Tonausgang bleibt im optischen Modus

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von DJAG, 28.08.2005.

  1. DJAG

    DJAG Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    08.04.2002
    Guten Morgen, ich benutzete einen Kopfhörer am iMac, nachdem ich ihn abgezogen habe ist der optische digitalausgang aktiviert. Die LED leuchet. In den Systemerweiterungen werde die internen Lautsprecher nicht mehr aufgelistet und sind somit als externe Quelle nicht mehr anwählbar. Neustarts bringen auch nichts.
     
  2. Locator

    Locator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    15.07.2005
    Hast du mal versucht einen PRAM-Reset zu machen?

    Und dann mal den Hardwaretest?

    Vielleicht hängt da ja nur was...

    MfG
    Locator
     
  3. DJAG

    DJAG Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    08.04.2002
    Also, am PRAM liegts wohl nicht. Der Eingang selbst scheint einen Kontaktfehler zu haben, er registriert das abstecken nicht korrekt und schaltet auf digital/ optisch um. Mit ein wenig rumwackeln gehts erst einmal.
     
  4. wish

    wish MacUser Mitglied

    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    hmm, ich habe das gefühl, das ich das gleiche problem bei meinem powerbook habe, aber habe auch das gefühl, das es sich etwas bessert, je öfter man den kopfhörer rein und raussteckt! denke das sich der kontakt erst einmal bisschen "einschleifen" muss ;-)
    stört mich nicht weiter, wenn ich den stecker kurz zur hälfte reinstecke und den kontakt herstelle, ich das wieder in ordnung :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen