Üble Erfahrung mit dem Media Markt

Diskutiere das Thema Üble Erfahrung mit dem Media Markt im Forum MacUser Bar.

  1. Tournesol

    Tournesol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1.134
    Mitglied seit:
    29.08.2018
    Hallo zusammen,

    ich habe im Media Markt einen AVM Repeater gekauft. Dessen LEDs für die Qualität des WLAN-Funksignals wurden nach gut 14 Tagen nicht mehr angezeigt. Ich habe AVM kontaktiert und die rieten mir zur Rückgabe. Ich habe mir dann im MM einen neuen geholt. Der war Totalausfall, indem er sich nicht mit der Fritzbox verbinden ließ. Ich noch am selben Tag wieder zum MM (sind ja nur 60 Km) und wieder umgetauscht. Und jetzt kommts: erst zuhause bemerke ich, dass die Packung schon mal geöffnet war und die Schutzfolie leicht zerknittert war, ganz so wie ich sie auf den ersten Repeater wieder angebracht hatte. Die haben also den kaputten Repeater einfach wieder ins Regal gestellt!

    Ich bin mal gespannt, welche Sprüche dem Filialleiter dazu einfallen …
     
  2. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.566
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4.896
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Stell Dir vor, der wär dann gegangen und Du hättest Dich tausendmal bedankt. :crack:

    Sorry.
     
  3. miuized

    miuized Mitglied

    Beiträge:
    715
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    25.10.2009
    ist nichts neues, andere Versandhäuser und Offline-Händler machen es genau so. manchmal fällt es auf, manchmal nicht
     
  4. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1.150
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Die einen (hier MM) geben zurückgegebene Ware (ob defekt oder nicht) wieder in den Verkauf und andere (wie Amazon gerade in der Presse) vernichten zurückgegebene Ware mal eben.

    Krasser Gegensatz.
     
  5. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.962
    Zustimmungen:
    2.474
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Nein?

    Amazon vernichtet nur das, was in der Aufarbeitung und wieder-Eingliederung in den Verkaufsprozess teurer ist als der zu erwartende Umsatz bei Verkauf.


    Das MM hier ein Produkt, was nach einem Kurzen Check vielleicht garkeine Ausfälle hatte wieder verkauft ist nun nicht so verwerflich, sie dürften genug Rückläufer bekommen wo das Problem beim Kunden und nicht beim Produkt liegt.
     
  6. WollMac

    WollMac Mitglied

    Beiträge:
    5.494
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    8.451
    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Was ja OK wäre, wenn die Ware entsprechend gekennzeichnet ist.
     
  7. Tournesol

    Tournesol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1.134
    Mitglied seit:
    29.08.2018
    Genauso, alles andere ist für mich Betrug. Und das werde ich nächste Woche auch klar zum Ausdruck bringen.
     
  8. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.355
    Zustimmungen:
    6.160
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nein, ist es nicht. Ausprobierte Ware kann durchaus wieder als neu verkauft werden. Das hat mit Betrug nichts zu tun.
    Kein Grund sich da jetzt künstlich aufzuregen.
     
  9. Tournesol

    Tournesol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1.134
    Mitglied seit:
    29.08.2018
    Das sehe ich aber ganz anders und ich rege mich auch nicht künstlich auf. Wenn man mir den kaputten Repeater, den ich morgens zurück gegeben habe, abends als Neuware in die Hand drückt, dann ist das Betrug.
     
  10. nonpareille8

    nonpareille8 Mitglied

    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6.956
    Mitglied seit:
    13.05.2005
    ... oder kreative Verkaufstechnik. :D
     
  11. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.315
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Es geht nicht um ausprobierte Ware. Es geht darum, dass ein defekt zurückgegebener Repeater (wenn er nicht defekt gewesen wäre, nimmt ihn der Einzelhandel normalerweise gar nicht wieder zurück) einfach wieder als Neu und OK ins Regal gestellt wurde.

    Ich weiss nicht ob Betrug der richtige Terminus ist, aber strunzdoof und kundenfeindlich ist das auf jeden Fall.
     
  12. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.355
    Zustimmungen:
    6.160
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Oder einfach ein menschlicher Fehler bei der Sortierung der Retouren...
     
  13. Tournesol

    Tournesol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    1.134
    Mitglied seit:
    29.08.2018
    Das könnte natürlich auch sein.
     
  14. WollMac

    WollMac Mitglied

    Beiträge:
    5.494
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    8.451
    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Das hat damals der Marktleiter vom Minimal auch gesagt, als ich das eingeschweißte, verschimmelte Stück Käse, welches ich reklamiert hatte, 5 Minuten später im Regal wiederfand.
     
  15. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1.315
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Ich dachte immer Schimmelkäse wäre was ganz feines?
     
  16. WollMac

    WollMac Mitglied

    Beiträge:
    5.494
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    8.451
    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Nicht, wenn der Schimmel schwarz ist und der Käse ein Gouda.
     
  17. MacQandalf

    MacQandalf Mitglied

    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    1.954
    Mitglied seit:
    16.10.2007
    Ich habe bei Amazon Warehuse Deals mal einen Kaffeevolautomat gekauft der angeblich "wie neu" gewesen sein soll. Als das Ding nach 10 Monaten defekt war ging es zur Reparatur an einen Servicepartner. Als ich den reparierten Kaffeevollautomaten wieder zurück bekam lag da ein Reparaturbericht bei, in dem die ausgelesenen Daten des Vollautmaten aufgelistet waren. Die Kiste hatte schon 4800 Kaffee zubereitet. Das wären bei 300 Tagen Nutzungsdauer (10 Monate) 16 Kaffee am Tag. Ich bezweifle dass ich soviel Kaffee saufe. Wenn man von 5 Kaffee am Tag ausginge, was ich für viel halte wären das gerade mal 1500. Ich würde sagen die Kiste war definitiv nicht neuwertig als ich sie bekam,...
     
  18. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.566
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4.896
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Ich würde sowas nicht gebraucht kaufen, obwohl, habe ich mit Kitchenaid auch schon gemacht. Immer super Schnäppchen dabei.
     
  19. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.962
    Zustimmungen:
    2.474
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    ich würd sowas nur gebraucht kaufen :D weils dann nur n Appel undn ei kostet und der Plastikschrott keine hunderte bis tausend wert ist was sie kosten ;) Egal ob Jura, Saeco, Delonghi etc.
     
  20. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    1.150
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Also beim googlen findet man ja allerhand unterschiedliche Definitionen, was "neuwertig" bedeutet.
    Gar nicht so einfach. Aber vielleicht hat Amazon das Ding auch einfach nur nach dem Äusseren Anschein bewertet.

    Ich hatte früher mal ein Nokia (als Nokia noch Nokia war) Lumia 920? oder sowas als Warehouse Deal gekauft.
    Das Ding war defekt. Ging natürlich zurück.
    Ich kann mir vorstellen, dass es auch beim Vorkäufer defekt war, er aber bei Rückgabe einfach "Gefällt mir nicht" angegeben hat.
    Und Amazon hat es nicht geprüft.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...