Tschüss Leopard dank Adobe...

Diskutiere das Thema Tschüss Leopard dank Adobe... im Forum Andere.

  1. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.181
    Zustimmungen:
    4.305
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Hatte das Vergnügen zwei Tage mit "Leopold" zu verbringen.
    Eigentlich eine schöne Angelegenheit, denn das drüberinstallieren über den Tiger war problemslos. Der Leopard lief sauber und es was eine Freude.

    ABER:
    Die CS 2 Suite macht dermaßen Zicken auf einem G4, dass ich nach einigen Versuchen aufgegeben habe Leopard zu nutzen. InDesign stürzt ab wenn eine Verknüpfung neu zugewiesen wird.
    Auf meinem PB laüft das alles ohne diese Probleme, auch die CS 2 :kopfkratz:

    Selbst ein Clean Install mit anschließender sauber neu installierter CS 2 hatte zur Folge, dass InDesign und alle anderen CS 2 Programmen gar nicht mehr starteten.

    Auch mein "Revolver" war nur mit Tricks zum drucken eines PDF zu überreden.
    (Ohne Überredung" waren die erstellten PDF einfach nur ohne Inhalt. also weiß)

    Nun war die Überlegung trotz einem gewissen Zorn auf Adobe auf die CS 3 zu wechslen. Allerdings geht es auch bei der CS 3 nicht abwärtskompatibel zu speichern, sondern nur über das Austauschformat *.inx.
    Das kann ich meinen Kunden leider nicht zumuten.

    Also habe ich meinen Clon heute Abend wieder auf die Leopard Platte gebeamt.

    Schade, denn einige Faetures von Leopard hätte ich gerne genutzt.

    Wer also beruflich auf die CS 2 angewiesen ist, der möge die Finger von Leopard lassen.

    Danke Adobe, du wirst nach MS mein zweiter Software Liebling......
     
  2. wetwater

    wetwater Mitglied

    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    116
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Die beste Lösung für die Zukunft sieht so aus: Immer mehr Leute nutzen Linux. Der Bedarf an Grafiksoftware unter Linux wird steigen. Dann wird Gimp und Konsorten bald auf einem Niveau stehen, das Adobe zwingt, wenn sie Ihre teilweise überzogen Produktpreise halten wollen, endlich eine vernünftige Kundenpolitik zu fahren. Sollten Sie das nicht tun, dann müssen wir keinen € mehr für Software ausgeben.
    Ein Monopol ist nie gut. Ich hoffe, das "Opensource" Adobe richtig in den ... tritt.
     
  3. Gelzomino

    Gelzomino Mitglied

    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Ich hatte genau daas gleiche Problem. Die lösung dazu heißt clean install!
    Allerdings sieht es leider so aus daß CS2 weiterhin verbugged ist. Sobald du in InDesign etwas Platzieren, Exportieren, Schpeicher unter oder Verpacken willst stürzt das Programm ab. Um das zu verhindern (leider nur auf ein paar Stunden) muss man in der User Library die Preferences wegschmeißen. Einen anderen Weg habe ich nicht gefunden.

    Deswegen weicht der Leopard bei mir auch wieder dem Tiger ...

    Der Witz ist, daß man die gleichen Probleme auch bei der CS3 hat. Echt mal arm ....
     
  4. Dranix

    Dranix Mitglied

    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    16.04.2007
    Seltsam mein InDesign CS und PS CS3 laufen wunderbar unter Leopard.
     
  5. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.181
    Zustimmungen:
    4.305
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Leider ging das mit dem Clean Install ja auch nicht, im Gegenteil es war noch schlimmer.

    Es wäre ja noch zu vertreten wenn Adobe gegen einen angemessenen Betrag eine gefixte CS 2 rausbringen würde. Aber nein, man will die Leute zum neu kaufen zwingen.

    Aber das sind nicht die einzigen "Wirtschaftskrimminellen".

    Ich könnte noch was von Arcor vom Stapel lassen, was schon an Betrug grenzt. Aber das gehört hier nicht hin.
     
  6. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.181
    Zustimmungen:
    4.305
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Bei mir auf dem PB auch, aber nicht auf dem Arbeitsrechner :kopfkratz: :motz:
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 Mitglied

    Beiträge:
    7.616
    Zustimmungen:
    1.677
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Witzigerweise funktionieren ältere Adobe-Produkte sogar besser mit Leo, als CS2. Photoshop CS bockte bei mir nur beim automatischen Aktivieren von Ebenen. Und bei uns in der Firma läuft Acrobat 7 ohne die ganzen Probleme, die die 8er Version hatte. Photoshop CS3 läuft seit dem letzten Leo-Update auch endlich ordentlich, nur kann ich auf einem Rechner keine Updates installieren. :confused:

    Und Quark 6 und 7 laufen ebenfalls ohne Probleme. Quark 7 unter Leo sogar besser als unter Tiger (kein Problem mehr mit Fontcaches, denn das hat ja jetzt InDesign übernommen) :D Bin echt froh, bei Quark geblieben zu sein, denn zwischenzeitlich war ich echt in Versuchung. Aber die Entwicklung von Adobe gefällt mir gar nicht. Erinnert sehr an Quark früher, nur schlimmer! :(
     
  8. Gelzomino

    Gelzomino Mitglied

    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Also Quark macht bei mir komische Sachen beim speichern. Wenn ich auf dem Server speichern will, dann klappt das manchmal, aberr ab und zu behauptet er dann auch daß das Volume Oder die Datei nicht existieren würden. Beim lokalen Speichern unter dem gleichen Namen wird ein Alis mit der gleichen Dateigröße wie die Datei selbst erstellt, aber das Original lässt sich dann nicht finden ... Genauso wenig bekomme ich das Alias überredet eine Datei zu werden :kopfkratz:
     
  9. Istari 3of5

    Istari 3of5 Mitglied

    Beiträge:
    7.616
    Zustimmungen:
    1.677
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Hmm, bei mir mit Quark und Leo + Tiger Server keine Probleme auf mehreren Rechnern. :kopfkratz:
     
  10. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...bei laufen CS2, CS3, Quark & co einwandfrei auf G5 und G4 unter Leopard.
     
  11. JackTirol

    JackTirol Mitglied

    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    532
    Mitglied seit:
    06.10.2005
    Bei mir das gleiche Problem. InDesign CS2 semmelt so 5-6 mal am Tag ab. Dabei laufen die anderen Programme (PS CS2, Illustrator CS2, sogar Freehand MX und Uralt-Acrobat 6) relativ problemlos. Ich finde es unter aller Sau von Adobe, für noch nichtmal so alte Software keine Bugfixes mehr anzubieten. Wie ist es dann, wenn CS4 (und OS X 10.6) kommt? Werden CS3-Besitzer dann auch wieder zum Zwangsupdate genötigt?
    :confused:
     
  12. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....auf alle fälle!

    ...bei Adobe wirst du ja schon zu nem upgrade genötigt, wenn du dir eine neu DSLR kaufst, da viele aktuelle Kameras nicht mehr von dem RAW-Converter aus CS2 unterstützt werden.
     
  13. Istari 3of5

    Istari 3of5 Mitglied

    Beiträge:
    7.616
    Zustimmungen:
    1.677
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Die Sauerei dabei ist ja, daß Adobe noch kurz vor Erscheinen von Leo CS2 verkauft hat. Einen schnelleren Verfall von Software habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt. :(
     
  14. UDH5

    UDH5 Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    05.07.2007
    Nur mal so, was passiert, wenn du auf Dienstprogramme/Adobe Utilities/Adobe Updater5/Adobe Updater klickst?
     
  15. jazzyjeff

    jazzyjeff Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Die Frage ist wer die Zeit hat sich sein Linux zusammen zufrickeln.
    Ich habe heute klein wenig mit Ubuntu gespielt. WLAN einrichten? Mit dem Network-Manager ging es nicht dauerhaft. Also die "interfaces" Datei bearbeitet. Nachträglich Partition einrichten? Erstmal "gparted" runterladen. Die Partition automatisch mounten? Die "fstab" Datei ändern. Soundkarte geht nicht? Also die "alsa-base" Datei geändert. Und immer schön die wiki lesen. Hat ja nur 2 Std. gedauert. 2 Std. für Sachen die bei Mac 5 Min. dauern. Ubuntu ist schon ein bemerkenswertes Projekt aber um eine echte Alternative zum Mac OS X bzw. Windows zu sein, muss sich noch sehr viel ändern.
     
  16. magheinz

    magheinz Mitglied

    Beiträge:
    2.871
    Zustimmungen:
    612
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Ubunte/Linux willl gar ein Ersatz für OSX sein.
    Wer Linux einsetzt, der weiss meisstens auch warum.
    Alleine die Tatsache ein freies OS zu verwenden ist für mich z.B. schon Grund genug. Dass du 2 Stunden dafür benötigt hat liegt einfach nur daran dass du das System nicht kanntest. Das sieht man an deiner WLAN-Networkmanager-interfacesdatei Geschichte. Ich z.B. hab beim ersten mal OSX mindestens genausolange für die selben Aufgaben gebraucht.
    Und dieses Gerücht, das unter OSX alles so einfach wäre, das sollte doch durch die vielen Problemthreads hier im Forum schon lange widerlegt sein.
     
  17. avalon

    avalon Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    28.181
    Zustimmungen:
    4.305
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Nachtrag:
    Leo noch Mal auf externe Platte installiert.
    Nun aber, und das war der Fehler, mit journaled OHNE Groß- und Kleinschreibung!!!
    CS 2 und alles andere migriert.

    Und was soll ich sagen, die CS2 läuft.

    Ich konnte es sowie so nicht ganz nachvollziehen, da die CS 2 auf dem Powerbook mit Leo lief.

    Nun ja, scheint also alles nun zu klappen.
     
  18. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.822
    Zustimmungen:
    1.458
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Die größere Herausforderung scheint die CS3@Leo@Non-Intel zu sein. Jedenfalls lese ich das so aus diversen anderen Beiträgen zusammen.

    Was hatte dich bewogen, GROSS/klein- Schreibung zu aktivieren? Das ist doch eigentlich DIE eingebaute Stolperfalle. Oder? Klärt mich auf!
     
  19. Istari 3of5

    Istari 3of5 Mitglied

    Beiträge:
    7.616
    Zustimmungen:
    1.677
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Ich kann das immer noch nicht ganz nachvollziehen. Habe hier zwar nur Photoshop CS2 und CS3 und Acrobat 7 im Einsatz, aber diese laufen auf G5 mit Leo wunderbbar. Nur auf einem G5 läuft das automatische Update von CS3 nicht. Dort bleibt beim Installieren der Statusbalken irgendwann stehen.

    Das Problem mit Journaled (Groß- Kleinschreibung) ist ja schon lange bekannt und ich habe nie einen Sinn gesehen, weshalb man das aktiviert. :kopfkratz:
     
  20. maceis

    maceis Mitglied

    Beiträge:
    16.803
    Zustimmungen:
    608
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Nachdem es hier primär nicht um Leopard sondern um diverse Adobe Programme geht, habe ich den Thread mal verschoben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tschüss Leopard dank
  1. Strunz2
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    197
  2. sidesurfer
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.419
  3. sidesurfer
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    717
  4. AndreasHL
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    965

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...