UMFRAGE: Wer verlässt Apple......

Verlässt du Apple

  • ja, und zwar ganz und gar

    Stimmen: 34 6,2%
  • ja, aber nur teilweise

    Stimmen: 64 11,7%
  • ich bin zumindest in der Überlegung

    Stimmen: 110 20,0%
  • nein ich bleibe bei Apple wenn es nicht schlimmer wird

    Stimmen: 196 35,7%
  • nein, ich bleibe bei Apple unter allen Umständen

    Stimmen: 145 26,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    549
  • Umfrage geschlossen .

astrophys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge
2.569
Ich zitiere jetzt mal meinen Beitrag #1292 aus diesem Thread:

" Klar kann man vieles an externem Zubehör mitnehmen, das ist - meines erachtens - aber nicht der Grundgedanke eines Notebooks, man kann die Zusatzgeräte vergessen, verlieren, zu weit weg deponiert haben, whatever: Je mehr man ohne externe Geräte machen kann, desto besser. "

Meine Meinung zu deiner Meinung:

:kopfkratz:
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.744
Je mehr man ohne externe Geräte machen kann, desto besser.
Jaein...
Wenn mehr besser ist, bräuchten alle noch VGA, HDMI, Thunderbolt, DisplayPort, Ethernet etc...

Dass man ein USB-A aktuell doch schon noch oft braucht und dafür einen Adapter mitschleppen muss, DAS ist blöd..

Meine Meinung zu eurer Meinung: Leben und leben lassen... ;)
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.862
Also ich kann nur sagen, dass das Lenovo-Trackpad mich nervte und es bei weitem nciht so gut war, wie das von Apple. Habe notgedrungen immer eine Maus mitgenommen. Sehe es aber ähnlich. Dafür hat man ja nciht den Laptop gekauft um externe Geräte mitzuschleppen :D

EDIT: Adapter. Guter Punkt. Da ist Apple auch etwas zu "radikal" meiner Meinung nach, aber gut...

Das MacBook-Trackpad ist wirklich groß, aber ich komme nciht ran, wohl aber auch deshlab, da ich nicht blind 10-Finger tippe...
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.971
Es tut mir ja leid fuer Dich, dass Du so Schwierigkeiten mit den Trackpads hast (ich komme gut damit klar, nuetzt Dir natuerlich nichts). Aber bei anderen Herstellern gibt es auch keine Trackpoints. Sind, IMHO, nicht mehr viele Hersteller, die so etwas im Programm haben (ausser Lenovo). Gibt es so etwas nicht extern zu kaufen? Koennte ich mir glatt vorstellen.
Min. Dell und Lenovo bieten Tastaturen mit Trackpoints an. Ich fand immer faszinieren wie exakt die Dinger funktionieren, bin aber nie wirklich warm mit geworden. Ich denke, die sind vor allem bei Leuten beliebt, die ihr System sowieso über Tastenkürzel bedienen. Die brauchen nicht noch zusätzliche Trackpad-Gesten, die in ihrer Anzahl sowieso recht beschränkt sind.

Ich halte die Existenz von Trackpoints für berechtigt. Sie stören auch nicht, wenn sie denn da sind. Und der gemeine Shell-Poweruser ist damit glücklich. ch kenne nur Trackpoint-User, die in Windowmanager wie i3 leben und so Features wie Mouse-Follows-Window und dergleichen nutzen. Hier gewinnt auch der Trackpoint, weil man nicht mehr ständig mit dem Arm zum Touchpad runterrutschen (und wieder hoch) muß, sondern man ist direkt auf der Maussteuerung. Viele von denen benutzen auch nicht die Cursor-Tasten, sondern WASD (oder was auch immer).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.312
Warum von Apple verschwinden, ist doch ein zukunftsorientiertes Unternehmen mit klasse Produkten.
Ich kann man nicht beschweren.
Eins kommt noch dazu
„PCs und Tablets: Apple ist die Nummer 1 bei der Kundenzufriedenheit“

Für die Ermittlung der Kundenzufriedenheit verwendet die ACSI Daten aus Befragungen von rund 300.000 Verbrauchern. Hierbei werden Hunderte von Unternehmen aus Dutzenden von Branchen analysiert.

https://www.macerkopf.de/2020/09/23/pcs-tablets-apple-nummer1-kundenzufriedenheit/
das Betrifft den US Markt. Die haben a. günstigere Preise und b. bessere Supportmöglichkeiten.
Und selbst da hat Apple nachgelassen - auch wenn sie noch an Platz 1 sind.

Mal Allgemein, der ganze Thread hier ist eigentlich für den xxx. Apple verlassen? Reden wir hier von einer Beziehung? Das allein zeigt doch, das manche offensichtlich eine vorsichtig formuliert schräge Bindung zu einem Konzern haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WeDoTheRest

rudluc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.488
Reden wir hier von einer Beziehung? Das allein zeigt doch, das manche offensichtlich eine vorsichtig formuliert schräge Bindung zu einem Konzern haben.
Wenn es das Konzern wäre, zu dem man eine Bindung hat, dann wäre das tatsächlich schräg.
Bei Apple ist es aber so, dass man als Anwender, wenn man sich einmal für deren Produkte entschieden hat, in diesem Kosmos wenige Alternativen hat, wenn man die beispiellose Integration über alle Geräteklassen hinweg nutzen will. Das betrifft auch eine ganze Reihe von Softwareinvestitionen. Apple versteht es auch sehr effizient, seine Kunden zum Kauf von anderen Produkten seiner Marke zu bewegen, weil eine Kombination mit Alternativen in aller Regel mit Komforteinbußen verbunden ist.
Bei Android oder Windows wähle ich einfach einen anderen Hersteller und es bleibt alles gleich, weil die Systeme unabhängig vom Hersteller sind. Bei Windows kann man sogar das Backup zurückspielen, wenn man z.B. von einem Dell-Rechner zu einem Selbstbau-PC wechselt!
Das ist sicher der wichtigste Grund für eine wesentlich geringere Markenbindung bei den anderen Systemen (außer natürlich bei Spielkonsolen).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007 und thogra

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
16.287
das Betrifft den US Markt. Die haben a. günstigere Preise und b. bessere Supportmöglichkeiten.
Und selbst da hat Apple nachgelassen - auch wenn sie noch an Platz 1 sind.

Mal Allgemein, der ganze Thread hier ist eigentlich für den xxx. Apple verlassen? Reden wir hier von einer Beziehung? Das allein zeigt doch, das manche offensichtlich eine vorsichtig formuliert schräge Bindung zu einem Konzern haben.
Habe ja auch nicht explizit von Apple Deutschland gesprochen, sondern von Apple als Konzern weltweit.
Zur Zeit seit sind sie auf Platz1 im Kundenservice, dass sollte man akzeptieren.

Oh was eine Beziehung zu Apple angeht würde ich mal vorsichtig sein, es soll Leute geben die haben eine Beziehung zu Apple;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ElKapitän

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.540
Vielleicht sollte man anhand eines Threadtitels, der wohl einfach "catchy" klingen sollte, nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, und Applenutzern gleich ein "ungesundes" Verhaeltnis zu Apple unterstellen... :hum:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.903
Meine Meinung zu deiner Meinung:
Du hast gefragt, welche Alternative es zum Trackpad gäbe. Ich schlug die Maus vor. Daraufhin sagtest du, dass du keine Maus magst. Und jetzt kommst du um die Ecke, dass du viel lieber mit einer Maus arbeitest als mit einem Trackpad. Noch unklar warum ich da ein wenig, ich sag mal, verwirrt bin?

Und ja, mir ist klar, dass du am Macbook kritisieren willst, dass es da kein Trackpoint gibt. Aber auch dazu schrieb ich ja schon etwas.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.312
Vielleicht sollte man anhand eines Threadtitels, der wohl einfach "catchy" klingen sollte, nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, und Applenutzern gleich ein "ungesundes" Verhaeltnis zu Apple unterstellen... :hum:
sorry, aber das sehe ich halt anders. Das Verhalten einiger ist sektenartig.
Kein Mensch, der bei OBI Fan ist fragt andere, die unzufrieden sind, ob sie OBI verlassen.
Das ist typisches Fanboy Verhalten und nicht rational zu erklären - obwohl die entsprechenden User das oft glauben:

So verwundert, warum viele Menschen die Kritik an einem Konzern, so sie denn geäußert wird, als persönlichen Angriff werten. Wer Apple kritisiert, kritisiert nicht nur ein Wirtschaftsunternehmen. Er verletzt viele Menschen offenbar auf einer intimen Ebene. Es besteht eine emotionale Bindung.
https://www.n-tv.de/technik/Wenn-Apple-eine-Sekte-waere-article7637611.html
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.540
Ich kann Dir nur eins sagen: Fang bitte nicht in der Richtung an. Du weisst, warum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.903
Kein Mensch, der bei OBI Fan ist fragt andere, die unzufrieden sind, ob sie OBI verlassen.
Obi ist vielleicht nicht das beste Beispiel dafür weil Obi ja keine eigenen Produkte entwickelt/führt (ich bin mir sicher die "OBI-Sachen" sind im großen und ganzen umgelabelter Kram). Besser wäre es so etwas bei anderen Dingen mal zu fragen, z.B. bei DELL oder bei VW. Und ganz ehrlich: Ich kenne Leute die auch bei sowas sagen, dass sie das Unternehmen verlassen, das ist jetzt also kein Phänomen, dass nur Apple betrifft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.518
Und dass Apple z.B. keinen Trackpoint anbietet hat sicherlich auch Vorteile, bin schon gespannt darauf :)
Ist doch eigentlich klar, oder?
Da man bei der Bauweise ständig die Tastatur-Abdrücke im Bildschirm hat, was glaubst du was da bei nem Trackpoint passieren würde? Der würd sich glatt durchs Display bohren - also rettet Apple dir eigentlich dauernd dein Gerät, sei mal etwas dankbarer! :imad:
Super Beispiel in einem Apple-Forum ... ein Konzern mit dem Skandal des Jahrtausends - und dennoch kaufen alle brav weiter :crack:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rudluc

astrophys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.03.2008
Beiträge
2.569
Ist doch eigentlich klar, oder?
Da man bei der Bauweise ständig die Tastatur-Abdrücke im Bildschirm hat, was glaubst du was da bei nem Trackpoint passieren würde? Der würd sich glatt durchs Display bohren - also rettet Apple dir eigentlich dauernd dein Gerät, sei mal etwas dankbarer! :imad:
Das macht Sinn!

Danke für die Aufklärung ;)
 

Mike13

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.504
Ich glaube das Problem an derartigen Threads ist, dass es hier halt ein paar Nutzer gibt, die ihre persönlichen Erfahrungen dahingehend interpretieren, dass ihr "Lieblingsprodukt" dann halt schlicht "besser" ist als alles andere. Hier hats Leute die anderen weiß machen wollen wie schlecht Windows doch ist und wenn man mal dahinter schaut, sind das dann oft Personen, die seit vielen Jahren keinerlei Kontakt mehr zu Microsoft-Produkten hatten. Ebenso mit der entsprechenden Hardware, da wird halt schlicht behauptet Apple sei das Beste und das oftmals ohne Beleg. Dass es mittlerweile eine Vielzahl gleich "guter" oder zumindest ähnlicher Produkte gibt wird da halt ausgeblendet. Ich persönlich freue mich über die Vielfalt, wenn ich bei Microsoft (Surface) oder Dell (XPS) oder auch Lenovo schaue gibts da einige Produkte die es locker mit Apple-Geräten aufnehmen können. Fairerweise muss man dann dazu sagen, dass diese auch entsprechend hochpreisig (wenn auch oftmals noch deutlich günstiger als Apple) sind. Wobei auf Wucher-Aufpreisoptionen Apple noch immer das Patent zu haben scheint :)

Das ändert ja nichts daran, dass man persönlich (wie ich selbst ja auch) eine Präferenz hat, man sollte halt nicht immer die eigenen Vorlieben als allgemeingültig betrachten:) Ich war nach meinem Wechsel zu Apple 2008 tatsächlich auch lange Zeit ein richtiger "Fan", ich meine aber, dass es damals keine vergleichbaren Geräte (bsp. Unibody-MacBooks) gab. Das fand ich persönlich echt beeindruckend und als absolutes Alleinstellungsmerkmal.

Zwischenzeitlich sieht es tatsächlich anders aus, die Surface Geräte (vor allem das Book) sind meines Erachtens mindestens ebenso hochwertig verarbeitet. Aber Apple war da seinerzeit schon der Vorreiter und die Konkurrenz hat irgendwann mal gespannt, dass sich mit derartigen Geräten ja auch richt Kohle machen lässt.

Ich persönlich nutze noch immer nahezu das gesamte Portfolio Apples, angefangen vom HomePod über iPhone/Watch/iPad bis hin zu iMac und MacBook Pro. Die aktuelle Entwicklung gefällt mir aber nicht und die Preise empfinde ich mittlerweile nicht mehr unbedingt als angemessen, auch wenn ich mir die Geräte locker leisten könnte. Wenn ich mir anschaue, was meine "Zockermaschine" mit Ryzen 3900X, AMD 5700XT, 32 GB RAM und 500 GB SSD und Samsung UHD-Bildschirm gekostet hat, muss ich manchmal schon schlucken wenn ich den Preis meines i9 iMac in Relation dazu setze (vor allem wenn ich die Leistung in die Betrachtung mit einbeziehe).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.540
Kann ich alles unterschreiben, @Mike13, aber das Gleiche gilt auch anders rum.

Lasst die Leute bitte benutzen, was sie wollen, und unterlasst das "Missionieren". Damit waere allen schon viel geholfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lisanet

LoBulli

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
244
Soviel Meldungen und Text für eine völlig blödsinnige Umfrage. Die Ergebnisse sind weder repräsentativ noch kann man da irgendeinen Nutzen daraus ziehen. Ebenso unnütz wie "Wer will ab morgen vegan leben? oder "Wer wechselt demnächst von Benzin/Diesel auf Elektro?". Beweggründe kann es viele geben, der Erkenntnisgewinn, warum irgendwer aus welchem Grund irgendwas wechselt, ist gleich NULL. Ich sehe das Ganze hier unter "Don't feed the troll".
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.312
Lasst die Leute bitte benutzen, was sie wollen, und unterlasst das "Missionieren".
nur missionieren User wie @Mike13 oder ich nicht ;). Ich empfehle Systeme selten, aber wenn, dann bin ich davon überzeugt, das das jeweilige System passt und dann ist die Empfehlung Hersteller Unabhängig.
Missionieren tun nur die Fanboys, denn deren Antwort lautet immer Apple/maOS, während sie andere Systeme schlecht machen. Immer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mike13

Mike13

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.504
Kann ich alles unterschreiben, @Mike13, aber das Gleiche gilt auch anders rum.

Lasst die Leute bitte benutzen, was sie wollen, und unterlasst das "Missionieren". Damit waere allen schon viel geholfen.
Deine verwendete Begrifflichkeit lässt mich vermuten, dass du damit mich meinst?

Mir persönlich ist das schnuppe was du nutzt, ich will dich auch garantiert nicht missionieren.

Im Übrigen bist du tatsächlich einer der mir sofort einfallen würde, wenn es um Nutzer geht, die gerne andere (vor allem Apple-kritische) Sichtweisen diskreditieren.

Beispiele brauch ich da nicht wirklich anführen, ich denke du weist was ich meine :)

Im Übrigen scheinst du des Lesens nur rudimentär fähig zu sein, denn sonst hättest du nicht übersehen, dass ich nahezu ausschließlich Apple-Geräte nutze. Warum sollte ich also andere missionieren wollen? Nur weil ich die aktuelle Entwicklung Apples kritischer sehe als beispielsweise Du bin ich ja noch kein "Missionar" ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.540
Im Übrigen bist du tatsächlich einer der mir sofort einfallen würde, wenn es um Nutzer geht, die gerne andere (vor allem Apple-kritische) Sichtweisen diskreditieren.
Garantiert nicht. Das ich Apple nicht weniger kritisch als manche hier sehe, heisst noch lange nicht, dass fuer mich Apple das "Boese" ist. Ich sehe das Ganze nur etwas weniger emotionell und rationaler. Ansonsten benutze ich wahrscheinlich weniger Apple-Hardware als Du und @maba_de. Und unterlasse bitte deine verbalen Beleidigungen. Spricht nicht fuer deine Sache.
 
Oben