ubuntu - vorher fragen

  1. randoom

    randoom Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    leider hab ich keinerlei erfahrung mit linux auf dem mac.
    würde aber gerne mal ubuntu drauf laufen lassen.

    reicht es wenn ich wie bei meinen anderen rechnern die partition von macosx verkleinere und in den rest ubuntu installiere? und macht mir das dann genauso einen bootmanager wie auf den anderen rechnern?

    hab leider so meine sorgen dass mein macosx danach nicht mehr geht und ich doch probleme bekommen könnte wenn die daten darauf weg wären.

    dank im voraus für die antworten.
     
    randoom, 26.06.2005
  2. luda

    ludaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    dann würde ich dir eine live-cd empfehlen. dh. du brennst unbuntu auf eine cd und startest anschliessend von dieser auf. deine festplatte wird dabei nicht angerührt.

    unter den diversen download-links auf der ubuntu-homepage findest du auch links für die live-cd.
    http://www.ubuntulinux.org/download/
     
    luda, 26.06.2005
  3. f4e

    f4eMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    In der aktuellen LinuxUser ist für das iBook eine ausführliche Anleitung dazu.
     
  4. p-cord

    p-cordMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Absolut!!
    Die live-CD von Ubuntu ist zum Ausprobieren erstmal echt gut. Wenn's Dir dann gefällt, kannst Du Dich mit den Details der Installation auseinandersetzen.

    Grüsse, p-cord.
     
    p-cord, 26.06.2005
  5. f4e

    f4eMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Nochwas zur Abschreckung:
    AirPort Express ist unter keinen Umständen unter Linux lauffähig, da der Hersteller Broadcom sich beharrlich weigert Informationen zur Hardware herauszurücken :-((

    Ich selber nutze Linux nur auf Hardware die ich mir speziell für Linux raussuche damit dann auch alles problemlos läuft.
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurferMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Du meinst "Airport Extreme", oder?
     
    BalkonSurfer, 27.06.2005
  7. f4e

    f4eMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Ja richtig AirPort Extreme.
    Noch ein Nachteil: die CPU läßt sich mittels cpufreq nur in 2 Leistungsstufen betreiben und das auch noch unzuverlässig. Folge ist ein unter Linux aktiverer Lüfter. Der Grund liegt auch hier an der mangelnden herausgabe von Hardwareinfos an Linux-Entwickler.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ubuntu vorher fragen
  1. svenbode
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    272
    svenbode
    05.02.2017
  2. Tzunami
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    429
    Tzunami
    14.12.2016
  3. Screwdriver0815
    Antworten:
    82
    Aufrufe:
    3.512
    ProjectBuilder
    01.11.2016
  4. ZoliTeglas
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.306
    TEXnician
    03.12.2015
  5. josen
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.269
    Gunibert
    05.11.2010