1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Tor Browser - Bridge

Diskutiere das Thema Tor Browser - Bridge im Forum Sicherheit.

Schlagworte:
  1. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Moin.

    Ich würde gerne eine Bridge im Tor Netzwerk betreiben, finde aber keine brauchbare Anleitung das einzurichten.
    Vor Jahren wurde der Browser mit Vidalia ausgeliefert. da konnte man das einfach klickibunti einstellen...

    Jetzt komme ich nicht weiter...
    der hier bringt nix. https://2019.www.torproject.org/docs/bridges.html.en

    bislang habe ich versucht, die torrc Datei anzupassen, aber dann startet der Browser einfach nicht mehr.
    Ich will eigentlich auch nicht immer den Browser mitlaufen lassen.

    Hat jemand einen erklärenden (gern auch deutschsprachigen) link für mich, wie das unter OSX Abläuft?

    macOS 10.14.6
    TorBrowser 8.5.4
     
  2. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    11.321
    Zustimmungen:
    3.833
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    was hast du denn angepasst?
    aus meiner erinnerung waren das nicht so viele settings.
    leider ist @Schattentanz ja nicht mehr hier. der wüsste das vermutlich aus dem kopf.
     
  3. efx

    efx Mitglied

    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    166
    Mitglied seit:
    21.01.2005
  4. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    es führt alles immer wieder hier hin:
    https://trac.torproject.org/projects/tor/wiki/TorRelayGuide

    Exit Node kommt nicht in frage - das muss ich mir jetzt nicht geben.
    Middel Relay fänd ich klasse, aber dazu ist meine leitung leider noch zu langsam.

    Jetzt gibt es diese Bridge, die eben hilft Leuten die unter Zensur Leiden anonym zu bleiben.
    Leider ist in dem Technical Setup die Bridge eben nicht mehr beschrieben.
     
  5. asg

    asg Mitglied

    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Ich würde mal tippen:

    #brew install tor

    Danach die torrc bearbeiten (bsp: https://torbsd.github.io/torrc.txt, bzw. sollte da eine torrc mitkommen, diese dann etwas anpassen).

    tor starten. Danach sollte Dein Relay laufen (entsprechende Ports, siehe torrc, müssen natürlich erreichbar sein).

    Ein Howto habe ich da nicht zur Hand, habe unter HardendBSD aber eine Relay seit einiger Zeit bei Netcup laufen. Die Einrichtung ist
    zwar nicht bunt, aber mehr als 1 Stunde lesen und aufsetzen geht da auch nicht drauf.

    Und da habe ich dann doch noch was gefunden:
    https://tor.stackexchange.com/questions/6567/how-do-i-manually-setup-a-relay-on-os-x
     
  6. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    https://2019.www.torproject.org/docs/bridges.html.en#RunningABridge
    Ich hatte das jetzt einfach in die torrc datei eingetragen.
    Code:
        SocksPort 0
        ORPort auto
        BridgeRelay 1
        Exitpolicy reject *:*
    Danach startet der torbrowser nur mit nichtssagender Fehlermeldung.

    Die Anleitung mit Brew ist zwar gut, aber ich mag mein System eigentlich so Vanilla wie möglich halten.

    Ich werde also das Projekt etwas verschieben, bis ich Docker sauber am laufen hab, denn ich denke so ein Tor-Relay ist perfekt für einen Docker Container.

    Danke soweit.
     
  7. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    brew install tor

    danach die /usr/local/etc/tor/torrc anpassen:

    Code:
    ## default bridge port 443
    ORPort 443
    
    ## uncomment if you don't want torproject.org to know your bridge
    # PublishServerDescriptor 0
    
    ## leave rest unchanged
    
    SocksPort 0
    BridgeRelay 1
    Exitpolicy reject *:*
    
     
  8. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    hmm, sollte es wirklich so sein, dass ich nur die Portweiterleitung vergessen hab?
    Das teste ich nochmal aus.
    Port 443 ist eh noch frei. ;)
     
  9. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Am besten nutzt du aber ein Gerät was immer online ist für eine bridge / relay, ich habe z.B. ein relay auf meinem Router was ständig mitläuft.

    Sonst kannst du auch einfach in die logs schauen, was bei dir nicht funktioniert!
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ja, das ist ein 27/7 Mac mini.
    aber es klappt einfach nicht.

    das ist die torrc
    Code:
    # This file was generated by Tor; if you edit it, comments will not be preserved
    # The old torrc file was renamed to torrc.orig.1 or similar, and Tor will ignore it
    
    DataDirectory /Users/tocotronaut/Library/Application Support/TorBrowser-Data/Tor
    GeoIPFile /Applications/Tor Browser.app/Contents/Resources/TorBrowser/Tor/geoip
    GeoIPv6File /Applications/Tor Browser.app/Contents/Resources/TorBrowser/Tor/geoip6
    
    ORPort 443
    SocksPort 0
    BridgeRelay 1
    Exitpolicy reject *:*
    Bildschirmfoto 2019-08-23 um 08.40.13.png

    Nehme ich die Vier unteren Zeilen raus geht alles. Aber eben ohne Bridge.
    Copy Tor log to Clipboard fügt exakt 0 Zeilen ins Clipbord ein :(
     
  11. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    ahhh, du startest tor über die gui? Warum?
     
  12. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Weil ich damit vor ein paar Jahren gut gefahren bin - bei Vidalia hat das problemlos funktioniert.
    Da war eine Bridge und auch eine gefährliche Exit Node nur einen Klick entfernt.

    Nur das neues System hat es eben (für mich) deutlich komplizierter gemacht. Das hätte ich so nicht gedacht.

    naja, wie gesagt - ich werde das ganze bei Gelegenheit in einen Docker Container verlegen.
    Dann auch CLI.
    Ich denke das macht mehr Sinn.
     
  13. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Naja, ich bin kein Fan von Docker. Docker wird auch mehr Ressourcen verbrauchen als wenn du das nativ auf deinem Mini laufen lässt.
    Eigentlich ist das einfach:
    Das alte tor deinstallieren!
    Dann öffnest du das Terminal und installierst brew: https://brew.sh
    (erste Zeile auf der Brew Seite kopieren einfügen)
    Code:
    /usr/bin/ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"
    danach installierst du im Terminal tor:
    Code:
    brew install tor
    Jetzt ist tor installiert.

    jetzt suchst du deine torrc, die müsste (glaube ich) in /usr/local/etc/tor liegen. Sonst suchen, oder in die Logs gucken!

    Die bearbeitest du.
    Code:
    ORPort 443
    SocksPort 0
    BridgeRelay 1
    Exitpolicy reject *:*
    Portweiterleitung auf dem Router konfigurieren!

    Dann tor im Terminal starten:
    Code:
    brew services start tor
    Immer schön regelmäßig Updates machen:
    Code:
    brew upgrade
    Bei einem Relay oder Exit kannst du hier nach einer Weile nachsehen, ob alles funktioniert:
    https://metrics.torproject.org/rs.html#search

    Fertig!
    Kein Docker, kein Bullshit.
     
  14. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    22.801
    Zustimmungen:
    4.388
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Grundsätzlich hast du recht, aber ich habe ein wenig angst, dass ich irgendwann vergesse, welche Dienste ich irgendwann mal irgendwo nativ installiert habe.

    Bei Docker seh ich gut, welche Container noch laufen.

    Natürlich zieht man einfach nochmal eine Verwatungsebene ein, aber die Ressourcen sind in der Größenordnung erstmal egal - ist ein 2018er Mac mini der hat bislang ordentlich dampf.
     
  15. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    95
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Das kannst du immer ganz einfach mit:
    Code:
    top
    oder
    Code:
    brew install htop
    Code:
    htop
    nachsehen oder mit
    Code:
    ps aux
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...