umlaute in tar archiv

fulgur

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
5
hallo zusammen!

während der ganzen einrichtung meines neuen power macs g5 (bin umsteiger von linux/i386) hatte ich probleme mit den umlauten in dateinamen. die meisten habe ich gemeistert, eines ist aber geblieben:

enthält eine datei in einem tar archiv einen umlaut im dateinamen, weigert sich der stuffit expander und das tar im terminal die datei zu entpacken.

auch die aktuellste gnu tar version will nicht. auf linux hatte ich nie probleme mit sowas.

vielen dank!

gruss,
dominik
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.876
Erstmal: Willkommen im Forum

Hast Du $LANG=de_DE.ISO8859-1 schon versucht ?
 

fulgur

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
5
merci! meinst du

export LANG=de_DE.ISO8859-1

oder

export LANG=de_DE

?

geht leider auch damit nicht :-(
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
Was ist denn überhaupt die Fehlermeldung, die tar ausgibt?
 

fulgur

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
5
z.B. tar: irgend/ein/verzeichnis/Erkl\344rung.9.pl.txt: Cannot open: (null)
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.876
Zwei Sachen sind mir noch eingefallen:
1. Hast Du eine ~/.inputrc:
set meta-flag ON
set input-meta On
set conver-meta Off
set output-meta On
set show-all-if-ambiguous On
2. Hast Du in den Terminaleinstellungen "Nicht ASCII Zeichen in Escape-Sequenzen ..." angeklickt ?

HTH
 

fulgur

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
5
danke für die tipps. leider funzte es nicht :-( komische sache das...
 

Nogger

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
372
Schau da mal rein:

http://groups-beta.google.com/group/de.comp.sys.mac.misc/msg/46a90beed884a7af

Sieht also nicht gut aus. Wie es für dich weitergeht, kommt jetzt drauf an, wie viele Archive du hast und wie viele Umlautdateien da drin.

Du könntest versuchen das Archiv unter Linux zu entpacken und die Dateien per scp auf den Mac zu bringen.

Ocer du könntest es mit dem Midnight Commander versuchen. Das Archiv mit Return öffnen, die "guten" Dateien en Block rauskopieren und dann die Dateien mit Umlauten einzeln mit Umbenennung rauskopieren.
 

fulgur

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
5
danke für die url! war wirklich aufschlussreich. finds ein bisschen schade, dass der stuffit expander das nicht rafft. da könnte man sicher was verbessern, z.b. manuelle angabe des charsets oder so.

ist aber nicht so schlimm. habe jetzt keine wichtigen dateien mehr in tar archiven. werds mir aber für die zukunft merken.

gruss,
dominik
 
Oben