UDMA/33 bei PM G3 beige?

Diskutiere das Thema UDMA/33 bei PM G3 beige? im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. Luzypher

    Luzypher Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2002
    Hi folks!

    Eine kurze Frage zum PowerMac G3 beige: Unterstützt der eingebaute ATA-Controller auch Ultra-DMA/33?? Und wenn ja, wie aktiviere ich diesen Modus? Jedenfalls wird dieser von der eingebauten Western Digital unterstützt.

    cu ...
     
  2. sunni

    sunni Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2002
  3. Luzypher

    Luzypher Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2002
    UDMA/33

    Hi folks!

    Jo, da hatte ich auch schon nachgesehen, aber Apple gibt leider da keine so genaue Auskunft in den Spezifikationen. Also wird dann explizit NUR Multiword-DMA bzw. ATA-2 unterstützt mit maximal 16.6 MB/sec?

    Gibt es denn eine Möglichkeit an den internen ATA-Schnittstellen ein Slave-Device, wie z.B. einen zusätzlichen ZIPper, anzuschließen. Oder gar eine zweite Festplatte? Danke schonmal.

    cu ...
     
  4. sunni

    sunni Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Dazu mußt du dir merkwürdiger Weise den Grafik-Chip ansehen! Einmal gibt es eine Version, auf dem steht PCI und auf einer anderen DVD.

    SCSI-Laufwerke kannst du grundsätzlich so viele einbauen, wie der G3 Platz hat. Werden maximal 4 interne Geräte werden.

    Bei IDE siehts da schon komplizierter aus. Wenn auf dem Grafik-Chip PCI steht, kannst du weitere IDE-Laufwerke einbauen und betreiben. Steht DVD kannst du es nicht.

    Eine andere Möglichkeit ist eine Erweiterungskarte. Gibt schon ganz günstige. Einbauen, HD anschließen und loslegen.

    Geri
     
  5. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.740
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    Hi,

    soviel ich weis geht das bei deinem 266er da meiner Kenntniss nach nur die 233er RevA mit dem von Sungeri erläuterten GraphicChip (kenne auch die Auslegung ATI mach64 "NEIN", ATI Rage "JA"). Ich besitze leider einen der nicht Slavefähigen 233er, d.h. falls ich eine zusätzliche Platte rein knallen will geht das nur über einen zusätzlichen PCI-Karten Controller. Dies hat allerdings auch den Vorteil, daß man eine höhere Stufe (UATA/66 >und drüber) bei entsprechender Karte erreichen kann.

    Kann natürlich sein das es auch 266er ohne Slave-Unterstützung gibt!

    Gruß an den beigen

    lost
     
  6. Luzypher

    Luzypher Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2002
    Hi folks!

    Na super, wieder so ein Revisions-Gemurkse :mad:
    Naja, ich hab nen 233er mit einem ATI Rage II+ DVD. Wär ja auch zu schön gewesen, hab noch nen internes IDE-ZIP und hätte es so schön da reinknallen können.

    Gibt es denn ausser den verschiedenen Grafikchips und dem ATA-"Unterschied" noch andere Überraschungen bei den Revisionen? :D

    cu ...
     
  7. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.740
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    Wie "wär schön gewesen"? freu dich doch. Meiner hat wie gesagt den ATImach64 somit IST DEINER SLAVE FÄHIG.:D :D :D .
    Oft hilft es auch "nur" einen neue Platte rein zu machen, obwohl neue Platten nicht maximal ausgereizt werden können (da der nötige Controller nicht eingebaut ist) sind sie doch schneller als die UltraLahme Quantum die verbaut ist.

    Hol dir 'ne schöne Maxtor mit 10 oder 20GB, bau sie rein, und freu dich auf deine neue ZWEITE schnellere Platte.

    Bei mir geht das nich weil ich den RevA habe d.h. > du hast den neueren, überarbeiteten,besseren und Slavefähigen 233er.

    Grüß mir dein Mac

    greetz from RevA;)

    In der MACWelt stand mal eine Artikel über das Thema Revisionen und der G3 233 ist ab der RevB (mit ATIRage) Slavefähig (RevA hat die ATImach64, wie meiner:( ). das hat mit DVD oder PCI meiner meinung (und dem Artikel der McWelt nach zu Urteilen) nichts zu tun.
     
  8. Luzypher

    Luzypher Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2002
    Revisionen

    Hi folks!

    Also, jetzt hast Du mich total verwirrt :D
    Es ist folgendermaßen: auf dem Grafikchip steht ganz eindeutig "ATI Rage II+DVD" (auf dem Karton ebenfalls), nun heist es aber, daß die Rev. B nen "ATI Rage Pro" drauf haben soll (ist ja auch der Nachfolger der Rage II+).

    Gibt es denn keine Möglichkeit die Revision direkt auf dem Mainboard abzulesen? Was steht denn bei Dir auf dem Grafikprozzi?

    cu ...
     
  9. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.740
    Mitglied seit:
    03.12.2001
    Oh verdammt jetzt hast du mich verwirrt.

    Laut System Profiler hab ich eine GraphicKarte namens ATImach64 model: ATI G2. Die MacWelt berichtet von einer RevisionB mit ATI Rage, nu hab ich mal daruf geschaut und da steht ATI Rage II+DVD:confused: mmmh!!!
    Ich kann nur soviel dazusagen egal ob wir nun RevA, RevB oder sonst was haben: Ich habe vor ein paar Monaten versucht eine Platte im SlaveModus zu betreiben und es hat NICHT gefunzt. Deshalb bin ich bis heute davon ausgegangen das ich keinen ATIRage (egal ob II oder Pro) verbaut habe, sondern nach AppleSystemProfiler einen ATImach64 (scheint wohl nur die Kartenbezeichnung zu sein).

    Also sieht so aus als ob ich mich confus in eine Ecke stellen sollte um mich zu schämen:D.

    O.K. wir haben beide den gleichen (ausser dem internen ZIP), und ich denke immernoch das es der RevA ist. So es gibt also nur zwei Möglichkeiten für dich (uns) an eine bessere Platte zu kommen:

    1. Die interne gegen eine bessere austauschen.

    2. Einen aktuellen Controller nachrüsten und eine zusätzliche einbauen

    Die Möglichkeit an den internen SCSI eine Platte dranzuhängen habe ich noch nicht durchdacht. mmmh:confused:

    Na ja was mich darüber hinaus verwirrt ist die Tatsache, das du ein ZIP hast irgend wie muss dieses ja auch angesprochen werden (über IDE-slave oder SCSI), müsste ja dann (wenn man logisch weiter denkt) die Möglichkeit bestehen (eigendlich) eine Platte auch zu betreiben oder ???.

    Oh man tut mir echt leid, daß ich dich so durcheinandergebracht habe (und mich mit) aber ich denke das die 2. Möglichkeiten oben die einzigen sind die uns zur Verfügung stehen.

    Nichts desto trotz bin ich mit meinem ganz zu frieden mit etwas Geduld schafft er sogar noch Photoshop 6 und Cinema 4D XL 7.3 (natürlich nur mit viel Geduld)

    Grüße aus der Ecke

    lost
     
  10. lostreality

    lostreality Mitglied

    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.740
    Mitglied seit:
    03.12.2001
  11. Luzypher

    Luzypher Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2002
    ROM-Update

    Hi folks!

    Also, ich hab mir den Artikel mal angetan. Dort wird beschrieben, wie man einem Rev. A G3 Mac den IDE Slave-Mode über ein Update des ROM-Moduls beibringen kann. Dieses ROM-Modul WURDE von der Firma OWC in den USA vertrieben, ist jedoch seid Sommer 2000 nicht mehr verfügbar. Es handelt sich also um eine angepasste Version der Rev. B bzw. C ROM-Module.

    Einige MACianer berichteten jedoch Probleme nach dem "Upgrade", insbesondere über korrupte Daten auf dem Slave-Medium und Probleme mit bestimmten Programmen (u.a. Diablo 2). Diese ließen sich aber teilweise mit anderen IDE-Kabeln (kürzere) und kleineren "Workarounds" beseitigen. Somit scheint also ein ROM-Modul der Rev. B oder C auch auf einem Rev. A Mac zu laufen.

    Wichtig scheint jedoch, das Apple selbst wohl ab Rev. B keine gravierenden Hardwareänderungen mehr vorgenommen hat, sieht man mal vom Rage Pro ab. So scheint es, daß man lediglich die Protokolle für den Betrieb der ATA-Controller geändert hat. Denn mit diversen Hardwarediagnosetools bekomme ich zwei unabhängige ATA-Busse angezeigt, die auch hardwaremäßig zwei Laufwerke unterstützen könnten. Warum Apple aber dies nicht als Upgrade für Rev. A Macs rausgebracht hat oder schon von vornherein so gelöst hat, bleibt unbeantwortet.

    Weiterhin ist interessant, daß wohl nur PM G3 Macs ab 300 MHz seid ihrem Erscheinen mit einer Rev. B oder neuer ausgeliefert wurden. Von der Rev. A gab es also nicht nur 233er, sondern auch 266er! Sowohl Desktops als auch Midi-Tower. Im Prinzip kann man sagen, daß Macs mit Erscheinungsdatum von Ende 1997 (November kamen sie raus) bis Anfang 1998 (erstes Quartal, bzw. je nachdem wie sie bei den Händlern abverkauft wurden) mit einer Rev. A Platine geliefert wurden. Auf den Platinen selbst ist links unten als Datum 1997 aufgedruckt. Danach kamen dann schon die Rev. B Boards mit aufgedrucktem Datum 1997-98.

    Es könnte ja mal jemand versuchen, ein solches ROM-Modul aus einem Rev. B/C Mac in einem Rev. A Modell zu fahren. Evtl. sind diese ja noch als Ersatzteil von Apple zu bekommen?

    cu ...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...