Ultrawide-Display: Reicht das Preislimit für meine Anforderungen?

Ken Guru

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.395
Hallo zusammen :)
Ich plane, im Verlauf des nächsten Jahres mir einen Monitor, ein Dock und eine Tastatur fürs MacBook im Desktop-Betrieb anzuschaffen.
Tastatur und Dock hab ich schon Vorstellungen, aber so nen richtigen externen Monitor, der nicht HD auf 4:3 und >10 Jahre alt ist, hatte ich bis jetzt noch nicht und bin da somit relativ unerfahren, was da aktuell zu beachten ist ;)

Ich hätte glaub schon gerne einen 21:9, da ich vielleicht auch mal die Xbox und evtl. später mal nen PC zum bissl Zocken dranhängen will, und hUPTSÄCHLICH wegen allgemein Platz in die Breite bei Bild- und Videobearbitung und Multitasking.

Meine grobe Preisvorstellung für das Display wären so ca. bis 470€ gewesen, wenn wirklich sinnvoll, dann wären so 60€ mehr auch noch drin (eigentlich teurere Gebrauchtgeräte auf jeden Fall willkommen ;)). Ich mache im Umfang "Hobbyist, der nicht die allerhöchsten Ansprüche, aber schon welche hat" Bildbearbeitung mit RAWs meiner EOS 200D und auch Videoschnitt. Gibt es nun also in ca. diesem Preisbereich Ultrawides mit 3440x1440, die mich glücklich machen würden? Ich brauch wirklich nicht die allerhöchste Farbtreue, aber auf massive Falschfarben beim, äh, "Createn", wenn ich das bei mir so nennen kann, hab ich nicht wirklich Lust ;)

Ich hätte schon ein paar Modelle gefunden, die mir relativ zusagen würden:

1. LG 35WN65C-B und LG 35WN73A-B als recht ähnliche Modelle; wenn ich das richtig verstanden habe, hat letzterer für 80€ Aufpreis USB-C (werd ich ein Dock dafür haben) und FreeSync (brauch ich nicht), aber weniger Kontrast als das günstigere Modell (1000:1 vs. 2500:1), dafür kann er laut LG deutlich mehr Farben darstellen? :unsure:

2. DELL S3422DW


Was haltet ihr von den Modellen, kann ich mit dem Budget glücklich werden und habt Ihr vielleicht andere Vorschläge (auch eigentlich teurere Gebrauchtgeräte willkommen)?
Ergonomie ist eigentlich egal, da ich eh eine VESA-Tischhalterung aus Platzgründen verwenden will.

Vielen Dank an Alle, die's bis hier gelesen haben und an Alle die antworten werden, bitte Nachsicht wegen meines eher eingeschränkten Wissens in diesem Bereich und lieben Gruß an Euch :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ken Guru

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.395
Hat niemand nen Vorschlag?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.212
Punkte Reaktionen
4.133
Eventuell schon zum BlackFriday die Modelle anschauen. Dell hat da immer Angebote
 

cb4

Mitglied
Dabei seit
20.03.2009
Beiträge
708
Punkte Reaktionen
371
Hat niemand nen Vorschlag?
Ich hatte den hier von iiyama schon bestellt aber dann wieder storniert, weil meine alte Mühle dann doch wieder Leben gezeigt hat.

Gründe: hab einen iiyama, mit dem ich sehr zufrieden bin. Budget passt. 4k-Widescreen.

Edit: Dell hatte ich auch in der engeren Auswahl, bis ich bei Macwelt folgendes gelesen habe:
"Auch Dell-Monitore sind von Problemen mit M1-Macs betroffen und eine aktuelle Support-Seite listet zahlreiche Informationen auf.

Bei den Modellen S2721Q, S2721QS und S3221QS tritt etwa ein Flackern auf, wenn die Geräte per USB-C-auf-Displayport verbunden werden. Dell empfiehlt in diesem Fall die Monitore per HDMI anzubinden – etwa über den HDMI-Port des Mac Mini oder einen USB-C-auf-HDMI-Adapter."


Bei Dell gibt es auch einen Support-Artikel dazu, den ich gerade aber nicht mehr finden konnte.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2008
Beiträge
3.460
Punkte Reaktionen
557
Ich persönlich bin ein großer Fan der Curved Monitore. Aktuell habe ich einen 49" von Samsung, den ich für 714€ bei Amazon geschossen hatte.
Daher bin ich der festen Überzeugung, für dein Preislimit sollte sich was in der gewünschten große finden lassen.

Wie oben schon erwähnt, BlackFriday wäre eine Option.

Mein Display war ein WareHouseDeal, sprich ein versandrückläufer. Display war für mich in Neuzustand.

Viele Grüße!
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.395
Danke schonmal für die Tipps :thumbsup:
Werde mal am Black Friday gucken.

Ich hab mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich auf den LAN-Port, für den ich ein Dock bräuchte, verzichten kann. Das heißt, ich möchte jetzt einen Monitor mit USB-C und einem USB-Hub (für die Backup-Platte), dann komm ich nämlich ohne Dock aus.
Der eher kleine Aufpreis für USB-C-Displays ist mir da lieber ;)

Der iiyama würde so leider rausfallen.
Ich hab jetzt also den LG 35WN73A-B (aus #1) als Favoriten. Was meint ihr zu dem?
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.06.2008
Beiträge
3.460
Punkte Reaktionen
557
Ich hab mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich auf den LAN-Port, für den ich ein Dock bräuchte, verzichten kann.
Wenn du einen USB-C Monitor nimmst, kannst Du das HUB am Display nutzen. Da einfach einen usb auf Ethernet Adapter und schon hast du alles.
Viele Grüße!
 
Oben Unten