Über Airport nachricht verschicken

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Hallo,

habe eine Frage, kann man an einen anderen Benutzer, wenn beide am selben airport netzwerk hängen eine Nachricht oder etwas ähnliches verschicken.

Vielen Dank
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Hallo, hat keiner eine idee oder eine antwort, wäre wirklich super.
 

Mamu

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
224
probiers mal mit nem zusatzprogramm, wie z.B. quickpopup 4.1
ist ein chatprogramm fürs Netzwerk...egal ob mac-mac oder mac-win.
 

mini

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge
118
Bei einem Airport-Netzwerk? Mein Vorschlag: Laut genug schreien
(war bloß 'n Witz), Im Ernst: würde mich auch interessieren, vor allem bei mac-mac.

grüßle
mini
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Müsste ohne Zusatzprogramm funktionieren. Habe auch keine IP Adresse des pcs auf der anderen Seite.

Es geht mir eigentlich darum: Würde gerne demjenigen Nachbarn, weiß leider nicht wer das ist, mitteilen, das sein Wireless Lan total offen ist und von jedem benutzt werden kann.

Schönen gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

H.Stony

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge
563
ihr meint so wie net send auf windows? wie geht das in unix?
 

uppercut

Mitglied
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
175
hinterlass einfach ne leere datei mit deiner nachricht als dateinamen im home verzeichnis des anderen :)

nen äquivalent zu net send gibt es meines wissens nach nich
 
Zuletzt bearbeitet:

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Ich meine Du kannst mit dem Terminal per "smbclient" solche Nachrichten an Windows 2000 und Windows XP Clients senden. Man weiß allerdings nicht, ob die Nachricht auch ankommt, aber versuchen kannst Du es ja mal. "man smbclient" gibt da mehr Infos.

Nachtrag: Hmm, das scheint nur mit dem Programm WinPopup zu gehen; da wäre das dann der Befehl "smbclient -M RECHNERNAME", Nachricht eingeben und CTRL+D drücken. Hat aber schon bei mir hier in meinem Netz nicht geklappt, was an meine Dose zu senden. Probieren kannst Du es ja mal.

Ansonsten ist die Idee gut, dem eine Datei auf die Platte zu packen; vielleicht noch in den Autostart-Ordner packen ;)

Nachtrag Nummer 2: Bei meiner Dose war der "Nachrichtendienst" deaktiviert; ich weiß nicht mehr, ob ich das selber mal gemacht habe oder ob das an SP2 liegt. Auf jeden Fall klappt damit das senden von Mac (bzw. Samba) -> XP.

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Danke für die schnellen Antworten,
Jetzt weiß ich nur leider nicht wie ich die datei auf seinen Bildschirm bekomme. Habe keine IP Adresse oder ähnliches - nur die ID der Basisstation. Und das ist dann aucch schon alles.
 

Anthrazit

Mitglied
Mitglied seit
30.11.2003
Beiträge
1.358
Wenn du dich in das Wlan einklinken kannst, solltest du auch eine Verbindung zu seinem Rechner herstellen können. Dazu z.B. Windows-Sharing in den Systemeinstellungen unter "Sharing" aktivieren. Nur dann sehe ich die Freigaben von Windows-Usern. Gerade in diesem Moment poppt bei mir im Netzwerk der XP Rechner meines unwissenden Nachbarn auf :D

Ich weiß allerdings nicht, wie man jetzt durch diese seltsame User+PW Abfrage von Windows XP kommt...
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Wo erscheinen denn dann diese Freigegebenen Ordner bei mir?
Sind blöde Fragen, aber habe absolut keine Ahnung davon.
 

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Also, man muss das Sharing bei sich (auf dem Mac) eigentlich nicht aktiviert haben, um auf die Shares von Windows Rechnern zugreifen zu können. Wenn der XP Rechner seine Firewall nicht aktiviert hat, dann erscheinen irgendwann unter "Netzwerk" im Finder die entsprechenden Rechnernamen und man kann sich mit Freigaben verbinden – allerdings nur, wenn Dein Nachbar auch Ordner freigegeben hat.

Was Du mal ausprobieren könntest: guck mal nach dem Standardgateway, den Dein Rechner von seinem Router bekommt – diese IP ist normalerweise auch die des Routers. Gib diese IP in Deinem Browser ein und guck, ob der seinen Router überhaupt Passwort geschützt hat. (z.B. mal die Standardpasswörter "admin" oder so probieren). Im Router kannst Du dann im DHCP gucken, welche IP der Rechner Deines Nachbarn hat. Ist zwar nicht gerade fein, das so zu machen, aber Du willst ihm ja helfen und nicht schaden.
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Also, der PC erscheint nun bi mir. Jedoch kann ich mich nur als gast anmelden und in dieser dropbox einen ordner hinterlassen. Glaube jedoch das diese person sicherlich genauso selten da nachschaut wie ich.

Ich bekomme die IP 192.168.1.3, der router hat 192.168.1.1 aber wenn ich dann smb://192.168.1.2 mache, wird nichts gefunden.

Wenn ich nur 192.168.1.1 mache, dann gehts. Das bedeutet ja dann das es warscheinlich auch ein mac ist oder lieg ich da falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Na, immerhin kannst Du was hinterlassen. Hast Du mal versucht, mit dem smbclient-Befehl eine Nachricht an die 192.168.1.2 zu senden? Was passiert, wenn Du im Terminal "ping 19.168.1.2" eingibst? Oder probier mal mit dem Ping die ersten 10 IPs aus, vielleicht wirst Du da ja fündig.

Stefan
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Wie kann man denn eine Nachricht über smb versenden?

IP des gegenübers ist 192.168.1.2

Soweit bin ich jetzt schon mal.
 

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Ich sehe gerade, dass man an die IP keine Nachrichten schicken kann. Wenn Du den Rechnernamen weißt (zeigt er ja in der Netzwerkumgebung im Finder), dann sende eine Nachricht so:

Im Terminal "smbclient -M RECHNERNAME" eingeben, Enter, dann Nachricht tippen und mit Ctrl+D abschicken.

Dazu muss allerdings bei deinem Nachbarn der Nachrichtendienst gestartet sein.

Stefan
 

georgeharell

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.06.2003
Beiträge
514
Und das funktioiert dann bei windows und mac?
Weiß ja nicht was es für ein rechner ist.

Müsste ein mac sein, nachdem es ja nur mit 192.168.1.2 geht und nicht mit smb://192.168.1.2

Und da gibts ja keinen Nachrichtendienst.
 
Zuletzt bearbeitet:

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Der Wahrscheinlichkeit nach hat Dein Nachbar doch wohl eher keinen Mac?! Der smb-Befehl funktioniert nur von Mac/Linux -> Windows. ABer probiers doch mal aus; wenn keine Verbindung zustande kommt, dann geht es eben nicht auf diesem Weg.