TimeMachine unterbricht Backup

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.09.2017
Beiträge
113
Sehr geehrte MacUser,

ich habe erneut ein kleines Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Seit 2 Monaten habe ich kein Backup gemacht und wollte dies heute dringend nachholen! Leider bricht das Backup immer automatisch nach einiger Zeit aufgrund von Speicherplatz-Problemen ab.
Das hat mich etwas irritiert, weil TimeMachine ja eigentlich, sobald das Volumen voll sein sollte, ältere Backups löschen sollte. Hat das mit macOS Catalina zu tun? (Vers. 10.15.4) Früher hat das jedenfalls geklappt.

Woran könnte es eurer Meinung nach liegen? Soll ich alte Backups manuell löschen?

Freue mich auf eure Antworten! Mit freundlichen Grüßen
Dvvight
 
Zuletzt bearbeitet:

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.069
Sehr geehrte MacUser,

ich habe erneut ein kleines Problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Seit 2 Monaten habe ich kein Backup gemacht und wollte dies heute dringend nachholen! Leider bricht das Backup immer automatisch nach einiger Zeit aufgrund von Speicherplatz-Problemen ab.
Das hat mich etwas irritiert, weil TimeMachine ja eigentlich, sobald das Volumen voll sein sollte, ältere Backups löschen sollte. Hat das mit macOS Catalina zu tun? (Vers. 10.15.4) Früher hat das jedenfalls geklappt.

Woran könnte es eurer Meinung nach liegen? Soll ich alte Backups manuell löschen?

Freue mich auf eure Antworten! Mit freundlichen Grüßen
Dvvight
Es ist vermutlich kein Platz da um alle Veränderungen der letzten 2 Monate zu schreiben.
Rein theoretisch wird selbst nach der langen Zeit erst mal aufgeräumt, und dann geschrieben.

Es ist möglich das dies eben unter Catalina jetzt eben anders ist - da ist vieles anders.

Wenn du in deinem Backup händisch einfach über den Finder herumlöschst um Platz zu schaffen wird das dein Backup zerstören.
Du solltest unbedingt den korrekt Weg einhalten, auch wenn das drei mal so lang dauert. (Und selbst das ist nicht unbedingt Risikofrei)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight und dg2rbf

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.808
Wenn du in deinem Backup händisch einfach über den Finder herumlöschst um Platz zu schaffen wird das dein Backup zerstören.
Das stimmt nicht. Du kannst klar im Finder Teile des Backups löschen. Es muss dabei der jeweilige Datumsordner in Gänze gelöscht werden.

Alternativ kannst du das auch im Terminal machen mit

Code:
sudo tmutil delete /xxxx/yyyy
wobei /xxxx/yyyy der jeweilige Pfad des Datumsordners im Backup ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001, MacEnroe, Dvvight und 2 andere

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.09.2017
Beiträge
113
Danke für eure Hilfe!

Ich bin selbst verwirrt, da es früher keine Probleme damit gab. Muss dann wohl echt an Catalina liegen.

Ich wollte mir eine neue Festplatte holen: SanDisk Extreme Portable SSD externe Festplatte 1TB (2,5 Zoll, 550 MB7S Übertragungsraten)
Denkt ihr so eine Festplatte (ohne zusätzliche Stromversorgung) reicht für das MacBook 12" als TimeMachine Festplatte?
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.385
Wenn du in deinem Backup händisch einfach über den Finder herumlöschst um Platz zu schaffen wird das dein Backup zerstören.
Du solltest unbedingt den korrekt Weg einhalten, auch wenn das drei mal so lang dauert. (Und selbst das ist nicht unbedingt Risikofrei)
Alter Mythos, war noch nie richtig.

Apple empfiehlt, Backups im Finder zu löschen. Habe ich gerade wieder gemacht. Probleme gibt es
eher dann, wenn die Platte ständig voll ist und TM jedesmal erst alte Backups löschen muss.

Vielleicht sollte der TE erst mal ein paar Backups löschen, damit wieder mehr Platz ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight und mausfang

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.416
(...) Ich wollte mir eine neue Festplatte holen: SanDisk Extreme Portable SSD externe Festplatte 1TB (2,5 Zoll, 550 MB7S Übertragungsraten)
Denkt ihr so eine Festplatte (ohne zusätzliche Stromversorgung) reicht für das MacBook 12" als TimeMachine Festplatte?
Meiner Meinung nach ist eine 3,5“ HD zur Sicherung mittels Time Machine die bessere Lösung.
Warum? Time Machine soll laufen - und zwar regelmäßig - und so ohne große Unterbrechungen den Datenbestand sichern - auch bei mobilen Geräten.
Die Speicherkapazität sollte dabei durchaus das 2-3 fache der Festplatte deines MacBooks betragen.
Die von dir genannte SSD würde ich - da portable - eher für manuelle Datensicherung per Finder nutzen.

Du hast schon mehr als nur die eine Option zur Sicherung deiner Daten, oder?
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.461
reicht für das MacBook 12" als TimeMachine Festplatte?
Das hat der TE geschrieben, und ob eine 1TB SSD als Backupmedium reicht hat er gefragt. Da wir leider nicht wissen um welche Config es sich handelt, müsste man rätseln.
Kojote das hast du geschrieben: Die Speicherkapazität sollte dabei durchaus das 2-3 fache der Festplatte deines MacBooks betragen.
Da stimme ich dir zu. Also gehen wir mal davon aus das das MacBook 12 Zoll nur 128GB an SSD Speicher hat würde es voll und ganzen ausreichend sein auch bei 256GB SSD Speicher wäre es noch genügend.
Auch ab 512 GB SSD Speicher wäre es noch gerade so genug.
Alles das sind Mutmaßungen meinerseits. da müsste der TE uns schon aufklären
 

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.09.2017
Beiträge
113
Es tut mir Leid, da habe ich mich nicht ausführlich ausgedrückt! Mein MacBook hat 512GB, aber um den Speicherplatz ging es mir nicht. Momentan habe ich eine Festplatte mit 5TB, die eine externe Stromversorgung benötigt. Die Festplatte wird in drei Partitionen unterteilt: TimeMachine für mein MacBook 12" (macOS Catalina), TimeMachine für das MacBook Pro meiner Partnerin (macOS Mojave) und einen Teil der nur zur Speicherung sonstiger Dateien ist. Da ich aber fast täglich ein Backup machen möchte und die Festplatte (aufgrund von Platzmangel) täglich auf und abgebaut wird, habe ich ich gefragt, ob solch eine "mobile" Festplatte ebenfalls so schnell funktionieren würde.
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.461
Warum sollte sie nicht funktionieren. Aber die Backupstrategie von dir ist schon etwas leichtsinnig. Niemals würde ich backups von zwei Geräten und zusätzlich Daten auf eine einzige Platte packen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight, electricdawn und dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.101
Hi,
sowas ist nicht nur Leichtsinnig, sondern Murks, lieber mehrere und kleinere Datenträger kaufen, das ist viel Betriebs/Datensicherer !!.

Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight und electricdawn

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.808
Naja, man kann ohne weiteres mehrere TM-Backups von verschiedenen Rechnern auf einer Platte haben. Da ist nix dran Murks. Die kommen sich auch nicht in die Quere, es braucht keine getrennten Partitionen, die eher ein Platzproblem hervorrufen können, als dass sie was helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tamuli, Dvvight und dg2rbf

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.069
Alter Mythos, war noch nie richtig.

Apple empfiehlt, Backups im Finder zu löschen. Habe ich gerade wieder gemacht. Probleme gibt es
eher dann, wenn die Platte ständig voll ist und TM jedesmal erst alte Backups löschen muss.

Vielleicht sollte der TE erst mal ein paar Backups löschen, damit wieder mehr Platz ist.

Bei kompleteten Backups stimmt das ja, aber nicht wenn es darum geht Teilbereiche daraus zu löschen um Platz zu schaffen, so wie es in #2 geschrieben und auch gemeint war. Das geht 10 mal gut und eben genau dann wenn man sich darauf verlassen muss eben nicht. Es ist nicht immer alles 100 % richtig was Apple empfiehlt.

Das dafür beste Beispiel ist das Apple in eigenen englischsprachigen Support-Dokumenten empfiehlt Catalina komplett neu zu
installieren wenn etwas mit den Dateirechten nicht stimmen sollte. Darüber werde ich in den nächsten 20 Jahre auch noch lachen.
Der wirklich betroffene Nutzer wohl eher nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight und dg2rbf

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.385
Bei kompleteten Backups stimmt das ja, aber nicht wenn es darum geht Teilbereiche daraus zu löschen um Platz zu schaffen, so wie es in #2 geschrieben und auch gemeint war. Das geht 10 mal gut und eben genau dann wenn man sich darauf verlassen muss eben nicht. Es ist nicht immer alles 100 % richtig was Apple empfiehlt.
Nein, es geht nicht um komplette Backups. Das wäre ja Unsinn. Dass man alles komplett löschen
und formatieren kann, ist eh klar. Dann ist das Backup weg und natürlich ist das nicht gemeint.

Es geht darum, ältere Backups manuell im Finder zu löschen.

Das geht einfacher und vor allem viel schneller, als stundenlang die Timemachine offen zu haben und
einzelne Backups zu löschen. Das dauert sehr lange und die Gefahr, dass dabei etwas schiefläuft, ist daher
größer.

Also in dem Fall stimmt ausnahmsweise, was Apple im Support schreibt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dvvight
Oben