Umstieg auf älteres MacBook Pro dämlich?

bumbklaatt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2009
Beiträge
979
Folgende Situation:

Besitze seit nem knappen Jahr ein 2010er MacBook Pro in 13" mit 2,4 Ghz (Siehe Signatur).

Ich habe das Gerät gekauft, weil mir die Bildschirmdiagonale von 13" als bester Kompromiss aus Mobilität und Arbeitskomfort schien. Leider hat es sich in letzter Zeit rausgestellt, dass mir das Display mit seiner mickrigen Vorkriegsauflösung von 1280x800 oft zu klein ist und man wirklich sehr weit nach unten schauen muss, wenn man am Schreibtisch an dem Teil arbeitet.

Da ich damit rechne, für mein Gerät noch mindestens 700 Euro zu bekommen, spiele ich derzeit mit dem Gedanken, mir das letzte 15" MBP-Modell vor den Unibodys (4. Generation) mit Topausstattung (2,6 Ghz) zuzulegen. Sind in der Bucht zwar selten zu finden aber es taucht immer mal wieder eines auf. Geldtechnisch müsste ich wohl nichts drauflegen. Dafür bekäme ich dann ein schnelleres und größeres MBP als mein bisheriges und hätte zusätzlich noch das von mir geschätzte matte Display.

Wollte jetzt mal fragen, was ihr von dieser Idee haltet. Ich bin damals auf das 2010er MBP umgestiegen, da mein 2007er Macbook Weiss bei jeder Kleinigkeit aufgehäult und einen enormen Lärm verursacht hat.

Hatte bzw. hat jemand von Euch noch ein MBP der 4. Generation und kann was zu den Emissionen und der Akkulaufzeit sagen? Tauscht Apple die defekten 8600er Chips noch aus?
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Ich habe das Gerät gekauft, weil mir die Bildschirmdiagonale von 13" als bester Kompromiss aus Mobilität und Arbeitskomfort schien. Leider hat es sich in letzter Zeit rausgestellt, dass mir das Display mit seiner mickrigen Vorkriegsauflösung von 1280x800 oft zu klein ist und man wirklich sehr weit nach unten schauen muss, wenn man am Schreibtisch an dem Teil arbeitet.
Vorkriegsauflösung? Dir ist schon klar das durch eine höhere Auflösung Dein problem größer und nicht kleiner wird!?

Ansonsten spricht da generell nichts dagegen Dein Book gegen ein altes 15" zu tauschen! Du musst Dir nur im klaren sein das die Dingern dann schon um die 3 jahre auf dem buckel haben!
Ich persönlich arbeite noch mit einem mid07 und denke das es leistungstechnisch noch sicherlich 3 weitere jahre reichen wird(vorrausgesetzt es geht nichts kaputt)

edit: die chips tauscht Apple bis zu 4 Jahre nach dem kaufdatum aus..
 

bumbklaatt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2009
Beiträge
979
Dir ist schon klar das durch eine höhere Auflösung Dein problem größer und nicht kleiner wird!
Bei ner höheren Displayauflösung bekomme ich mehr Inhalt auf den Bildschirm, das ist das, was ich will. Gepaart mit dem physisch größeren Bildschirm denke ich schon, dass dies mein Problem lösen könnte.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Bei ner höheren Displayauflösung bekomme ich mehr Inhalt auf den Bildschirm, das ist das, was ich will. Gepaart mit dem physisch größeren Bildschirm denke ich schon, dass dies mein Problem lösen könnte.
Ah ok, hab Dein problem fehlinterpretiert ;) Ich persönlich haben nämlich eher das problem das alles zu klein wird um entspannt zu arbeiten bei höherer auflösung. Daher finde ich beim 13" die 1280x800 auch als maximum des für mich erträglichen..
 

areito

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2008
Beiträge
828
Nur zur Info, das 15" MBP gibst auch in einer höheren Auflösung, ich glaube 1680x1050. Der Standard ist 1440 x 900

Ich persönlich finde die Displays der Unibody's besser als die Vorgängermodelle. Ich würde versuchen günstig an eines der C2D Modelle von Ende 2009 zu kommen.

Gruss

areito
 

bumbklaatt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.06.2009
Beiträge
979
Nur zur Info, das 15" MBP gibst auch in einer höheren Auflösung, ich glaube 1680x1050. Der Standard ist 1440 x 900
Die 15ner der 4. Generation gab es nur in 1440x900. Sollte aber schonmal ein Sprung von 1200x800 sein.

EDIT: Die vor-Unibodys gefallen mir besser und sind die einzigen, für die ich nichts drauflegen müsste nach dem Verkauf meines 13ers
 

Iluminatus

unregistriert
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
975
Ich habe erst kürzlich mein 13" MBP gegen ein 15" MBP getauscht. Allerdings ein 4,1er, da ich günstig ein Modell mit neuem Mainboard bekommen habe. Für mich war es der richtige Weg, denn das Display im 13´er ist ein Witz. Zumal das 13´er MBA eine höhere Auflösung bietet. :(
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Die 15ner der 4. Generation gab es nur in 1440x900. Sollte aber schon ein Sprung von 1200x800 sein.
Ein MBP mit 8600M GT würde ich nicht kaufen. Zwar wird bis Ende Jahres das Ding kostenlos repariert, wenn der Grafikchip abraucht, aber ab Anfang nächsten Jahres kannst du das Ding dann wegwerfen.
Leg ein paar Euro mehr drauf und kauf der zumindest ein Modell dir ersten Unibody Generation.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
spiele ich derzeit mit dem Gedanken, mir das letzte 15" MBP-Modell vor den Unibodys (4. Generation) mit Topausstattung (2,6 Ghz) zuzulegen. Sind in der Bucht zwar selten zu finden aber es taucht immer mal wieder eines auf.
Kauf Dir auf keinen Fall ein 3,1 oder 4,1 mit der 8600M GT!!

Leistungstechnisch reicht das zwar aus, die Geräte sind aber alle reihenweise vom nVidia-Defekt befallen!
Apple tauscht dann das Logicboard zwar bis 4 Jahre nach Kauf aus, wenn Dir das aber danach passiert, ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Finger weg!

Hier siehst Du mal eine nicht-repräsentative Umfrage, wie viele Besitzer diesen Defekt bereits hatten:
https://www.macuser.de/forum/f10/umfrage-bereits-nvidia-577538/

Auch nach Tausch kann der Fehler offensichtlich wieder auftreten.

Edit: Seite lange nicht aktualisiert, Beitrag dennoch aktuell :p
 

SAS Agent

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2008
Beiträge
180
Ich würde dir empfehlen, einfach nen externen Monitor und dazu die schöne Apple-Alu-Tastatur anzuschaffen, wenn dein Budget das zulässt. Damit kann man sehr schön am Schreibtisch arbeiten.
Ich glaube auch nicht, dass das 2,6er Vor-Unibody-Modell zwingend flotter ist als deins. Man bedenke z.B. den schnelleren RAM-Takt der 2010er Modelle.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Kauf Dir auf keinen Fall ein 3,1 oder 4,1 mit der 8600M GT!!
Also ich finde das absolut unbegründet! Klar gibt es diesen Fehler, aber er ist längst nicht so häufig wie hier immer getan wird.. Ich kenne aus dem privaten und beruflichen umfeld dutzende nutzer welche ein solches Modell haben und hatten, und nicht einer hatte einen solchen defekt!

Und die umfrage in einem "problem" forum ob die leute einen defekt hatten und oder nicht, ist nicht nur "nicht-repräsentativ" sondern völlig ins negative verfälscht ;)
 

Gravmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.463
Also das Vor-Unibody Modell würde ich mir nicht holen an deiner Stelle.

Vorteile der Unibody Reihe:
Möglichkeit auf Stromsparenden Grafikchip umzuschalten
Trackpad !
DDR3 bis 8GB im Gegensatz zu DDR2 und max 6GB
Displayport

Es sollte mind. ein Late08 werden wenn du tauschen möchtest

Was spricht denn dagegen wie SAS-Agent bereits sagte einen externen Monitor zu kaufen?
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Also ich finde das absolut unbegründet! Klar gibt es diesen Fehler, aber er ist längst nicht so häufig wie hier immer getan wird.. Ich kenne aus dem privaten und beruflichen umfeld dutzende nutzer welche ein solches Modell haben und hatten, und nicht einer hatte einen solchen defekt!

Und die umfrage in einem "problem" forum ob die leute einen defekt hatten und oder nicht, ist nicht nur "nicht-repräsentativ" sondern völlig ins negative verfälscht ;)
Deswegen hab ich auch gesagt nicht-repräsentativ.;)

Aber teilgenommen haben im Forum alle, die den Thread gesehen haben und einen solchen Rechner haben - die Tendenz ist eindeutig.
Bei dem einen brennt der Chip nach 6 Monaten, bei dem anderen nach 3 Jahren durch, "Langzeitstudien" gibt es nicht, aber minderwertiges Lötzinn wurde bei allen verwendet.
(Haben Deine Freunde auch alle sicher das 3,1 und 4,1 und nicht das 1,1 und 2,1, die genauso aussehen?)

Und weil das ein Logicboard- und wirtschaftlicher Totalschaden wäre, würde ich auch bei einer 50:50 Chance auf jeden Fall davon abraten, nur weil das Gerät schicker ist und 200 Euro weniger kostet, das Risiko einzugehen, es nach einem Jahr wegzuwerfen..

DDR3 bis 8GB im Gegensatz zu DDR2 und max 6GB
Auch das ist ein zusätzliches Argument, die schnelleren Zugriffszeiten vom DDR 3 sind nicht zu verachten..
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Also ich finde das absolut unbegründet! Klar gibt es diesen Fehler, aber er ist längst nicht so häufig wie hier immer getan wird..
Also wenn Apple und Nvidia den Fehler offiziell als Serienfehler bezeichnen und das Ganze 4 Jahre (!) lang getauscht wird, dann muss eine immense Zahl der Geräte betroffen sein.
Das deckt sich auch mit meinen eigenen Erfahrungen (die natürlich nicht repräsentativ sind): Alle die ich kenne haben ihr MBP mit 8600M GT reparieren lassen müssen.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Haben Deine Freunde auch alle sicher das 3,1 und 4,1
Mein eigenes habe ich gekauft zu dem zeitpunkt als in der Firma für die ich teilweise gearbeitet habe das damals frisch "aktualisierte" 4.1er auf den markt kam. Geschätzte 15-20 stück. Nochmals soviel hatte diese Firma nach dem rauskommen von Leopard geordert, also quasi das 3.1. Es waren beim 3.1 und beim 4.1 jeweils die basismodelle in grundausstattung.
Da ich natürlich ebenso viel über diesen fehler gelesen hatte hab ich den admin der firma des öfteren gelöchert ob er ausfälle hat, und es war kein einziger defekt dabei.
Leider kann ich die sache jetzt nicht mehr verfolgen da diese Firma die Rechner alle schon nach erreichen der 3 Jahre verkloppt hat..

In meinem Bekanntenkreis die sind alle 4.1er.. ich bin der einzige lurch der nur ein 3.1er hat ;)
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Also wenn Apple und Nvidia den Fehler offiziell als Serienfehler bezeichnen und das Ganze 4 Jahre (!) lang getauscht wird, dann muss eine immense Zahl der Geräte betroffen sein.
Das deckt sich auch mit meinen eigenen Erfahrungen (die natürlich nicht repräsentativ sind): Alle die ich kenne haben ihr MBP mit 8600M GT reparieren lassen müssen.
Das es ein häufiger fehler ist bestreite ich ja nicht. Aber meine erfahrung zeigte mir bis jetzt das die menge der ausfälle dann doch viel geringer sein muss als es in foren den anschein hat..

Gibt es eigentlich aussagen darüber ob der fehler unterschiedlich oft vorkommt je nach ram bestückung? also 128mb vs. 256 beim 3.1 bzw. 256mb vs. 512 beim 4.1? Obwohl ist ja eigentlich die selbe Karte..
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Das es ein häufiger fehler ist bestreite ich ja nicht. Aber meine erfahrung zeigte mir bis jetzt das die menge der ausfälle dann doch viel geringer sein muss als es in foren den anschein hat..
Richtig, aber warum ein nicht kalkulierbares Risiko eingehen, wenn man für ein paar Euro mehr ein Modell bekommt, das nicht von diesem Serienfehler betroffen ist?

Gibt es eigentlich aussagen darüber ob der fehler unterschiedlich oft vorkommt je nach ram bestückung? also 128mb vs. 256 beim 3.1 bzw. 256mb vs. 512 beim 4.1? Obwohl ist ja eigentlich die selbe Karte..
Hab mich etwas über den Defekt belesen, da ich ja selbst auch davon betroffen war.
Das Problem ist, dass die GPU mit minderwertigem Lot auf auf LogicBoard gelötet wurde; daher gehe ich davon aus, dass es (wie du schon sagst) egal ist wie viel Grafikspeicher verbaut wurde.
Obs beim 3.1 bzw. 4.1 jeweils anderes Lot verwendet wurde, kann ich dir aber nicht sagen.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Richtig, aber warum ein nicht kalkulierbares Risiko eingehen, wenn man für ein paar Euro mehr ein Modell bekommt, das nicht von diesem Serienfehler betroffen ist?
Na gut, vielleicht sehe ich das auch zu sehr aus der Sicht eines anwenders der ja bereits so ein gutes Stück sein eigen nennt und weniger aus der sicht wie es ist wenn man jetzt ein solches kauft..
 
Oben