Ubuntu deinstallieren

Diskutiere das Thema Ubuntu deinstallieren im Forum Linux auf dem Mac.

  1. keepalive

    keepalive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Moin,

    ich hab vor geraumer Zeit auf meinem MBP zusätzlich zu Mac OSX 10.5 noch Ubuntu 7.10 installiert, nun will ich das aber runterschmeißen.
    Ich hab in Mac OSX über das Festplatten-Dienstprogramm bereits die Root & Swap-Partition formatiert.

    Zwei Fragen:

    1. Wie kann ich den freien Speicher nun wieder der Mac OSX Partition zuweisen? Im Bootcamp-Assistenten hab ich da leider keine Möglichkeit für.

    2. Wie kann ich refit deinstallieren?

    Würde mich über eine kurze Hilfestellung freuen.

    Ciao
    keepalive
     
  2. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    1. Du kannst über das Festplatten-Dienstprogramm den gewonnenen freien Speicherplatz wieder der Mac-Partition zuweisen, indem du unter 'Partitionieren' die Mac-Partition auswählst und auf das Plus-Zeichen klickst. Der Rest ist dann eigentlich selbsterklärend.

    2. http://refit.sourceforge.net/doc/c1s3_remove.html
     
  3. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.197
    Zustimmungen:
    5.046
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    so legt er eine neue partition an ;)

    man muss die alten löschen und dann die mac partition einfach größer ziehen...
     
  4. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Das hat er doch offensichtlich schon gemacht, sonst könnte er keinen freien Speicher haben.

     
  5. keepalive

    keepalive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Ja, das habe ich bereits, jedoch bleiben "Linux Swap" & "DISK0S4" trotzdem dort bestehen, der Platz wird einfach nicht freigegeben.

    Jemand noch eine Idee?

    Hier nochmal ein Screenshot.
     

    Anhänge:

  6. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.197
    Zustimmungen:
    5.046
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    nicht oben das löschen (was formatieren ist)...
    auswählen und - (minus) drücken, damit die partition gelöscht wird...
     
  7. keepalive

    keepalive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Ja, hab ich auch, nur verschwindet die nach dem löschen trotzdem nicht.
     
  8. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.197
    Zustimmungen:
    5.046
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    hast denn die änderungen auch angewendet?
     
  9. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Geändert, da falsch gelesen (überlesen).
    Gruss
    der eMac_man
     
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.197
    Zustimmungen:
    5.046
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    steht im ersten post, das es 10.5 ist... ;)
     
  11. keepalive

    keepalive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    leider hab ich noch immer das gleiche problem.
    ich hab eben mal mit der ubuntu-cd gebootet und die swap und ext3-partition mittels cfdisk gelöscht, hat auch laut cfdisk funktioniert.
    aber als ich wieder mac os x gebootet hab, zeigt er mir im festplatten-dienstprogramm wieder das gleiche wie vorher an, also immer noch die swap und die ext3-partition.

    so langsam hab ich echt keine idee mehr, hat sonst noch jemand irgendwelche tipps?
     
  12. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.197
    Zustimmungen:
    5.046
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    du solltest mal den protective MBR und den GPT synchen...
     
  13. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Ubuntu 7.10 braucht keinen MBR, sondern ist EFI-kompatibel. Von einer rEFIt-Installtion mit einem Windows schreibt er ja nichts, so dass ich nicht glaube, dass es da was zu synchen gibt.
     
  14. keepalive

    keepalive Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    ähm ok.

    und nun? :confused:
     
  15. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Hast Du eine externe Festplatte? Wenn ja, klone da die komplette OSX-Installation bootfähig von der internen Festplatte rauf. Dann starte von der externen Festplatte oder von der Install-Disc und "repartitioniere" die interne Festplatte neu. Dann spielst Du den Klon von der externen auf die interne Festplatte zurück.
    Gruss
    der eMac_man
     
  16. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Boote mal GPedit und lasse dir die Partitionen dort anzeigen.Dann mal mit GPedit löschen; das kann GUID und MBR. Hast du dir denn mit cfdisk einen MBR anzeigen lassen können; wenn ja, dann käme oneOeight Lösungsansatz doch in Frage.
    Aber wenn es Ungereimtheiten zwischen einer GUID-Partitionstabelle und einem MBR geben solllte, dann müßte das an sich Gparted auch anzeigen können. AFAIK kann man nur mit dem rEFIt-Tool synchen (also nicht ohne rEFIt-Installtion) . Ich wüßte nicht, ob es da auch noch eine andere Möglichkeit gäbe.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...