Trojaner an PC versendet?

  1. arneak

    arneak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.04.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Macuser, das ist jetzt das zweite mal, das mich jemand darauf anspricht, das er von mir eine Mail bekommen hat (innerhalb von 2 Jahren muss man sagen) und "ich" den Computer "abgeschossen haben soll". Weil ich eine Mail versendet habe. Ich habe eine Mail mit einem PDF (nicht das gleiche) versendet und der Computer hat seitdem einen Trojaner bei ihm (TR/WLHack.A laut ihm)... mein Virusprogramm spricht aber etwas anderes: nämlich kein Virus. Habe Virus Barrier X laufen ... kann mir jemand weiterhelfen wie ich diesen Trojaner finden kann? Ob ich überhaupt einen habe? Ich finde wirklich nichts... arbeite mit "Mail" und versende dort alles. Das einzige was sein kann ich habe glaube bei den Mails "Windowskompatibele Dateien" angeklickt... daran mags wohl aber nicht liegen.

    Grüße und ich danke sehr für Hilfe
     
    arneak, 30.03.2007
  2. sheep

    sheepMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    1.223
    Zustimmungen:
    24
    Woher hast du dieses fragliche PDF?

    Solltest du es selbst erstellt haben, darfst du deinem Bekannten getrost die Auskunft geben, dass du mit der Infektion seines PCs rein gar nichts zu tun hast.

    Da es sich um einen Trojaner für Windows handelt, ist es nicht möglich, dass dein System das PDF infiziert hat, da er auf einem Mac nun mal nicht läuft. Die einzige Möglichkeit ist die versehentliche (manuelle!) Weiterleitung einer bereits infizierten Datei an einen Windows-User, anders kann ein Mac einen PC nicht "anstecken" (der Mac ist ja selbst nicht betroffen, daher die Anführungszeichen).

    Leider ist es jeweils etwas schwierig, einem unwissenden PC-User zu verklickern, dass ein Mac nicht von sich aus (Windows-)Viren verteilen, weil selbige dort gar nicht laufen, aber da muss man durch ;).

    P.S.: "Windows-kompatible Dateien senden" kann tatsächlich nichts damit zu tun haben, denn das sorgt nur dafür, dass die Dateien am PC gelesen werden können, falls Dateiendungen fehlen o.ä. (der Mac kommt ja ohne diese zurecht, aber ein PC nicht).
     
    sheep, 30.03.2007
  3. berbel01

    berbel01

    kann schon mal passieren, das man mit einen Mac als Virus schleuder auftritt. Gerade wenn man Mails bzw. Anhänge nur weiterleitet... Darum habe ich auch untern Mac einen Virenscanner, weil ich es äußerst peinlich finde seinen Chef einen Virus zusenden....
     
    berbel01, 30.03.2007
  4. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    1.593
    Der kann doch gar nicht exakt bestimmen, seit wann der Trojaner
    bei ihm ist. Also alles Mumpitz.
    Oder hat er in 2 Jahren nur deine 2 Mails empfangen und geht sonst
    nie ins Internet? Das wär dann schon komisch. In zweierlei Hinsicht.
     
    MacEnroe, 30.03.2007
  5. Lotzekov

    LotzekovMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    8
    und selbst wenn er er eine Datei weitergeleitet hat, so können sich ausführbare Programme egal welcher Art nicht an PDF anhängen oder reinschreiben. is nicht.
     
    Lotzekov, 30.03.2007
  6. wolf32

    wolf32MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2004
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    98
    Das ist ein Fehlalarm von Antivir. Siehe auch folgende Heise Meldung:
    Virus-Fehlalarm von Avira in winlogon.exe

    "...Das Signatur-Update von 7:46 Uhr brachte laut Andreas Marx von av-test.org die fehlerhafte Signatur mit, die winlogon.exe als TR/WLHack.A identifiziert...."
     
    wolf32, 30.03.2007
  7. Lotzekov

    LotzekovMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    8
    aber ersma den macuser, den bösen, im Bekanntenkreis verdächtigen... HÖHÖ
     
    Lotzekov, 30.03.2007
  8. arneak

    arneak Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.04.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antworten. ich wurde wirklich beschimpft am telefon... aber durch Euch und Heise bin ich gerettet. DANKE DANKE DANKE
     
    arneak, 30.03.2007
  9. Mortiis

    MortiisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    Ave,

    Es gibt auch Trojaner die Zeitgesteuert aktiv werden, sage nur CIH (Tschernobyl) und nur spezielle AV Programme finden diese im Lauerzustand, auch Fehlmeldungen von AV-Programmen sind keine Seltenheit, würde dies sogar als Bestätigungsmeldung oder Verkaufsfördernd für die jeweiligen AV-Hersteller ansehen.
    Ein Mac wird nur zur Virenschleuder, wenn man ständig erhaltene Mails mit Anhängen unkontrolliert weiterleitet.

    Mortiis
     
    Mortiis, 30.03.2007
  10. zesniert

    zesniertMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    31
    klasse, das Problem hatte ich heute bei meinem Router, nachdem ich einen wirklichen Trojaner entfernt hatte, kam dann diese Fehlermeldung, hab 2h gebraucht um alles wieder zu rekonstruieren...

    wer bitte gibt mir die 2h wieder? :(
     
    zesniert, 30.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trojaner versendet
  1. macunix
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    312
    SwissBigTwin
    24.06.2017
  2. Hubbel012
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    381
    Hubbel012
    09.03.2017
  3. sportbiber2@web
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    974
  4. Heinz Bresl
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    584
    rechnerteam
    20.01.2017