Um wieviele Minuten wird Akkulaufzeit bei Benutzung eines USB-Geräts verkürzt?

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Es wäre nett, wenn mir jemand erklären könnte, um cirka wieviele Minuten meine Akkulaufzeit bei der Benutzung eines USB-Geräts mit einem Stromverbrauch von 500 mA verkürzt wird? Mein Akku hat eine Ladekapazität von 4716 mAh und hält so wie ich mein Macbook Pro beanspruche im Schnitt 120 Minuten.

Vielen Dank schon mal.
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Danke @kos, bin aber leider etwas überfordert. Meine Gedanken sind gerade ganz woanders...

Die Kapazität des Akkus habe ich oben erwähnt.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
@kos: Was hat die verlinkte Seite mit der Frage zu tun? :noplan:

@egopanic: zieht das Gerät dauerhaft die 2,5W (5V * 500mA)?

Die Angabe der mAh bringt wenig. Besser wäre die Angabe der Wh gewesen.

Als Beispiel: der Akku des aktuellen 13" MBP ist mit 63,5Wh angegeben. Wenn der in 2h leer ist, dann zieht das Notebook 31,75W aus dem Akku. Wenn man jetzt den "Verbrauch" des MBP durch das USB-Gerät auf 34,25W erhöht, dann ist der Akku in 1,85h (~1:50) leer.

Bei der Rechnung handelt es sich nur um eine Überschlagsrechnung, die von einer zeitlich konstanten Last ausgeht und eventuelle Wirkungsgrade / Verluste für die Bereitstellung der 2,5W an 5V vernachlässigt :Oldno:
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Das war ja schon mal sehr hilfreich - schönen Dank @Mai_Ke! :)

Ob das USB-Gerät konstant 500 mA zieht, weiss ich nicht. Ich habe beim Hersteller keine weiteren Angaben gefunden.

Ich besitze ein 13" Macbook Pro (5,5) mit 2x 2,26 GHz von 2009 - ist glaube ich 60 Wh.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Was spricht dagegen, dass Du das USB-Device einfach an das MBP ansteckst und schaust, wann der Akku leer ist? Sollte eine verlässlichere Aussage bringen, als irgendwelche Überschlagsrechnungen mit unbekannten Werten (Stromverbrauch des USB-Device, genaue Kapazität des Akkus, ...)

:)
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Das Gerät muss ich halt erst noch kaufen... ;)
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.245
500mA sind der nominelle Wert des USB Anschlusses, eine Festplatte kann mehr oder weniger verbrauchen… (hilft Dir nicht, ich weiß). Eine Toshiba 2,5" HD etwa (oft eingebaut) verbraucht zwischen 1,7 und 4 Watt, abhängig von: der Platte selbst (Bauart), der Kapazität/Größe (Masse muss bewegt werden…), dem Zwischenspeicher, Idle-Zyklus, Lese-/Schreibgeschwindigkeit ( bzw. die des Headers).

Unterschiedliche USB-Verbraucher nutzen die angegebene Leistung nicht permanent, angegeben ist oft die maximale Leistungsaufnahme. Erwärmt sich das Gerät? (Gern bei TV-Empfängern) Bluetooth Kopfhörer haben eine geringe Schwankung in der Leistungsaufnahme, Kameras dagegen eine viel größere. Datenspeicher fordern bei Zugriff mehr Leistung, viel RAM des Rechners vermindert diese Zugriffe, verbraucht aber selbst Strom…

Genau lässt sich dies nur ermitteln, indem man direkt den Verbraucher im Betrieb misst!
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Wenn es auf die Akkulaufzeit ankommt, dann ist Apple die völlig falsche Wahl. Dank der fest verbauten Akkus hat man genau 0 Möglichkeiten, die Laufzeit an seine eigenen Anforderungen anzupassen... Und dabei sehen viele MacUser diese Lösung als größte Erfindung seit dem Buchdruck an :noplan:

z.B. das Thinkpad X220 kommt (mit zusätzlichem Gewicht) auf bis zu 23h Laufzeit und das ohne Frickellösungen :)

http://www.youtube.com/watch?v=3wYIHfjNA3A&feature=related
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Hehe. Ein Wechel kommt auf keinen Fall in die Tüte. Ich war noch nie so zufrieden mit meinem Workflow wie momentan. Macbooks sind wirklich konkurrenzlos im Kreativbereich, auch wenn die Akkus schwer zu wünschen übrig lassen... :)
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Wenn für Dich die Vorteile noch überwiegen, dann is ja gut :) (wobei Dir das jetzt bei Deiner Frage nicht weiterhilft...)
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Danke nochmals und schöne Ostern an alle! Tschüssi und weg...
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.245
Musik unabhängig vom Stromnetz? Meine Frau verwendet ein AudioM-Keyboard mit voller Tastatur (Piano-Ersatz…) das ist dem Korg optisch ähnlich verbraucht aber mehr als die Korg Keys, ist allerdings gar nicht so stromhungrig wie die Dimensionen es vermuten lassen. Ein EyeTV verbraucht deutlich mehr und es gibt von Korg auch MidiBoards die effektiv nur 100mA verbrauchen. Ein HyperMac Akku ist allerdings eine Überlegung wert, wenn das Gewicht keine Rolle spielt - hatte mal einen großen >200Wh in Händen… Der hält wirklich bis zu 200 Stunden, lädt aber auch eine Ewigkeit und ist teuer (um 500$ herum)
 

egopanic

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2007
Beiträge
97
Cool, im wahrsten Sinne des Wortes! Ich werde mir das mal näher anschauen. Danke Dir ebenfalls! :)
 
Oben