Toast 7 sehr langsam! Alternative?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD" wurde erstellt von Czajatsch, 10.12.2006.

  1. Czajatsch

    Czajatsch Thread Starter

    Hallo!

    Ich wollte nun schon oft eine Video-DVD erstellen mit Toast 7! Doch das kodieren dauerte bei einer 700MB-Datei immer über 3.5 Stunden! Deshalb bin ich auf der Suche nach einer Alternative für Toast 7, die auch Video-DVDs erstellen kann! Wer kenn da ein gutes Programm? (eines, das nicht gerade 3.5h braucht, wenn möglich ;) )

    Beste Grüsse
    M.
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.185
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
  3. JimBeam

    JimBeam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    22.07.2005
    Du koenntest dein Glueck mal mit ffmpegX (gibts bei versiontracker.com) versuchen. Ob es allerdings schneller ist, weiss ich nicht.

    Du muesstest unter "Tools" den Punkt "Author DVD" waehlen. (Eventuell auch direkt am Anfang die Datei [mp4/mpg] waehlen und DVD als Zielformat).

    Berichte bitte mal, ob es schneller war.
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48.929
    Zustimmungen:
    4.115
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    kauf dir einen dvd-player der mpeg4/avi kann, eine lohnende investition...
    dann musst du nicht konvertieren ;)
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.102
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    ich vermute mal, die 700MB sind eine stark komprimierte Datei (in dv wären das grad mal 3 sec...); dass muss ja erst mal in mpeg2 encodiert werden, und gerade bereits stark komprimiertes Material umkodieren.. datt dauert.

    dann lese ich in deinem Profil MacBook... immer dran denken: UNIX Systeme brauchen ordentlich Platz "nur zum laufen", sprich 5GB sollte man IMMER frei lassen fürs System, für manchen Programme deutlich mehr - so braucht zB iDVD 10 - 15 GB frei... immer auf der INTERNEN Platte, wo diese unsichtbaren temp-files zwischengelagert werden...

    Macht man diesen freien Bereich zu klein, bremst das alles enorm aus.. bis zum völligen Augenstillstand...

    .. gibt ja auch so "Allesfresser" unter den standalone-playern, die auch divx u.ä. direkt wiedergeben... wenn man das öfter braucht... gerade die Billigen sind oft Wunderwerke wenn es um Formate geht.. da kann man glaub ich sogar Bierdeckel reinstecken...
     
Die Seite wird geladen...