur noch die Dinge emotionslos nutze. Hersteller wurscht, sind alle kagge...;)
    Das einzige was Apple den anderen voraus hat ist der Wiederverkaufswert der Produkte.
     
  9. ng89

    ng89 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Absolut. Ich sehe es ähnlich. Aber mich hat noch eine andere Sache dazu gebracht zu wechseln. Auch wenn das jetzt vielleicht total bescheuert klingt aber die Arroganz, die von den Apple Geniuses bei der Frage bzgl. Der eGPU Problematik mit dem Mini und dem Ortungsdienste Problem beim iPad entgegen gebracht wurde, hat mich echt überrascht. Sie haben einen richtig spüren lassen, wie sehr man sie gerade wegen seinem popeligen Mini und Standard iPad nervt.
     
  10. marti

    marti Mitglied

    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    27.03.2004
    nun Apple ist so erfolgreich wie nie - alles machen sie also nicht falsch. Catalina ist ein Krampf; allerdings hat bei mir eine Neuinstallation Wunder gewirkt, alles läuft nun bis auf den kleinen Mail Bug (man muss zweimal auf das Icon klicken damit sich Mail öffnet) sehr schnell und ohne Probleme.

    Zum Thema:
    Thinkpad ist immer gut - aber auch teuer, für das was der Threadersteller macht, genügt auch ein Acer oder Asus; es gibt hier sehr gute Modelle mit 16 GB Ram, 512 GB SSD und schneller Grafikkarte.

    Allerdings ist Windows 10 immer noch ein Albtraum zum installieren und ich bin schon seit Windows 3.0 dabei. Habe gerade einen ASUS XT571 gekauft und die Installation war der Horror:

    Alles konfiguriert, alle Programme installiert, Kachelmenü eingerichtet und trotz Neuinstallation einfach keine Verbindung zu meinem DS412+. Alle Tricks aus dem Internet ausprobiert, kein Erfolg.
    Fazit: Erneute Neuinstallation mit löschen der Festplatte und alles nochmals neu Einrichten - Stunden ja Tage verbraten bis alles endlich lief...
    Aber wenn es dann mal läuft, hat man keine Probleme damit und ich kann meine alten heilgeliebten Spiele wieder geniessen.

    Pixel 4
    Aus meiner Sicht eine schlechte Wahl:
    - mittelmässiges Display
    - katastrophale Akku Laufzeit (siehe die zahlreichen Testberichte im Internet)
    - Datenkrake Google

    Einzig der lange Android Support und die gute Kamera sprechen für das Pixel. Dann würde ich lieber ein Samsung nehmen, man bekommt damit das ausgewogenere Paket und ebenfalls einen langen Android Support.
     
  11. hakara

    hakara Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    25.03.2019
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe nach meiner Blackberry-Ära mit dem Galaxy S und dem wundervollen S2 weitergemacht, ehe ich mit dem iPhone 4 bei Apple gelandet bin. So ging das dann bis zum SE. Dann habe ich mal einen Ausflug gemacht zum S7 Edge, was wirklich ein tolles Handy war - tolles Display, viele Funktionen die ich beim iPhone vermisse. Und doch habe ich jedes Mal wenn ich das technisch eigentlich unterlegene SE in die Hand genommen hab, habe ich mich einfach wohler gefühlt. So bin ich dann auch verblieben.

    Zur Zeit liebäugle ich auch wieder mit Android, aber ich zieh es nicht durch - weil ich weiß, dass ich - obwohl mich die Restriktionen bei iOS Nerven - doch wieder beim iPhone landen werde.

    Als Rechner benutze ich aber wieder, nach langer MacBook-Nurzung, Windows 10. Passt für *meinen* Workflow einfach besser, ganz zu schweigen von Programmen die es nicht für macOS gibt, die ich aber geschäftlich brauche.
     
  12. Cendra

    Cendra Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    28.03.2018
    Ich hab mich nach xp sehr lange gegen Windows gesträubt, weil ich schlechte Erfahrungen mit Vista und Win 8 gemacht hatte. Dann hab ich angefangen angestellt zu arbeiten (war jahrelang Freiberufler) und war sehr positiv überrascht von Win 7. Das fand ich wirklich toll und ich habe es teilweise auch privat genutzt. Nun habe ich jetzt seit einer Weile Win 10 und war wieder sehr skeptisch. Aber was soll ich sagen? Ich hatte bisher auch kein einziges gravierendes Problem. Frust am Anfang natürlich schon, weil alles etwas anders war. Aber das geht vorbei.
    Habe dann auf der Arbeit eine Schulung bekommen wo ich alle Fragen stellen konnte. Seitdem merke ich keinen Nachteil mehr gegenüber MacOS. Abgesehen davon, dass mein kleines altes Macbook sehr viel schneller ist als mein PC auf der Arbeit. Aber dafür kann ja Windows nix.
    Muss zugeben, da waren mehr Vorurteile meinerseits dabei als es tatsächliche Probleme bereitet. Ich würde mittlerweile ohne Bedenken wieder zu Windows wechseln, wenn mein aktueller Laptop den Geist aufgibt.

    Android hingegen kommt mir nicht ins Haus, solange es nicht eine komplett Google-freie Version gibt.
    ... was vermutlich nicht passieren wird. Aber ich vermeide nicht seit mehr als 10 Jahren diese Krake um ihr meine Daten dann per Smartphone auf dem Silbertablett zu servieren.

    Ich wünsch Dir viel Spass auf jeden Fall und berichte mal, wie Du zurecht kommst. Wenn mein Lappi den Geist aufgibt, stehe ich nämlich vor der gleichen Entscheidung :)

    PS: Ich kann hier zwar nix zu der Hardware-Diskussion beitragen aber wir haben neben meinem voll funktionstüchtigen Acer-Laptop von 2003 noch ein unverwüstliches Thinkpad rumstehen. Das ist steinalt, ist schon vom Tisch gefallen und funktioniert ohne Probleme. Wiegt halt gefühlt ne Tonne :-D
     
  13. 518iT

    518iT Mitglied

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    22.11.2007
    Bei Windows 10 muss man aber auch wissen, dass Microsoft auch gern Daten sammelt. Es gibt da extra Tools zur Blockade.
     
  14. ng89

    ng89 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    226
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    mmh.. das thinkpad das ich geordert habe war teurer, deutlich teurer als der Mac Mini. Ca. das gleiche wie ein MBP. Du musst deine Vorurteile mal neu sortieren.
     
  15. newmaci

    newmaci Mitglied

    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    28.06.2008
    Im Premium Bereich und den größeren Konfigurationen schenken sich Lenovo und Apple preislich nichts.
    Da würde ich derzeit sogar das MacBook Pro 16 als Preis-Leistungskracher einstufen.
    Das ich sowas mal schreibe... :confused::D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...