Ubuntu auf dem Macbook - kein WLAN!

Bizarre

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.02.2007
Beiträge
17
Hi,

ich versuche hier auf meinem Macbook (C2D) mit Ubuntu 7.04 eine Internetverbindung via WLAN herzustellen. Allerdings funktionierte dies nicht :-( Den Treiber, der auch im Tutorial für das Macbook (bzw. im Ndiswrapper Tutorial) empfohlen wurde, habe ich installiert (bzw. installieren lassen, ich kenne mich mit Linux kaum aus) und er wird auch als installiert angezeigt. (Ich glaube mit ndiswrapper -l war es, dort kam dann immer "driver installed" und es sollte damit es funktioniert noch etwas dahinter stehen).

Ich habe jetzt einfach mal ein paar Befehle ausgeführt, die noch in dem Terminal gespeichert waren. Vielleicht hilft es euch weiter:

Code:
olli@macbook:~$ ndiswrapper -l
net5211 : driver installed
olli@macbook:~$ ifconfig wlan1 up
wlan1: FEHLER beim Auslesen der Schnittstellenmerker: No such device
olli@macbook:~$ ifconfig wlan1
wlan1: Fehler beim Auslesen der Schnittstelleninformation: Gerät nicht gefunden
olli@macbook:~$ ifconfig eth1
eth1: Fehler beim Auslesen der Schnittstelleninformation: Gerät nicht gefunden
olli@macbook:~$ ifconfig
eth0      Protokoll:Ethernet  Hardware Adresse 00:19:E3:62:0B:1B 
          inet Adresse:192.168.1.23  Bcast:192.168.1.255  Maske:255.255.255.0
          UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX bytes:0 (0.0 b)  TX bytes:0 (0.0 b)
          Interrupt:17

lo        Protokoll:Lokale Schleife 
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6 Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:72 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:72 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
          RX bytes:5556 (5.4 KiB)  TX bytes:5556 (5.4 KiB)

olli@macbook:~$

Ich wäre sehr dankbar wenn irgendjemand von euch mir Ratschläge geben könnte, wie ich das Problem löse. Derjenige der es versuchte einzustellen meinte es fehle ihm nur noch eine id und dann müsste es gehen, falls euch das irgendwie hilft :)


MfG Olli
 

Bizarre

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.02.2007
Beiträge
17
nimm den madwifi treiber, der ist inzweischen verfügbar und funktionierte bei mir ohne probleme. Anleitung findest du hierdrin:
https://help.ubuntu.com/community/MacBook

ich habe es mal so versucht, funktioniert so auch nicht... Die Quelle die angegeben ist gibt es nicht mehr, ich hab dann einfach mal eine von sourceforge.com genommen und der Rest funktionierte dann auch so wie beschrieben.

Reboot gemacht - doch es kamen immer noch die gleichen Fehlermeldungen wie zuvor... Die Befehle mit denen man dann rumspielen soll, brachten auch keinen Erfolg...

Code:
root@macbook:/home/olli# modprobe ath-pci
root@macbook:/home/olli# wlanconfig ath0 list scan
ioctl[unknown???]: No such device
wlanconfig: unable to get scan results
root@macbook:/home/olli# iwconfig ath0 essid "foo"
Error for wireless request "Set ESSID" (8B1A) :
    SET failed on device ath0 ; No such device.
root@macbook:/home/olli# sudo dhclient ath0
There is already a pid file /var/run/dhclient.pid with pid 134993416
Internet Systems Consortium DHCP Client V3.0.4
Copyright 2004-2006 Internet Systems Consortium.
All rights reserved.
For info, please visit http://www.isc.org/sw/dhcp/

SIOCSIFADDR: No such device
ath0: ERROR while getting interface flags: No such device
ath0: ERROR while getting interface flags: No such device
Bind socket to interface: No such device
root@macbook:/home/olli#
 

berndboje

Mitglied
Registriert
08.08.2007
Beiträge
344
hast du den anderen treiber vorher deinstalliert?

kann dir da baer auch nicht weiterhelfen. bei meinen macbook c2d ging es nach der madwifi-installation direkt automatisch, ohne dass ich was machen musste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bizarre

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.02.2007
Beiträge
17
nein, habe ihn nicht deinstalliert... ich probier es mal aus

/edit:



bei mir spuckt er folgendes aus:

Code:
olli@macbook:~$ lspci | grep Atheros
02:00.0 Network controller: Atheros Communications, Inc. AR5418 802.11a/b/g/n Wireless PCI Express Adapter (rev 01)
olli@macbook:~$
 
Zuletzt bearbeitet:

pyrokar

Registriert
Registriert
27.09.2007
Beiträge
2
nein, habe ihn nicht deinstalliert... ich probier es mal aus

/edit:



bei mir spuckt er folgendes aus:

Code:
olli@macbook:~$ lspci | grep Atheros
02:00.0 Network controller: Atheros Communications, Inc. AR5418 802.11a/b/g/n Wireless PCI Express Adapter (rev 01)
olli@macbook:~$

Genau da bin ich nun auch. Weisst du nun wie es weiter geht?

Ich habe parallel auch mal http://madwifi.org/wiki/UserDocs/FirstTimeHowTo das da angeschaut. Bei dem Befehl

Code:
./madwifi-unload.bash

sagt er mir indes, dass das wlan modul aktiv waere und nicht beendet werden koenne. Das kann nicht sein, da ifconfig -a kein WLan Adapter listet.

Any Ideas? :)
 

mittichec

Mitglied
Registriert
20.09.2007
Beiträge
89
Also, ich konnte mich erst erfolgreich in WPA Verschlüsselte Netze einwählen, nach der Installation von wpa_supplicant
 

mittichec

Mitglied
Registriert
20.09.2007
Beiträge
89
Also, du musst das wpa_supplicant Paket installieren und dann in der Konsole erstmal deinen WLAN Adapter initialisieren.
Dann musst du noch in der Datei /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf dein Netz eintragen.

Ich bin aber ehrlich gesagt alles andere als zufrieden mit der WPA Unterstützung von ubuntu. Halte das pers. für einen schlechten Witz. Kann ja wohl für ein OS heutzutage nicht mehr so ein Hammer sien, sowas vernünftig zu implementieren.
Hier ist alles noch gefrickel, was dem Sinn von Ubuntu abgeht.

Hier findest du weitere Infos zur Konfiguration:
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=263136


p.s. statt ifconfig, nutz bitte mal iwconfig ;)
 

berndboje

Mitglied
Registriert
08.08.2007
Beiträge
344
Ich bin aber ehrlich gesagt alles andere als zufrieden mit der WPA Unterstützung von ubuntu. Halte das pers. für einen schlechten Witz. Kann ja wohl für ein OS heutzutage nicht mehr so ein Hammer sien, sowas vernünftig zu implementieren.
Hier ist alles noch gefrickel, was dem Sinn von Ubuntu abgeht.

Bei mir hat WPA nach Installation des Madwifi-Treibers auf dem MacBook C2D direkt funktioniert, ohne Probleme und weitere Installtionen oder Einstellungen (wurde nur einmal aufgefordert das WPA-Passwort einzugeben und schon war ich drin).
 
Oben