Tipp: Preisgünstige Funk-Maus

Diskutiere das Thema Tipp: Preisgünstige Funk-Maus im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. flieger

    flieger Thread Starter

    Hallo,

    im Tchibo-Regal (bei uns z.B. bei Edeka) liegt derzeit eine optische Funkmaus für 14,99 Euro. Laut Packung soll sie zwar nur für Windows sein, aber zuhause war lediglich plug and play unter OS X.7 nötig. Das hat alles mal wieder prima geklappt, ohne Installation.

    Lieferumfang: USB-Stick, Maus, 2 Akkus (!), USB-Verlängerungskabel mit Ladestecker für die Maus, kleines Handbuch und Windows-Treiber.

    In der Grundfunktion (an alles andere, was evtl unter Windows möglich ist, kommt man leider mangels Treiber nicht ran), läuft das Scrollrad wunderbar und auch die Tasten sind belegt (u.a. rechte Maustaste)... Außerdem gibt es drei Jahre Garantie.

    Das wollte ich euch mitteilen (und ich arbeite nicht beim Hersteller oder im Edeka ;->)
     
  2. v-X

    v-X Thread Starter

    wer ne billige maus sucht ist damit sicherlich gut bedient, wer ne gute sucht kaut ne logitech oder microsoft, oder direkt von apple
     
  3. Hilarious

    Hilarious Mitglied

    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    25.11.2004
    Netter Hinweis! Danke, flieger.
    (Aber Blauzahn hat der Nager nicht, oder? :D)
     
  4. flieger

    flieger Thread Starter

    Nein, das leider nicht.

    Nachtrag: "Billig" wirkt die Maus zumindest nicht. Und weil sie ja optisch ist, ist auch nicht viel Mechanik dran, die kaputt gehen kann. Und wenn doch: drei Jahre Garantie. Wo gibt's denn so was? Wie machen die das? ;->
     
  5. eyz

    eyz Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.12.2003
    uii für den Preis(17,99 in .at ~mwst?!?) und 3Jahre Garantie nicht schlecht -.-

    thx für info
     
  6. carnivore

    carnivore Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.06.2003
    Hallo ...

    Habe mir die kleine Maus heute mal geholt und ich muss sagen, das ich sie doch sehr gut finde. Eigentlich wollte ich nur an meinem Firmen-PC mal etwas besseres als diese alte Acer-Kugel-Maus haben, aber nachdem ich die kleine Maus so befingert habe, ist sie nun an meinem Mac angeschlossen.

    So kann ich nur sagen, das sie echt nett ist. Ich bin jetzt nur auf der Suche nach einem Treiber für sie, damit ich die Daumentasten auch nutzen kann. Weiss jemand Rat?

    Gruß
    C
     
  7. carnivore

    carnivore Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.06.2003
    Ich beantworte mich mal selbst ... Also erkannt wurden alle Tasten und ich konnte damit auch was bei Expose anfangen, aber um die Daumentasten zu Vor und Zurück in Safari zu machen, habe ich einfach mal das recht geniale Programm "USB Overdrive" ausprobiert. Es ist ein Universal-USB Treiber für alles was es so an Geräten gibt. Jetzt funktioniert alles wie es soll.

    Gruß
    C
     
  8. soulladyy

    soulladyy Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.12.2004
    hm, also is ja interessant...war vorhin eben beim Saturn um nach einer billigen Funkmaus für meinen neuen Appilili zu suchen, und da kostete die billigste 14,99.-.

    Aber hab ja eigentlich eh ein schönes mausi, das blau leuchtet =) uiiii
     
  9. Shakermaker

    Shakermaker Mitglied

    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.11.2004
    Also die Maus sieht wirklich nicht schlecht aus, vorallem der Preis ist echt mal der Hammer.
     
  10. carnivore

    carnivore Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.06.2003
    Hi...

    Ich habe die Maus jetzt gestern und heute morgen schon ein wenig benutzt und bin echt begeistert. Ich bin ja eigentlich kein Fan von Funkmäusen, da sie mir zu unpräzise sind. Ich hatte an meinem damaligen iMac für kurze Zeit die weisse Microsoft Optical Cordless hängen und fand sie ganz furchtbar träge. Das gleiche galt auch für die Wireless Explorer, die aber so toll in der Hand lag. Ich habe dann in der Firma bei anderen Logitech Desktops angeschaut und da fand ich die Mäuse auch alle sehr träge. Das ansprechverhalten war grausig. Ich habe mich da jetzt seit geraumer Zeit nicht mehr beschäftigt und war daher so überrascht, das so eine TCM-Billigmaus so genau vom Ansprechverhalten ist. Ich denke mittlerweile sind da alle so, aber ich freue mich trotzdem. :) Wenn sie Bluetooth wäre, würde ich sie mir fürs PB holen, aber ich möchte nicht immer diesen Stick einstöpseln müssen. Dann kann ich auch ein Kabel nehmen. :)

    Gruß,
    C
     
  11. Bienenmann

    Bienenmann Mitglied

    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Garantie? (Daumen-)tasten?

    Wegen Bluetooth... ich hab den Eindruck da sind nicht unwesentliche Lizenzgebühren vom Hersteller zu entrichten!?
    Der ganze Kram ist doch unverschämt teuer...

    greetz
    bienenmann
     
  12. carnivore

    carnivore Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.06.2003
    Die von Tchibo hat Daumentasten und 3 Jahre Garantie
     
  13. timOSX

    timOSX Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    11.12.2004
    Hey ihr Mausexperten -

    habe zu diesem Thema auch eine Frage:

    Was ist das für eine "komische" Maus, die im Lieferumfang des iMacs beiliegt?! Dass Applerechner bzw. die dazugehörigen Mäuse nur eine Taste haben, scheint ja normal zu sein... :) Aber gewöhnt man sich da auch dran? Wie sind Eure Erfahrungen, insbesondere die, der "Switcher" ???
    Und wieso ist da kein Scrollrad dabei? Ich meine... ein Scrollrad möchte ich eigentlich nicht mehr missen. (Jedenfalls bei Dosen-PCs, beim Mac kann ichs NOCH nicht beurteilen)

    Und falls auch beim Mac ein Scrollrad sinnvoll sein sollte, brauche ich gleich mal einen Kauftipp von Euch. Sollte aber schon OPTISCH zu meinem iMac passen (die Tchibomaus find ich nicht sooo prall)
    Gibt es original Mac-Mäuse mit Scrollrad? (Optisch muß sein, schnurlos nicht unbedingt.) WENN SCHNURLOS, dann aber BLUETOOTH! :D
    Und eben im Apple iMac Design ;) :D

    Danke Euch wie immer.

    LG


    tibeh
     
  14. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Mein Tipp, schau mal hier .
     
  15. Dolo

    Dolo Mitglied

    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.06.2003
    tibeh:

    ich bin erst seit kurzem (1 Monat) Macuser und habe von Anfang an die (gegen Aufpreis) mitgelieferte Eintasten-Bluetooth-Maus benutzt und bin damit sehr zufrieden. Ich hatte zwar vorher an meiner Dose eine ähh 4 Tasten + Scrollrad Microsoft-Maus, aber mit der Eintasten-Maus fehlt mir eigentlich nichts, gerade auch deswegen, weil das Verhalten der Scrollbalken unter MacOS X anders (besser) ist als unter Win und weil vieles über Shortcuts gemacht wird.

    Solltest du das Scrollrad später doch vermissen, dann schau dir doch mal den Griffin Powermate an :) Ich habe darüber bisher nur gutes gehört.

    Grüße,
    Christian
     
  16. max188

    max188 Mitglied

    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Wie sieht diese Maus denn aus? (Bild?)

    Kann man die Daumentaste vielleicht durch das das *ichweißnichtwieesheißt* Sharewareprogramm von der Apple-HP konfigurieren? Das Tool ist normalerweise für die Einstellung von Gamepads usw, Mäuse kann man damit aber auch einstellen.
    Bitte mal testen! ;)

    Gruß, Max
    P.S.: Ich glaube das Programm heißt "Gamepad director" oder so...
     
  17. Frodo

    Frodo Mitglied

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    08.11.2002
    Hat auch jemand eine Erfahrung mit der Tastatur? Ich brauch son ding für den Praktikanten Platz, da die original das zeitliche gesegnet hat?

    Wie sieht es denn da mit der Tastenbelegung aus? Kann man da auch was mit USB Overdrive machen?

    Für antworten bin ich sehr dankbar ;)
     
  18. macmeikel

    macmeikel Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Hab mir auch die Tchibo-Maus gegönnt, gefällt mir sehr gut zu dem Preis. Was mich wieder begeistert ist die Funktionalität von OS X, da keine Treiber installiert werden mussten. Weniger gefällt mir das laute metallische Klickgeräusch beim Drücken der Tasten und dass der Dongle den Sleepmodus unterbricht:
    2004-12-25 23:02:25: Battery stopped charging (current charge = 99%)
    2004-12-25 23:07:25: --- System going to slee.p... (battery charge = 98%)
    2004-12-25 23:29:32: --- System waking up... (battery charge = 97%)
    2004-12-25 23:34:25: --- System going to slee.p... (battery charge = 96%)
    2004-12-26 00:39:19: --- System waking up... (battery charge = 95%)
    2004-12-26 00:44:12: --- System going to slee.p... (battery charge = 93%)
    2004-12-26 03:48:30: --- System waking up... (battery charge = 91%)
    2004-12-26 03:53:23: --- System going to slee.p... (battery charge = 90%)
    2004-12-26 04:23:42: --- System waking up... (battery charge = 89%)
    2004-12-26 04:28:35: --- System going to slee.p... (battery charge = 87%)
    2004-12-26 05:45:14: --- System waking up... (battery charge = 87%)
    2004-12-26 05:50:07: --- System going to slee.p... (battery charge = 85%)
    2004-12-26 09:01:45: --- System waking up... (battery charge = 83%)
    2004-12-26 09:06:38: --- System going to slee.p... (battery charge = 81%)

    Also muss ich den Dongle abends abziehen ...
    Ansonsten ne echte Erleichterung!
    Ich wünsche Euch noch einen schönen zweiten Feiertag! :D

    Macmeikel
     
  19. carnivore

    carnivore Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.06.2003
    @MacMeikel ...

    Das gibts ja nicht. Exakt das habe ich bei mir auch. Wenn der Dongle von der Maus dransteckt, weckt er mit mein Display immer wieder auf. Ich war mir erst nicht sicher was es war, aber ich hatte dann beobachtet, das der Dongle kurz aufflackert, wenn der Ruhezustand unterbrochen wird. Daher ziehe ich den Dongle auch immer nachts ab. ABER ich habe da noch was. Bei mir wurden jetzt bereits die USB-Ports in meiner Apple-Tastatur und einer hinten an meinem Cinema-Display deaktiviert, weil das angeschlossene Gerät (der Dongle) zuviel Strom ziehen würde. Langsam gehen mir die USB-Ports aus, daher muss ich bald mal den Rechner neu starten. :)

    So begeistert wie ich von der Maus anfangs war, sind das 2 Sachen die mich schon etwas skeptisch machen. Ich werde ihr jetzt nochmal an meinem PBook eine Chance geben, wenn das da auch so sein wird, bekommt mein schnöder Firmen-PC doch eine neue Maus.

    Gruß
    C
     
  20. bebo

    bebo Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Warum gibt es eigentlich so etwas wie optische Funkmäuse? Sie sind träge, schwer und brauchen viel Strom. Ich hatte mal die MacMice BT, hab sie aber sofort wieder hergegeben und wieder eine herkömmliche Ball-Maus genommen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...