1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tip: Max OS X Console etwas freundlicher (bash...)

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von mikeIV, 20.08.2003.

  1. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2003
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Tip: Mac OS X Console etwas freundlicher (bash...)

    Hi ich weis nicht ob das schonmal wer vor mir hier erwähnt hat oder das hier Richtig ist, aber ich werde es mal posten.

    Ich bin vor kurzen auf OS X umgestiegen, hatte vorher ein Win XP Rechner und einen Linux Rechner auf Debian (denn habe ich noch)

    Irgendwas war immer komisch an dem Terminal vom OS X, weil er sich komplett anderes verhält als der des Debian. Bis ich gemerkt habe das die Standardshell tcsh ist und die ist echt übel. ich kann euch nur bash empfehlen ;)

    und hier die kleine anleitung.

    1. Bash Shell für User aktivieren
    Dies geht über Webmin, NetInfoManager oder ganz einfahc über die shell

    chsh -s /bin/bash

    2. Anpassen von Bash
    So und nun mal ein paar kleine bsp. die das arbeiten einfach schöner machen.

    es gibt zwei Dateien für die bash die eine ist in /etc/profile (diese ist gültig für alle user) oder man legt für den entsprechenden user in seinen /User Verzeichniss eine datei namen .bash_profile an. Zweiteres würde ich für den Anfang empfehlen da in der /etc/profile sehr viel andere sachen stehen.

    touch .bash_profile erstellt die Datei

    Bsp. für eine .bash_profile

    export PS1='\u@\h:\w\$ ' (macht den Promt etwas schöner.
    alias ls='ls -la --color' macht ls auch um einiges übersichtlicher. mit allias kann man für jeden Befehl bestimmte Atribute auto. definieren.

    Wer die Farben des ls noch ändern möchte sollte einen Blick in die /etc/DIR_COLORS werfen.

    Das war mal ein kleiner Einblick. Hier gibt es mehr Info zur Shell Bash.
     
  2. Vevelt

    Vevelt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.09.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    0
    Cool...

    ...danke für den Tip!

    Lieben Gruß, Vevelt.
     
  3. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2003
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hab langer dafür gebraucht da diese verdammte Datei im Linux .bashrc heist und aber im darwin .bash_profile genannt wird.
     
  4. So übel ist die tcsh doch gar nicht. Das Prompt lässt sich genau so anpassen, was fehlt sind allerdings die Farben, das stimmt. Unter FreeBSD konnte ich mit ls -F (wenn ich mich recht erinnere) die tcsh zu einer farbigen Ausgabe bewegen unter OS X ist es mir noch nicht gelungen...
     
  5. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2003
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    @Mitraix doch die fine ich nicht besondern Gut. Ein Bsp. ich wollte etwas compl.
    also gebe ich ein ./configure --prefix=/etc/b... <- wenn man audf Tabulator klickt sollte er hier den namen vervolständigen,. macht er aber nicht.

    Anderes Bsp. okay wir nehmen ein Verzeichniss mit mehren Dateien die mit denn selben Zeichen Anfangen. Also

    /bla/test123
    /bla/test234
    /bla/test435

    wenn ich mit bash arbeite und ich tippe cd /bla/t und drücke dann Tabulator, vollendet er es bis test und sagt mir nacher wieviele Dateien es gibt die so Anfangen und zeigt mir auch wie sie enden. Das kann tsch nicht. Für manche mag das nicht so wichtig sein aber ich bin viel in der shell und mich würde sowas auf die Dauer nerven.
     
  6. Klar kann die tcsh auch mit TAB kompletieren...

    Oder ein AUszug aus der man-Page:
     
  7. mikeIV

    mikeIV Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2003
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ja das macht er schon, aber er tsch hat Probleme damit wenn dann mehre Dateien sind die gleich Anfangen, denn er Zeigt dann nicht an welche möglichkeiten es gibt ;) und bei so sachen die ./configure --prefix=/..... gehts überhauptnicht.
     
  8. TobyMac

    TobyMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    0
    Die shell kann man doch auch einfach über die Einstellungen ändern, oder sehe ich da was falsch ?
     
  9. Ja, aber dann ist sie "nackt"! :D
    Daher der Tipp oben mit der .bash_profile...
     
  10. @ mikeIV: Mir ist die BASH ja auch vertrauter durchs linuxen... :D