Tunnelbau mit dyndns

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von OSX0410, 19.01.2004.

  1. OSX0410

    OSX0410 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.07.2002
    Hallo zusammen, bin mir nichz sicher ob ich hier richtig bin, ist für mich absolutes Neuland: Ich möchte von zu Hause aus per DSL auf unseren Firme-Rechner zugreifen. Befor ich DSl hatte, ging das recht einfach über eine ISDN Wählverbindung und einer statischen IP. das ist ja nun nicht mehr. Kann mir jemand sagen, wie ich die Begriffe "dyndns", "VPN" und "Tunnelbau" so miteinander verknüpfe, dass ich Zugriff auf uneren Server habe? Die Anleitung sollte recht einfach sein da ich Null Ahnung habe. Aber guten Willens bin!
    Vielen Dank!!!
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.287
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Habe ich das richtig verstanden? Du willst von zu Hause auf den Firmenrechner zugreifen? Dann ist es genau so, wie vorher.
    Der Firnem-VPN-Server hat doch wohl immer noch die selbe IP, oder?

    Martin
     
  3. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    wenn euer firmen rechner eine fest ip hat, ist es ganz einfach. terminal öffnen und dann:

    ssh DEINNAME@ip_eures_servers

    allerdings muss auf dem server port 22 offen sein.

    cheers
     
  4. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Tja, da mach erstmal Angaben, wie der Server in Eurer Firma aussieht.... der wird sicher nicht ohne Firewall da rumstehen! Und diese muß die Annahme von VPN unterstützen! Kann mir nicht vorstellen, daß der Server so alleine da rumsteht :) ... oder soll ich mal scannen ;)

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  5. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    DAS glaub ich nicht, daß das sas selbe ist! Über eine Wählleitung kannst Du verifizieren, wer sich da Einwählt! Da kennt auch nicht jeder die Nummer! Steht der Server im Internet, wird es komplizierter... da muß ja der Server eigentlich abgeschottet sein (FW). Da brauchst Du normalerweise eine feste IP, und Zugangsdaten von Deinem Admin!

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.813
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    das set-up fuer eine VPN Verbindung kann sehr unterschiedlich sein. Von daher faellt es mir schwer deine Frage allgemein gueltig zu beantworten.

    Grundsaetzlich ist VPN (virtual private network) ein 'tunneling' Protokoll das in deiner Firma auf einem Server oder Deamon laufen muss und auf deinem Rechner als Client. Es dient dazu, eine Punkt zu Punkt Verbindung zwischen zwei Rechnern ueber das Internet zu tunnelen, also etwas laienhaft ausgedrueckt unsichtbar und damit sicher zu machen.

    Neben der VPN Client Software brauche ich zum Beispiel einen Router der IPSec unterstuezt, um ueber VPN auf das Firmennetzwerk zu kommen.

    Ich wuerde mal mit dem Admin deiner Firma sprechen, was die technischen Voraussetzungen sind um ueber ein DSL Verbindung VPN zu benutzen.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    genau - wir brauchen nämlich auch unsere Daseinsbrechtigung ;)

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  8. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.287
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
     

    Erstens war von statischer IP die Rede und zweitens von VPN und nicht von einer ISDN-Einwahl.

    Martin
     
  9. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    tja,

    entweder Wählverbingung, oder statische IP

    vielleicht sagt OSX0410 ja selber nochmal genauer, was er vor hat, und was in der Firma als "Gegenstelle" vorhanden ist!

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  10. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.287
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
     

    Sorry, da muss ich noch mal widersprechen!
    Auch mittels dynamischer IP kannst du eine VPN-Anbindung realisieren. Das Stichwort DynDNS ist ja schon gefallen.

    Also, OSX - rück mal mit Details raus.

    Martin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen