Trotz VPN personalisierte Websites

Diskutiere das Thema Trotz VPN personalisierte Websites im Forum Sicherheit

Schlagworte:
  1. Difool

    Difool Super Moderator

    Beiträge:
    8.799
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.251
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Zum Thema "Brieftauben" lächelt jeder Falkner mal eben geschmeidig im Kreis. :crack:
    Diese Nummer hat ja schon jeder Scheich etc. seit Jahrtausenden "im Griff" bzw. dessen Falken.
     
  2. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    7.759
    Medien:
    17
    Zustimmungen:
    1.800
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Das erklärt die Verlustquote von einem Prozent… Nachbar hatte ca. 100 Tauben verschiedenster Klassen, in der Regel immer im Schwarm unterwegs, viel Falknerarbeit! Da sind die staatlichen Digitalschnüffler erheblich erfolgreicher! (China dürfte irgendwo zwischen 99-100% liegen, vor allem in der Kommunikation nach außen. SaudiArabien liegt bei 100%, jede Kommunikation die den staatlichen Organen nicht ganz "koscher" erscheint wird einfach nicht weitergeleitet - und das sind viele! Ich habe mehrfach die Erfahrung machen müssen, dass emails schlicht nicht ankommen. Von S-A nach D, umgekehrt wird das eher noch dramatischer sein)
     
  3. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Ich will deinen Enthusiasmus für TOR nun nicht kaputt machen, aber denke bitte daran, dass du auch bei TOR die Daten selbst verschlüsseln solltest, also z.B. https nutzt. Sonst kann der Exit-Node des TOR-Netzes deine Daten mitlesen und daraus auch Erkenntnisse gewinnen.
     
  4. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    9.745
    Zustimmungen:
    1.360
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Passend zu diesen Privacy Boxen gibts jetzt auch Sicherheitsboxen gegen gehackt werden, Phishing, Sicherheitslücken & Co:
    https://stadt-bremerhaven.de/bitdef...-zuhause-ab-sofort-in-deutschland-verfuegbar/

    Es gibt also viele Möglichkeiten für Boxen und Abokosten :)
     
  5. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    244
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Bei VPNs ist es ganz wichtig, DNS-Leaks zu vermeiden. Je nach Kombination aus VPN (-Client), Betriebssystem und Browser kann es sein, dass zwar die Webseiten selbst über das VPN abgerufen werden, jedoch die immer vorausgehenden DNS-Abfragen ohne VPN abgewickelt werden.

    Dann noch WebRTC, das gibt durch den VPN-Tunnel der Webseite auf Anfrage Auskunft über deine reguläre IP-Adresse, womit sämtliche Anonymisierungsversuche mit VPN scheitern. Da musst du dich erst schlaumachen, es entweder direkt im Browser deaktivieren (Firefox lässt das zu) oder zB via Addon sperren (ublock origin bietet das an).

    Du kannst nicht einfach ein VPN kaufen, im Browser eintragen und fertig ist das. Leider ist es äußerst komplex, tatsächlich unerkannt über den VPN-Tunnel im Internet zu sein. Selbst wenn du alles richtig machst, kann dich schlussendlich noch der VPN-Anbieter selbst verraten. Manche Leute kombinieren daher mehrere VPN-Anbieter.

    Das Ergebnis ist natürlich entsprechend teuer, zeitaufwändig und um Verbindungsabbrüche hin und wieder kommt man auch nicht herum. Wenn man sich dann einmal verklickt und über das VPN ins Facebook oder sonstwo einsteigt, kann das je nach Angriffsszenario auch schon tödlich sein.

    Vielleicht willst du aber auch gar kein VPN bzw. weißt halt noch nicht, was du brauchst. Daher solltest du dich zuerst fragen, wovor du dich schützen willst. Dann kann man dir auch etwas empfehlen... also was ist dein Ziel?
     
  6. Juke77

    Juke77 Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    30.12.2009
    Hallo,
    ich wollte auch mal meine 2Cent zum Thema beitragen.
    Erstmal meine Meinung zur endlosen Diskussionen VPN oder Tor. VPN ist wie schon paar mal hier geschrieben, ein verschlüsselter Tunnel von deinem Rechner zu der Seite die du aufrufst. Ist ein VPN anonym? Nein! Aber es erhöht deine Sicherheit massiv. Man muss halt dem Betreiber des VPN Dienstes trauen, dieser kann natürlich Logs führen und alle Aktivitäten in Echtzeit verfolgen ! Schaut man sich die verschiedenen Webseiten der Betreiber an, machen die das natürlich alle nicht ;) Die Geschichte zeigt aber das einige große das doch gemacht hatten und das die User- Daten an Behörden raus gegeben wurden. Das kann natürlich tödlich sein wenn du in einem Land lebst wo keine freie Meinungsäußerung herrscht. Das Tor Netzwerk ist technisch ziemlich komplex und gilt im allgemeinen als anonymer. Aber angeblich werden verschiedene Nodes von Geheimdiensten betrieben und abgehört. Hier kommt noch hinzu das dass Tor Netzwerk ziemlich langsam ist. Ich persönlich nutze einen guten VPN (Perfect Privacy, nicht günstig aber sehr sehr gut und schnell) und so gut wie nie Tor. Auch sollte man drauf achten das der VPN die DNS & WebRTC Leaks verhindert.


    Viel wichtiger ist, was nützt dir der beste VPN Dienst oder das Tor Netzwerk wenn dein Betriebssystem / Dienste / Programme diese umgehen. Schaut man sich nur mal einen Browser an was dieser übermittelt wird einem schlecht : Test - was verrät dein Browser
    Die Lösung hier liegt in einer modifizierten about:config : Link Einstellungen Firefox
    Dann sollte man sich mal mit den Themen EverCookies & Fingerprintig beschäftigen : EverCookies / Fingerprinting HTML5 Canvas

    Ich gehe davon aus das wir alle einen Mac nutzen und keine Datenschleuder wie Windows. Der Mac funkt auch einige Daten nach Hause, hier nutze ich Litte Snitch mit dieser Einstellung & doppelter KillSwitch falls mal die VPN Software versagen sollte: Little Snitch Einstellungen
    Natürlich ist ein Live-CD Linux Version sicherer, aber ich möchte eine alltägliche Lösung und möchte nicht die Welt hacken ;)

    Das Thema ist schon ziemlich komplex, denke aber, wenn man sich mal ne gute Stunde Zeit nimmt und sich and die oben verlinkten Seiten hält, dann kann man seine Sicherheit massiv erhöhen und man ist schon wesentlich anonymer unterwegs.

    Links zum Thema :

    https://www.privacytools.io
    https://www.privacy-handbuch.de/index.htm
    https://wiki.kairaven.de/open/app/firefox
    https://dnsleaktest.com
    https://browserleaks.com/
    https://whoer.net/de
    https://fingerprint.pet-portal.eu/
    https://www.kuketz-blog.de/internet-zensur-umgehen-internet-zensur-teil3/
    https://www.kuketz-blog.de/pi-hole-schwarzes-loch-fuer-werbung-raspberry-pi-teil1/
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...