Ubuntu Installations-Tutorials (nativ)

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.04.2010
Beiträge
2.800
Punkte Reaktionen
864
Hallo,

wegen Nachfrage erstelle ich hier einige Tutorials wie man Ubuntu in verschiedenen Versionen auf verschiedenen Macs installiert.

Info: Die Schritte 1-4 sollten auf jedem Mac gleich funktionieren, lediglich die Schritte danach können (müssen aber nicht) variieren.

MacBook Pro Early 2010 (7,1) Ubuntu 10.10 (alle Modelle)
Vorraussetzungen
- Ubuntu 10.10 64-Bit (Offizieller Torrent) auf CD gebrannt.
- MacBook Pro 7,1.
- KEIN Windows auf dem MacBook.
- 10GB (oder mehr) freier Festplattenspeicher.

Schritt 1 - BootCamp-Assistent
1. Starte den Boot-Camp-Assistent aus dem Ordner Programme > Dienstprogramme.
2. Klicke auf fortfahren.
3. Lege die Größe der Linux-Partition fest und fahre fort.
4. Warte bis die Festplatte partitioniert wurde.
5. Lege die Ubuntu-CD ein.
6. Starte den Mac über den BootCamp-Assistent neu.
Der Mac sollte nun von der Ubuntu-CD starten. Sollte dies nicht der Fall sein, drückt beim Start die Taste "Alt" und wählt die CD aus.

Schritt 2 - Start von Ubuntu von der CD
1. Wenn der Bildschirm lila ist und unten eine Tastatur erscheint, drücke eine beliebige Taste. Nun wähle über F2 eure gewünschte Sprache aus (in diesem Tutorial deutsch).
language_selection_boot.jpg

2. Damit während der Installation keine Probleme auftreten, schließe bitte alle USB-Geräte und deinen externen Monitor (sofern vorhanden) ab.
3. Wähle "Ubuntu ohne Installation ausprobieren" aus.
menu_german.jpg

Wenn während des Startvorgangs Fehlermeldungen erscheinen, ignorier diese einfach.
boot_error.jpg

4. Wenn Ubuntu gestartet wurde, stell sicher, dass du eine Internetverbindung hast.
connection_example.jpg

Mit Ethernet sollte alles (sofern DHCP vom Netzwerk unterstützt wird) vollautomatisch funktionieren. Wenn du WLAN verwenden willst, wähle "System" > "Administration" > "Additional Drivers" aus, wähl deine AirPort-Karte aus der Liste (die wo nicht "nvidia" steht) aus und klick auf "Enable". Nun kannst du das Fenster mit "Close" schließen. Jetzt kannst du fast genau wie bei Mac OS X (da wurde kopiert ;-D) eine Verbindung herstellen. Eventuell musst du jetzt schon ein Passwort für deinen Schlüsselbund ("Keyring") eingeben.
additional_drivers.jpg


Schritt 3 - Installation
1. Klicke doppelt auf "Ubuntu 10.10 installieren".
2. In dem Fenster könnt ihr nochmals eure Sprache wählen. Klickt danach auf "Vor".
installation_language.jpg

3. In dem daraufhin erscheinendem Fenster sollten nun alle 3 Punkte grün angehakt sein. Ihr solltet "Aktualisierungen während der Installation herunterladen" und "Drittanbieter-Software installieren" aktivieren, um ein aktuelles System zu installieren.
get_ready.jpg

In diesem Tutorial lade ich keine Aktualisierungen herunter, denn es dauert bei meiner Internetverbindung auf die schnelle einfach zu lange (ca. 250-350MB). Dies ändert aber nicht an der eigentlichen Installation, außer dass ihr eventuell einen Balken mehr seht.
4. Klickt auf "Vor".
5. Im nächsten Schritt müsst ihr die Festplatte partitionieren.
Hier kann ich euch kaum bei helfen, denn ich mache dieses Tutorial mit einer virtuellen Maschine (habe es allerdings auch in "real" gemacht).
Ihr solltet die Partition auf jeden Fall manuell durchführen, sonst wird eure gesamte Festplatte modifiziert und Mac OS X funktioniert danach nicht mehr.

Schritt 3.2 - Formatieren
1. Wählt "Partitionen manuell festlegen (fortgeschritten)" aus.
2. Klickt auf "Vor" (falls bei euch vorhanden).
partitioning_manual.jpg

3. Löscht die BootCamp-Partition (je nach Speicherwahl die kleinere Partition).
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/partitioning.jpg
4. Wählt den freien Speicherplatz aus und klickt auf "Hinzufügen..."
5. Erstellt eine Swap-Partition (s. Screenshot).
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/add_swap.jpg
6. Erstellt eine ext4-Partition (s. Screenshot; Einhängepunkt nicht vergessen!).
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/add_ext4.jpg
7. Klickt auf "Jetzt installieren".

Schritt 3.3 - Installation Teil 2
8. Wählt eine Zeitzone aus und klickt auf "Vor".
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/timezone.jpg
9. Wählt eine Tastaturbelegung aus (entweder "Deutschland" oder "Deutschland - Macintosh") und klickt auf "Vor".
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/keyboard_layout.jpg
10. Gebt eure Benutzerinformationen ein.
11. Daraufhin seht ihr eine kleine Präsentation. Holt euch eine Tasse Kaffee ;-D.
http://dl.dropbox.com/u/6624880/ubuntu/installation_presentation.jpg
12. Wenn die Installation fertig ist, beendet Ubuntu.
Es kann vorkommen, dass der Mac nicht automatisch ausgeht. In diesem Fall einfach den Power-Knopf mehrere Sekunden lang drücken.

Schritt 4 - Der erste Start von Ubuntu von der Festplatte
Ubuntu sollte automatisch starten. Falls Mac OS X stattdessen startet (die Ubuntu-CD solltet ihr entfernen; beim Start Maustaste gedrückt halten), fahrt den Mac einfach wieder herunter und haltet beim nächsten Start "Alt" gedrückt. Wählt daraufhin die Partition "Windows".
Die Partition heißt in der Firmware Windows, weil der Mac "denkt", Windows wäre installiert.

Schritt 5 - Hardwareunterstützung
1. Öffnet ein Terminal (Anwendungen > Zubehör > Terminal) und gebt folgendes ein:
Code:
sudo add-apt-repository ppa:mactel-support && sudo apt-get update
2. Gebt euer Root-Passwort (normalerweise gleicht es dem Benutzerpasswort, sofern während der Installation nicht anders festgelegt) ein und drückt Enter.
Nun wird zu den Paketquellen eine spezielle Mac-Quelle (Mactel) hinzugefügt.
3. Wird später ergänzt, da in der virtuellen Maschine nicht machbar.

Schritt 5.2 - 3D-Beschleunigung
1. Klickt auf "System" > "Systemverwaltung" > "Zusätzliche Treiber".
2. Wählt den NVidia-Treiber aus der Liste und klickt auf aktivieren.
Nun wird der Treiber heruntergeladen und installiert.
3. Startet Ubuntu neu (oben rechts das Power-Icon >"Neu starten..."

Schritt 5.3 - Trackpad
Multi-Touch Gesten werden in diesem Tutorial nicht weiter angesprochen. Lediglich das Scrollen mit 2 Fingern wird hier erklärt.
Screenshots kommen nach, in der virtuellen Maschine ist kein Trackpad installiert ;-D.
1. Wählt "System" > "Einstellungen" > "Maus".
2. Im daraufhin erscheinendem Fenster wählt den "Trackpad"-Tab.
3. Dort könnt ihr das Scrollen mit 2 Fingern aktivieren.

Sorry wegen der verlinkten Screenshots, MacUser erlaubt nur 8 direkt eingebundene Bilder in einem Post.

Und ich vermische immer gerne Singular und Plural, sorry auch deswegen!

Einige Screenshots fehlen noch und werden noch ergänzt!

WILL BE CONTINUED - Wer sich ran traut kann von hier aus auch selbst weiterinstallieren: Ubuntu Help Link
 
Zuletzt bearbeitet:

Schandor

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.05.2010
Beiträge
1.427
Punkte Reaktionen
28
Ja, gut! Schade, dass es nicht auch auf einem 4-Prozessor-Kern-iMac funktioniert (nur mit 1 Proz.kern.)
 

StevenJob

Mitglied
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
110
Ubuntu 10.10 Mac Lite

Macbuntu 10.10 http://gnome-look.org/content/show.php/Macbuntu?content=129021 installieren und 10.10. Macbuntu Patch . Im Paket enthalten Dock , Leopard Icons , GTK Leopard Theme , Macboot Screen , Globalmenu und Ubuntu Tweak .

Über Ubuntu Tweak könnt ihr noch elementary nachinstallieren damit nautilus Finder Mäßiger aussieht und als neues Future kommt Coverflow hinzu was im Moment aber nicht mit intel GMA Grafik funktioniert . Über Tweak noch Gloobus - Preview instalieren für Quicklook .

Firefox Globalmenu Add-On http://dl.dropbox.com/u/741076/globalmenu.xpi

Docky Stacks : http://dl.dropbox.com/u/741076/136049-docky_2.1.0~stacks-1_i386.deb

Ich hab das alles bei mir auch so installiert nur das GTK Theme hab in ein mehr Tiger Lite getauscht http://gnome-look.org/content/show.php/imetal?content=63734 iMetal

Sreenshots von Meinem Ubuntu 10.10

https://picasaweb.google.com/SvenVanPol/Macbuntu1010?authkey=Gv1sRgCOPhgcSU5uTxsgE#
 
Zuletzt bearbeitet:

Schandor

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.05.2010
Beiträge
1.427
Punkte Reaktionen
28
Übersetzung:
Macbuntu 10.10 unter http://gnome-look.org/content/show.p...content=129021 laden. Nicht vergessen, den Macbundu-Patch zu installieren!
Im Paket enthalten: Dock, Leopard-Icons, GTK-Leopard-Schema, Macboot-Bildschirm, Globale Menüs und "Ubuntu-Tweak".

Über "Ubuntu-Tweak" lässt sich auch "elementary" installieren, damit der Nautilus-Finder besser aussieht. Als neues Merkmal (Future=Zukunft; Feature=Merkmal) gibt es nun auch "Coverflow" (funktioniert allerdings nicht mit Intels GMA-Grafik. Weiters kann man auch noch "Gloobus-Vorschau" für "Quicklook" über "Ubuntu-Tweak" installieren.

Das Firefox-Globalmenu-"Add-On" findet man unter http://dl.dropbox.com/u/741076/globalmenu.xpi

Die "Docky-Stacks" findet man hier: http://dl.dropbox.com/u/741076/13604...cks-1_i386.deb

So hab ich es installiert. Das GTK-Schema habe ich gegen "Tiger-Lite" getauscht, welches ihr hier findet: http://gnome-look.org/content/show.p...?content=63734 [Den "iMetal"-Eintrag kann ich nicht zuordnen]

Bildschirmfotos meiner Installation hier: https://picasaweb.google.com/SvenVan...PhgcSU5uTxsgE#

liebe Grüße
 

StevenJob

Mitglied
Dabei seit
03.10.2006
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
110
Danke das du es besser erklärt hast als ich und zum letzten Punkt das GTK2 Theme gefällt mir einfach nur besser weil es ein bisschen mehr nach Mac OS X Tiger aussieht .

Have a lot of fun
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi01

Mitglied
Dabei seit
09.05.2009
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
12
Hallo Medeman,

super Anleitung! Danke dafür.
Kannst du mir auch sagen was ich machen muss wenn ich schon ein Windows auf dem Macbook habe?
Habe schon mittels Boocamp ein Windows 7 drauf. Würde aber eben auch gerne Ubuntu Nativ drauf haben.

Danke und Gruß
Andi
 

medeman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.04.2010
Beiträge
2.800
Punkte Reaktionen
864
Hallo Medeman,

super Anleitung! Danke dafür.
Kannst du mir auch sagen was ich machen muss wenn ich schon ein Windows auf dem Macbook habe?
Habe schon mittels Boocamp ein Windows 7 drauf. Würde aber eben auch gerne Ubuntu Nativ drauf haben.

Danke und Gruß
Andi

Dafür brauchst du wahrscheinlich rEFIt (einen Bootloader).

Aber eventuell geht es auch ohne rEFIt:

1. Starte das Festplatten-Dienstprogramm (Programme > Dienstprogramme).
2. Wähle links die Festplatte, auf der du Ubuntu installieren willst (Festplatte, nicht Partition!).
3. Klick auf den Tab "Partitionieren".
4. In diesem Tab kannst du nun eine oder mehrere Partitionen kleiner ziehen, um so freien Speicherplatz zu schaffen.
5. Klicke auf "Anwenden".

WARNUNG!
Das Verkleinern einer Partition ist nicht ohne Risiko! Bei mir ist nichts passiert, aber ich gebe trotzdem keine Garantie darauf! Wenn du die Systempartition ("Macintosh HD") verkleinerst, kann es sein, dass das System während der Verkleinerung langsam oder garnicht reagiert. Am besten machst du vor der Verkleinerung ein Backup (z.B. mit Time Machine).
 

Andi01

Mitglied
Dabei seit
09.05.2009
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
12
Hallo Medeman,

rEFIt werde ich mir mal anschauen - danke für den Tip.

An deinen zweiten Vorschlag hatte ich auch schon gedacht... Ist eben - wie du schon sagst - etwas riskant, aber TM Back up habe ich :)

Gruß
Andi
 

Andi01

Mitglied
Dabei seit
09.05.2009
Beiträge
255
Punkte Reaktionen
12
Noch ne blöde Frage - sollte das dann gehen kann ich Ubuntu schon auch in Parallels öffnen (also Nativ UND in Parallels)?

Danke und Gruß
Andi
 
Oben Unten