UMFRAGE: Wer verlässt Apple......

Verlässt du Apple

  • ja, und zwar ganz und gar

    Stimmen: 34 6,2%
  • ja, aber nur teilweise

    Stimmen: 64 11,7%
  • ich bin zumindest in der Überlegung

    Stimmen: 110 20,0%
  • nein ich bleibe bei Apple wenn es nicht schlimmer wird

    Stimmen: 196 35,7%
  • nein, ich bleibe bei Apple unter allen Umständen

    Stimmen: 145 26,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    549
  • Umfrage geschlossen .

Rasheth

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.03.2019
Beiträge
37
Du benutzt Blender 2.8 und nicht Blender 2.90.1 vom September?
Deine Frage ergibt null Sinn. Natürlich nutze ich auch die aktuelle Version. Daher schrieb ich ja seit Version 2.8.

Und bevor mir jetzt jemand damit kommt, wie toll und großartig Metal eigentlich ist: Als Anbieter eines Betriebssystems mit gerade mal ~10% Marktanteil ist es mindestens fahrlässig, gleich allen drei etablierten Standards OpenGL, CUDA und Vulkan die kalte Schulter zu zeigen und stattdessen auf eine propiertäre Schnittstelle zu setzen. Denn dann zeigen manche Entwickler Cook eben den Vogel und bedienen die übrigen 90% mit Windows und Linux.

Daher bin ich auch entschiedener Gegner von diesem ARM-Hype. Die Lemminge feiern es natürlich, weil Intel ja plötzlich sooooo untragbar schlecht geworden sei da es kaum noch Fortschritte gäbe. Ganz ehrlich: ARM können sie ja gerne weiter auf unseren iPads und iPhones beibehalten, sind ohnehin abgekapselte System mit einem eigenen (und dankenswerterweise starken) App-Ökosystem; aber bei Laptops und vorallem Desktops spielen Argumente wie eine noch bessere Effizienz/Akkulaufzeit doch kaum eine Rolle, in Sachen Spitzenleistung sind i7 und i9 übrigens immer noch überlegen. Dafür Bootcamp, (akzeptables) Gaming, Pro-Anwendungen und Plug-Ins riskieren? Mit Ach und Krach werden die Kernprogramme der Adobe-Suite portiert, aber wie sieht es mit den übrigen Modulen aus, wie mit Alternativsoftware? Oder DJ-Programme, die seit der Umstellung auf Intel damals eines der Zugpferde von Macbooks darstellten? Ist noch ne Runde Tomb Raider, Starcraft, etc. drin oder bleibt mir nur noch Arcade und Farmville? Kann ich Programme (bzw. "Apps") irgendwann nur noch aus dem zentrale Store erwerben?

Apple kapselt seinen goldenen Käfig noch stärker ab und zieht sich in seine Nische zurück, statt etablierte Standards zumindest parallel weiter zu unterstützen. Damit werden sich weitere Entwickler und Studios, nach dem Ende von OpenGL und 32bit Support, entnervt abwenden. Und ja, vielleicht auch aus Faulheit, vielleicht aber auch einfach mangels Ressourcen. Und da es Cook wichtiger ist, seine Erbsen weiter zu zählen statt zumindest etwas Idealismus zu zeigen, wird man Apple z.B. hier niemals finden, den gigantischen finanziellen Mitteln zum Trotz. Mir als Endverbraucher ist es am Ende egal. Wenn mich die OS-Politik eines Tages zu sehr einschränkt, wechsle ich eben wieder auf Windows 10. Solange es geht bleibe ich noch bei Mojave, aber auf der anderen Seite des Zaunes ist das Gras auch grün.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mac666 und Rakatengo

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.488
Soeben hat Microsoft eine neue Version des Surface X (ARMProzessor) herausgebracht. Nvidia hat ARM gekauft.....
Ist es nicht eher so, dass Apple antizipiert, wohin auch auf anderen Plattformen die Reise gehen soll?
 

Mike13

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.504
Naja, die bisherigen "Erfolge" Microsofts mit den ARM-Geräten waren ja sehr "begrenzt". Entgegen manch anderem hier glaube ich nicht, dass sich in allernächster Zeit die IT-Welt nur noch um ARM drehen wird. Dafür ist die X86-Plattform einfach zu verbreitet und seit den Ryzens/Threadripper tut sich da ja auch leistungstechnisch wieder richtig was.

Meine Meinung ist, dass Apple die Gunst der Stunde nutzen und durch den Umstieg schlicht die Marge nochmal erhöhen will. wobei man zugeben muss, dass die AS CPUs schon echt performant sind
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rasheth und maba_de

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.862
Apple kann sich das auch erlauben, weil sie einen "begrenzten" Kosmos bediene und wer nicht will, fliegt.
Apple sagt, wer will, der folgt. Windows ist breiter aufgestellt. Auch hat aber Apple in der Hinsicht mehr getan, siehe iPad.

Microsoft hätte durchaus mit einem "richtig" angepassten Windows 10 für Surface-ARM inkl. passender Office-Software durchaus das iPad angreifen können. it angepasst mein ich Stift, Maus und Finger-Bedienung. Games kann man ja streamen oder gleich per XBOX zocken. Der Rest würde schon nachziehen, wenn sie ernsthafte Bemühungen erkennen würden. Aber mal schauen, was die nächsten Jahre bringen werden...
 

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.488
Naja, die bisherigen "Erfolge" Microsofts mit den ARM-Geräten waren ja sehr "begrenzt".
Ja, das stimmt. Auch waren die Erfahrungsberichte eher abratend. Aber warum kommt jetzt ein Nachfolger? Microsoft scheint zumindest AUCH auf diese Plattform zu setzen.

Entgegen manch anderem hier glaube ich nicht, dass sich in allernächster Zeit die IT-Welt nur noch um ARM drehen wird. Dafür ist die X86-Plattform einfach zu verbreitet und seit den Ryzens/Threadripper tut sich da ja auch leistungstechnisch wieder richtig was.
Klar. Wenn man sieht, wie lange insbesondere im Firmenumfeld damals noch auf Windows XP und jetzt auf das auch schon obsolete Windows 7 gesetzt wurde, dann ist das nicht wie ein Schalter, den man umlegt und dann ist alles umgestellt. Aber ich könnte mir vorstellen, dass sich die schmalen Nischen, in denen ARM derzeit eine Rolle spielt, im Laufe der Zeit breiter werden. Es ist sogar denkbar, dass die derzeit getrennten Technologien irgendwann verschmelzen.

Meine Meinung ist, dass Apple die Gunst der Stunde nutzen und durch den Umstieg schlicht die Marge nochmal erhöhen will. wobei man zugeben muss, dass die AS CPUs schon echt performant sind.
Man verbindet halt das Nützliche mit dem Angenehmen.... ;-)
 

NeuerVersuch

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.07.2020
Beiträge
10
Solange es geht bleibe ich noch bei Mojave, aber auf der anderen Seite des Zaunes ist das Gras auch grün
Ich habe nun aktuell auch noch keine Probleme HS weiter zu benutzen ;) warum auch? Es gibt einen einzigen Grund Windows nicht zu nutzten und das ist der Datenschutz der nachweislich nicht DSGVO ist und von MS bestätigt durch das ungefragte einholen der Telemetriedaten auf alles und jedes im System einfach ein Nogo darstellt. Es gab in diesem Zusammenhang nur eine Lösung LInux und so werde ich es auch halten.
 

ims

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
580
Du wolltest uns noch die Typenbezeichnung der Lenovo Alternative für 1000 Euro mitteilen.
Wenn ich mir die Lenovo Legion Laptops ansehe, bekommt man dort für 1000 Euro eine recht akzeptable Leistung. Für mich wäre das eine Alternative zu einem viel zu teuren Macbook, da ich Beispielsweise keine Retina Bildschirme brauche, die alten Anschlüsse bevorzuge, meine SSD dort tauschen könnte und der Arbeitsspeicher wechselbar ist.

Ist aber doch letztendlich irrelevant. Es geht darum, ein möglichst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen, für den Einsatzzweck des Computers. Ich habe mir damals die Lenovo Laptops angesehen und für mich entschieden, dass ich dort für 1000 Euro ein Gerät bekommen würde, welches für meine Zwecke völlig ausreichend ist und erheblich weniger als ein Macbook Pro kostet. Vor allem kann man bei dem Lenovo viele Komponenten noch tauschen oder erweitern.

Da mein 15" Macbook Pro (mid 2014) aber noch läuft, wird sowieso erst mal nix Neues gekauft. Wenn das Ding dann mal den Geist aufgibt, schauen wir mal was sich bis dahin getan hat. Apple hat bei mir weiterhin die Chance, genau wie alle anderen Hersteller. Nur bei der Entwicklung die sich aktuell bei Apple zeichnet, wird es wohl eher ein PC Laptop werden. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Es tut sich ja aktuell einiges bei Apple (wenn auch nicht unbedingt immer positiv).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben