Umfrage zur Mausbeschleunigung

?

Soll die Mausbeschleunigung in Mac OS X abschaltbar sein?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 09.04.2007
  1. Ja, soll man deaktivieren können.

    13 Stimme(n)
    43,3%
  2. Nein, alles soll so bleiben wie es ist.

    17 Stimme(n)
    56,7%
  1. mastercam

    mastercam Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    18
    Hallo zusammen,

    vorab gesagt: ich bin ein echter Mac Fan.
    Ich hatte schon mehrere Macs und zur Zeit habe ich gleich zwei davon.

    Vorher war ich wie viele von Euch Windowsnutzer und nutze meinen PC nur noch ausschließlich für Games.

    Gleich von Beginn an meines Umstiegs hat mich die Mausbeschleunigung von OS X wahnsinnig gemacht, da ich nix mehr getroffen habe.
    Zwar gewöhnt man sich daran wenn man viel am Mac und wenig am PC sitzt.
    Jetzt spiele ich aber zur Zeit sehr gerne Battlefield und da ist ein schnelles und präzises Positionieren mit der Maus unerlässlich.

    Mache ich dann wieder was mit meinen Macs, komme ich mir wieder vor wie einer der den ersten Tag eine Maus benutzt.

    Bitte jetzt keine Kommentare wie: "Ich habe kein Problem damit" oder "Es ist sogar ganz toll".
    Mir ist schon klar dass viele das wollen. Ein Bekannter findet es auch prima.

    Ich will auch nicht dass dieses Feature verschwindet. Es soll lediglich in den Systemeinstellungen abschaltbar sein. Endlich!

    Viele Umsteiger haben nämlich das selbe Problem.

    Also gebt bitte Eure Meinung ab ob die Mausbeschleunigung abschaltbar sein soll, mit der Hoffnung auf Erhörung durch die richtigen Personen.
     
  2. SPManiac

    SPManiac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    17
    Bin völlig Deiner Meinung!
    Die Maus hatte auch unter OS9 ein viel direkteres Ansprechverhalten, ähnlich meinem AMIGA und auch Windows.
    Das OSX Verhalten finde ich auch sehr "sluggish", deshalb benutze ich schon seit Beginn an USB Overdrive, das mir wieder das alte Feeling zurückbringt. Die Software hat noch einen weiteren Vorteil: man kann Profile anlegen un die an ein Programm binden. Das hat für Spiele (obwohl ich kaum spiele) den Vorteil, dass man alle Beschleunigungs- und Geschwindigkeitseinstellungen abstellen kann und den Regler im Spiel benutzen kann. Dadurch habe ich erreicht, dass die Maus wieder direkt reagiert.
     
  3. cynic

    cynic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    45
    Also ich habe mal für nein abgestimmt, aber auch nur aus dem Grund, da es mich nicht stört und es mir deshalb auch ein wenig egal ist ob es abschaltbar wird oder nicht. ;)

    Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass es natürlich nix schadet ein so ein Häckchen in den Mauseinstellungen hinzuzufügen. Habe ja auch schon des Öfteren gehört, dass Einige wirklich sehr genervt von der Beschleunigung sind. Solls ruhig kommen, je individueller man es konfigurieren kann, desto besser ist es doch. :p
     
  4. Nirabiffics

    Nirabiffics unregistriert

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da stimme ich zu. Als ich gewechselt habe, hatte ich genau die selben Probleme wie du. Mittlerweile komme ich aber mit beiden "Systemen" ohne Probleme klar - es ist also im Groben gesagt nur eine Gewöhnungssache. Stören tut es mich daher nicht mehr. :)
     
  5. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Mir gehts genauso. Wenn man sich vorstellt, dass das unter 9 nicht so schlimm war. Seltsam, was hat Apple sich dabei gedacht?
     
  6. pingu2k

    pingu2k MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Das kuriose ist, mit original Mac Mäusen funtzt es besser als mit fremden Mäusen...
     
  7. berndbiber

    berndbiber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    4
    Die Bildschirme werden größer. Da ist eine Mausbeschleunigung unerlässlich.

    Er möglicht präziseres und effektiveres Arbeiten. Ich kann mit einer schnellen Bewegung den gesamten Bildschirm mit nur 2 cm Mausweg durchlaufen und trotzdem mit langsamen Bewegungen präzise arbeiten.

    Eine lineare Bewegung wäre wie ein Auto mit nur dem 3. Gang: Auf der Autobahn zu langsam, beim Einparken zu schnell.
     
  8. pingu2k

    pingu2k MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Ein Auto kann die Gänge auch wählen und zwar getrennt von der Geschwindigkeit (Gas). Die Apple Maus hat nur einen Regler für beides in komischem Verhältnis.
     
  9. Cadel

    Cadel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    kommt drauf an ob die fremden mäuse gute eigene treiber mitbringen.

    seit ich meine razer habe und die zugehörigen treiber installiert habe, bin ich endlich von dem ekeligem kaugummi-verhalten befreit und kann wieder schön präzise meine maus bedienen.
     
  10. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    107
    Jetzt setzt Microsoft als auch bei der Mausbeschleunigung den Standard. :eek:

    Ich habe hier verschiedene Mäuse, USB genauso wie Bluetooth, jede Maus verhält hält sich anders, bei manchen passt sofort die Mausbeschleunigung unter OS X, bei anderen unter Windows.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umfrage zur Mausbeschleunigung
  1. nordmond
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    126
  2. Shutty
    Antworten:
    59
    Aufrufe:
    3.908
  3. LosDosos
    Antworten:
    150
    Aufrufe:
    11.842
  4. SchaubFD
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.454