1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Toast6: DVD Lead Out wird nicht fertig

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von yMac, 29.02.2004.

  1. yMac

    yMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
    Toast6 Titanium v6.0.3 wird mit Erstellen einer DATEN-DVD nicht fertig.
    Der Status wir als "Lead-Out schreiben" gemeldet - das dauert mittlerweile mehr als 1 Stunde.
    DAS KOMMT MIR SEHR UNGEWÖHNLICH VOR.
    Welche Ursachen könnte das haben?

    Zusatzinfos:
    Rohling Octron DVD-R 4.7 GB (Lidl-Produkt),
    zu speicherndes Datenvolumen 4.23 GB,
    Brenner PIONEER DVD-RW DVR-106D in iMac 1.25GHz, 768 MB RAM,

    :confused:
     
  2. Yoda

    Yoda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    1.750
    Zustimmungen:
    2
    es wird dir zwar nicht viel helfen, aber bei mir hat Toast auch mal bei einer RW eine halbes Stunde dafür benötigt....
     
  3. yMac

    yMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
    Nun - hilft insofern, als daß ich nun weiß, daß es nicht gar so selten vorkommt.
    Ich hatte inzwischen den Toast gekillt - auf die DVD kann ich aber trotzdem zugreifen, obwohl Toast zuvor beim normalen Abbruch-Versuch mir das Gegenteil wahrsagte.

    Danke.
     
  4. yMac

    yMac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
    Nachschlag:
    Ich habe die DVD noch einmal gebrannt: Das Lead-Out dauerte diesmal unter 2 Minuten.
    Das halte ich für normal.

    Auf der Roxio-Seite fand ich keinen Hinweis auf den "Hänger".

    Mich interessiert aber immer noch, welche Ursachen das haben kann.

    Vielleicht könnte man einen solchen Zwischenfall auch durch geeignete Maßnahmen verhindern - Über eine Stunde Brennzeit für eine fast volle DVD will man ja nicht unbedingt in den Wind schreiben (vom eventuell verbrannten Rohling mal abgesehen).