1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstieg auf Volumentarif bei 1+1

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von JochenN, 01.12.2003.

  1. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    46
    Hallo,

    ich habe derzeit den 100h-Stundentarif von 1+1, was eigentlich auch reicht. Was mich nervt ist, dass ich immer auf die Zeituhr achten muss. Daher überlege ich, z.B. zu dem 2 GB oder 5 GB Tarif zu wechseln, der keine zeitbegrenzung hat.

    Frage: Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass auch in einem solchen Fall empfohlen wird, die Verbindung automatisch nach ca. 5 bis 10 Min. kappen zu lassen, "nur reinen Flatrate-Benutzern" wird empfohlen, das "immer verbunden bleiben" zu aktivieren.

    Als Begründung kann ich mir nur vorstellen, dass die DSL-Verbindung quasi "im Ruhezustand" immer IP-Pakete austauscht, was sich rein volumenmäßig über ein paar Tage zu einem ordentlichen "Gesamtvolumen" summiert.

    Könnt Ihr das bestätigen? Hat schon jemand Erfahrung, wann durch "normales" Surfverhalten (was ist das ;-) mit vielleicht max. 5 Downloads von mehr als 10 MB pro Monat bestimmte Volumengrenzen erreicht werden, wenn man "immer verbunden" bleibt?

    Herzlichen Dank im voraus für Eure Antworten!
     
  2. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.843
    Zustimmungen:
    140
    naja sagen wir mal wenn du rund um die Uhr verbunden bist und garnichts ansonsten machst. Also kein surfen, Downloads .. solltest du ein paar MB haben. So viel Traffic fällt da nicht an.

    Außerdem kannst du doch bei 1&1 Online deinen Verbauch nachschauen.

    mfg
    Mauki
     
  3. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    46
     

    Genau, aber das blöde ist, das man bei einem Zeittarif zwar laufend sehen kann, wieviel Zeit (!) man verbraten hat, aber eben nicht, wieviel MB/GB Traffic dabei produziert wurden...

    Trotzdem vielen Dank, ich werde den Tarifwechsel wohl von 100h nach 5 GB machen, kostet erstmal das gleiche. Wenn ich dann sehe, dass 5 GB zu viel sind, kann ich immer noch den Tarif-Downgrade machen und so nochmal 5 Euro pro Monat sparen.
     
  4. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.843
    Zustimmungen:
    140
    das ist ja echt blöd. Es gibt aber angeblich Anbieter bei denen wir trotz Volumentarif auch die Zeit angezeigt.

    mfg
    Mauki
     
Die Seite wird geladen...