1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reise Toll! Hat M$ Schmierg...

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Dosenkiller, 25.05.2003.

  1. Dosenkiller

    Dosenkiller Thread Starter

    ....äh.... Spenden verteilt? :mad:

    http://www.n-tv.de/3161832.html
     
  2. mackay

    mackay MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2003
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    7
    Schmiergeld

    Da die Gedanken ja frei sind,
    hier meine:

    ich fürchte, dass es so ist. Zunehmend habe ich da Gefühl, dass unsere Politiker von diesen Zuwendungen leben. :mad:

    Sie müssen doch auch! Wenn Sie uns ausgepresst haben muss es doch irgendwie weiter gehen. ;)

    Also bei Zeiten vorsorgen um, einer zwar sehr unwahrscheinlichen Abwahl, vorzubeugen. :D

    Kay ;)
     
  3. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    105
    ich finde es ok geld zu zahlen um den zuschlag gegen ein freies und kostenloses betriebssystem zu bekommen. der dumme scheint mir in diesem fall der jenige zu sein der das geld angenommen hat und meint auf dauer besser damit zu fahren geld für updates und support an ms zu zahlen.

    im übrigen glaube ich nicht das in diesem fall bares geld geflossen ist sondern ms seine produkte so billig machen musste um mit linux zu konkurieren. setzt sich diese praxis durch sind die fetten jahre von ms wohl gezählt denn kein wirtschaftlich denkendes unternehmen kann seine produkte auf dauer verschenken...

    gruss
    a
     
  4. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube auch nicht, das MS seine programme auf dauer verschenken will. münchens OB Uhde hat gestern in einer kleinen ansprache (in der es um was ganz anderes ging) gesagt, das erst mit billigen preisen gelockt wird um dann, wenn eine quasi monopol erreicht ist, die preise wieder deutlich anzuziehen.
    anscheinend ist münchen dabei auf genau das gleiche schema reinzufallen, was uhde bemägelt hat. MS lockt mit 15% preisnachlas um den zuschlag zu bekommen und dann haben sie den fisch an der angel und können wenn es in den nächsten jahren um den support und updates geht sich das geld wieder reinholen.

    cheers
     
  5. josefjensjensen

    josefjensjensen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2003
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    unfassbar... und wer wählt diese Ixxxxxxxxx.......?
    Es gibt doch genug "PROFIS", "EXPERTEN" und so Zeug - sagt denn von denen niemand, was Sache ist. Ich kenn keinen Techniker/Systemadmin o.ä. der auf so einen Deal reinfallen würde...
     
  6. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    @josefjensen

    dummerweise haben die leute, die sich dann hinterher mit dem MS sachen rumschlagen müssen bei solchen entscheidungen nix zu melden!....und selbst wenn doch bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher wie das ausgehen würde, denn es gibt genug admin die sich nur mit MS auskennen und bei einer umstellung um ihren job fürchten müßten, weil sie mit dem neuen system nicht mehr zurecht kommen.

    cheers
     
  7. hope13

    hope13 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ein freund von mir Arbeitet für die Stadt München als Systembetreuer und sagt ganz
    einfach es würde mehr kosten auf Linux um zu steigen da nicht nur Hardware entsprechend neu eingerichtet wird wie auch die ganzen Mitarbeitet darauf neu Geschuld werden muß. Desweiteren mußen neue Leute eingestellt werden wegen der wartung. Die einzelnen Programme die die Verwaltung jetzt hat muß neu gekauft beziehungsweise neu erstellt werden und das alles würde deutlich mehr kosten und es wäre bist heute überhaupt nicht absehbar was das kosten würde. Wenn ich aber Microsoft weiter verwende dann kann man so ziemlich alles weiter verwenden und schulungen brauchen Sie auch nicht machen.

    Linux ist ein geiles System aber ehrlich gesagt nur im Server bereich und nicht im Büro da kann es nicht mithalten und nur weil viele einen hass auf Microsoft hat heist es nicht das Linux besser ist.....Ach ja und man muß natürlich mal nach denken wie lange es Linux noch so billig geben wird weil wirtschaftlich kann sie die Linuxanbieter das nicht mehr leisten den als Sponsoren wie IBM werden nicht immer zahlen und dann müssen sie mehr verlangen das ist alles nur erst mal ein trend nicht mehr aber auch nicht weniger....
     
  8. sleeping-bot

    sleeping-bot MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    5
    ich stimme hope uneingeschränkt zu.
     
  9. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Tach,

    man sollte nicht übersehen, das die Gründe für soche Entscheidungen meist nicht technischer Natur sind, sondern von politischen Faktoren abhängen. Die bayerische Regierung ist nicht bekannt dafür besonders progrrssiv zu denken, daher hätte es mich wirklich gewundert ,wenn Sie sich für Linux entschieden hätten.
    Tja, wieder eine vertane Chance ...

    Rupa
     
  10. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2003
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    die bayrische regierung hat damit nix zu tun. das ist eine münchen interne angelegenheit. aber auch das sind nur politiker ;)....

    cheers
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen