TV TV-Tipps Thread

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.439
:D

(Ja echt Scheize wenn man keinen zuvor findet der einen die Kugel gibt, damit es erst gar nicht soweit kommt! :hehehe:)
Tja, man muss alles selber machen. Hat Adenauer auch schon gesagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.692
Wer ihn noch nicht kennt und bisher nicht gesehen hat:

A.I. Artificial Intelligence (2001) > heute Abend ARTE > Montag, 23. Oktober um 20.15 Uhr (in HD und mit ohne Werbung)

Von Stanley Kubrick erdachte Recherchen und Unterlagen (Kurzgeschichte "Supertoys Last All Summer Long" von Brian Aldiss)
von Steven Spielberg auf Wunsch Kubricks dann umgesetzt.
Jude Law u.a. hier in einer wirklich exellenten Rolle als "Liebes-Roboter".
Ich mag diesen Film, seinen visuellen Ausdruck und die Story.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sakrosant

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
gestern auf arte ein interessanter Film:

Umwelthormone: Verlieren wir den Verstand

Rückgang des IQs, Zunahme von Autismus: Wissenschaftliche Tests decken eine erschreckende Wahrheit auf, die noch vor 20 Jahren niemand für möglich gehalten hätte: Die menschliche Intelligenz lässt nach. Erleben wir eine umgekehrte Evolution? Manche Forscher geben Umweltschadstoffen die Schuld ...

Dabei spielen vor allem die sogenannten endokrinen Disruptoren eine bedeutende Rolle: Im Laufe wissenschaftlicher Untersuchungen konnte bewiesen werden, dass sie eine verheerende toxische Wirkung auf das menschliche Gehirn ausüben und insbesondere für ungeborene Kinder während der Schwangerschaft gefährlich sind. Die sogenannten polychlorierten Biphenyle (PCB), die in Flammschutzmitteln und Pestiziden enthalten sind, ähneln den Hormonen der Schilddrüse und werden vom Körper mit diesen verwechselt. Dadurch wird die Entwicklung von Schilddrüse und Schilddrüsenhormonen beeinträchtigt, was wiederum die Entwicklung des Gehirns stören kann.

https://www.arte.tv/de/videos/069096-000-A/umwelthormone-verlieren-wir-den-verstand/


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Mann im Mond

unregistriert
Mitglied seit
14.05.2014
Beiträge
3.138
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Spueli

Magicforce

Mitglied
Mitglied seit
11.02.2006
Beiträge
1.447
ONE 21:40 Sa27. Januar
Die fetten Jahre sind vorbei

Die Suche nach einem freien und wilden Leben. Gegen die Dekadenz der Eltern. Rebellion 2004! Mit Daniel Brühl, Julia Jentsch und Stipe Erceg. Dass die Güter dieser Welt ungerecht verteilt sind, ist allen klar, wie das zu ändern ist, hingegen nicht so ganz. Die Freunde Jan und Peter haben ihren eigenen Weg gefunden: Nachts brechen sie in Villen ein, nicht um zu klauen, sondern um das Mobiliar auf den Kopf zu stellen. Ihre hinterlassenen Botschaften lauten: "Die fetten Jahre sind vorbei" oder "Sie haben zu viel Geld" – unterzeichnet mit 'Die Erziehungsberechtigten'. Jule, die eigentlich mit Peter liiert ist, und Jan verlieben sich ineinander. Im Überschwang der Gefühle steigen sie zu zweit in eine Villa ein und werden dabei vom Besitzer Hardenberg überrascht. Dafür haben die selbsternannten Erziehungsberechtigten keinen Plan – und unversehens werden sie zu Entführern. Auf einer einsamen Berghütte tauchen die drei mit ihrem Opfer erst mal unter. Bei den Diskussionen über ihre Motive, ihre Ziele und ihre Lebensentwürfe nimmt die Konfrontation mit Hardenberg eine erstaunliche Wendung Mit entwaffnender Ehrlichkeit trifft der Film den Nerv junger Leute mit ihrem Wunsch nach einem freien, wilden Leben nach dem Motto: Rebellion ist sexy! Der krassen Realität zwischen Geldmangel, politischem Aufbegehren, Verzweiflung und Verbrechen wird auf sehr emotionale Weise die erste Grenzüberschreitung in Sachen Liebe gegenübergestellt. Der Film erzählt, was aus dem naiven, aber nachvollziehbaren Drang nach politischem Aufbegehren plus der verzwickten Verkettung von Umständen entstehen kann. Gerade diese Erzählhaltung, die auch politisch Unausgegorenes, nicht Zu-Ende-Gedachtes mitdenken lässt, ist die Stärke des Filmes, der furios inszeniert sowie erfrischend und glänzend gespielt ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: minimann

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.692
Gestern Abend sah ich dann die 3. Episode aus der 10-teiligen Doku-Reihe auf ARTE/ARD:
"Eine Sommerreise auf der Wolga" (2016) mit dem finnischen Schauspieler Ville Haapasalos.
Kollege Ville ist einfach nur klasse und brachte mich in Episode 3 wieder mehrmals zum "Laut Lachen": (…selbstgebrannter Wodka und Trockenfisch.). :D

Bis zum 14.03.2018 auch noch via ARTE Web in HD:

01. St. Petersburg (Löylyjä ja yöelämää)
02. Die Wikinger der Wolga (Viikinkejä Volgalla)
03. Die Schleuse von Rybinsk (Pontikkaa ja kalastusta)
04. Die historische Stadt von Jaroslawl und Kon Tiki (Kauhunhetkiä korkeuksissa)
05. Die Republik Tschuwaschien und ihre Hauptstadt Tscheboksary (Happicocktaileja ja olutta)
06. Samara, eine Festung des 16. Jahrhunderts und ihre Geheimnisse (Avaruuden mysteerit)
07. Ein Tomatenkönig, Saratow und Rownoje (Tomaattikuningas ja valloittavat vesimelonit)
08. Wolgograd (Historian siipien havinaa)
09. In Kalmückien: Buddhismus, Schamanismus und Nacht in der Wüste (Buddhismia, shamanismia ja aavikoita)
10. Das Wolgadelta und das Kaspische Meer (Suolaista menoa)

Eine imo wirklich schön umgesetzte Doku mit einem ehrlichen Protagonisten,
der finnisch und russisch spricht – und es sich nicht nehmen läßt in den Interviews "in finnisch" zu kommentieren. :D
Lohnt sich! Auch weil die Wolga schon geniale Gegenden, Menschen und Geschichten hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DerUmsteiger, Sakrosant, Spueli und eine weitere Person

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.692
"The Ocean…take a deep breath…"

Der blaue Planet in Runde 2 mit wirklich abgefahrenen neuen Kameratechniken und Aufnahmen. Lohnt sich wieder wirklich mal.

Trailer:

Aktuell jeden Montag auffm Ersten (ARD).
Kommenden Montag dann der 4. Teil: Der Blaue Planet – Auf hoher See

Alternativ in der Mediathek:
http://mediathek.daserste.de/Der-Bl...ne/Video?bcastId=49529922&documentId=50144564

Aber wen es interessiert, schaue sich den Kram wirklich auf und in HD an.
Sehr geil. :teeth:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose und t_h_o_m_a_s

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.396
Wäre natürlich schön, wenn die in UHD ausstrahlen würden.
Sorry, ich meine Full HD.
Ach nee, ist für 8 Milliarden im Jahr nicht drin. :crack:
 

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
616
"The Ocean…take a deep breath…"

Der blaue Planet in Runde 2 mit wirklich abgefahrenen neuen Kameratechniken und Aufnahmen. Lohnt sich wieder wirklich mal.

Ich bin ja eigentlich ein großer Befürworter des Ö/R-Rundfunks bei uns, aber wenn man sowas wieder sieht...
Hergestellt vom BBC - eventuell werfe ich jetzt irgendwas durcheinander, aber wenn ich das richtig weiß, zahlen die Briten etwa die Hälfte an Ö/R-Gebühren wie wir und trotzdem bekommt es deren Rundfunkanstalt regelmäßig(!) hin, irgendwelche richtig geilen Eigenproduktionen auf die Beine zu stellen.

Eventuell sollte man doch mal darüber nachdenken, den ganzen Sport-Klimbim aus der Grundversorgung zu streichen.
Briten zahlen (laut Wikipedia) ungefähr 160 EUR pro Jahr und Haushalt - der ganze UEFA/FIFA/Ami-TV-Quatsch läuft im Pay-TV und kostet dann 30-40 EUR/Monat - das kommt mir wie eine gesunde Regelung vor (und das, obwohl es die Inselaffen sind).

Nachtrag: Sorry, will den Thread nicht kapern - interessanter Tipp. Das ging bislang an mir vorbei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Porschinger, Cosmic7110, Rednose und eine weitere Person

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
616
Ich bin ja eigentlich ein großer Befürworter des Ö/R-Rundfunks bei uns, aber wenn man sowas wieder sieht...
Hergestellt vom BBC - eventuell werfe ich jetzt irgendwas durcheinander, aber wenn ich das richtig weiß, zahlen die Briten etwa die Hälfte an Ö/R-Gebühren wie wir und trotzdem bekommt es deren Rundfunkanstalt regelmäßig(!) hin, irgendwelche richtig geilen Eigenproduktionen auf die Beine zu stellen.

Eventuell sollte man doch mal darüber nachdenken, den ganzen Sport-Klimbim aus der Grundversorgung zu streichen.
Briten zahlen (laut Wikipedia) ungefähr 160 EUR pro Jahr und Haushalt - der ganze UEFA/FIFA/Ami-TV-Quatsch läuft im Pay-TV und kostet dann 30-40 EUR/Monat - das kommt mir wie eine gesunde Regelung vor (und das, obwohl es die Inselaffen sind).

Nachtrag: Sorry, will den Thread nicht kapern - interessanter Tipp. Das ging bislang an mir vorbei.
Noch ein Nachtrag: Ich glaub, unsere letzten TV-Exporte waren Derrick und Wetten, dass?! :heul: (so, jetzt bin ich ruhig)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednose
Oben