TimeMachine funktioniert nicht!! Hilfe

Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Sehr geehrte MacUser,

meine TimeMachine erstellt keine Back Ups mehr. Anscheinend ist die Festplatte zuvoll. Jedoch dachte ich, dass sie in solchen Fällen automatisch ältere Back Ups löscht...... Muss ich dafür separat etwas einstellen?

Im Anhang befinden sich die Screenshots.

Mit freundlichen Grüßen
Dvvight
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-04-19 um 00.08.29.png
    Bildschirmfoto 2022-04-19 um 00.08.29.png
    522,3 KB · Aufrufe: 86
  • Bildschirmfoto 2022-04-19 um 00.08.39.png
    Bildschirmfoto 2022-04-19 um 00.08.39.png
    171,5 KB · Aufrufe: 83
hutzi20

hutzi20

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.08.2013
Beiträge
1.825
Punkte Reaktionen
1.816
Er meckert dass deine interne Macintosh HD zu voll ist und nicht deine Backup Platte.
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Meine interne Macintosh Festplatte hat noch 30GB frei... und jetzt wurde das Back Up doch noch gemacht.

Seit dem Update auf macOS 12.3 tauchen generell ein paar Fehler auf, die ich zuvor nicht kannte.
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1.671
hat noch 30GB frei
Das ist sehr nah an der Grenze zur Arbeitsunfähigkeit, bedenke es gibt Programme die dehnen sich noch ein bisschen und natürlich alles was vorgehalten wird..Cache und son Zeug …..
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.379
Punkte Reaktionen
3.568
meine TimeMachine erstellt keine Back Ups mehr. Anscheinend ist die Festplatte zuvoll. Jedoch dachte ich, dass sie in solchen Fällen automatisch ältere Back Ups löscht...... Muss ich dafür separat etwas einstellen?

Für das externe Ziel der Backups ist das ja auch richtig so.

macOS beansprucht einen gewissen Platz zum arbeiten. Wenn der Platz zu klein wird meckert das System.
Auf dem internen Medium legt Time Machine Snapshots an, dafür muss schon halt auch noch Platz sein.

Zum Einstellen gibt es nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MiketheBird

unregistriert
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
1.589
30GB intern frei und noch knapp 50GB auf der TM-Platte klingen für mich wie ein dringender Notfall für Aufräumen, Löschen und größere Platten besorgen. Bei der aktuellen Konstruktion von macOS würde ich bei so knappem Speicher schon mit ersten OS-Fehlern und Datenverlusten rechnen. So kannst du ein aktuelles macOS nicht fahren, das wird nicht auf Dauer gehen.
 
noodyn

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
14.118
Punkte Reaktionen
5.753
immer 10% frei lassen. Das System braucht halt auch Platz zum Arbeiten, nicht alles kann der Nutzer für sich beanspruchen.
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.206
Punkte Reaktionen
3.272
Ich würde an deiner Stelle ein iCloud-Abo abschließen und den Mac auf Auslagerung bei Platzmangel einstellen.
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Das ist sehr nah an der Grenze zur Arbeitsunfähigkeit, bedenke es gibt Programme die dehnen sich noch ein bisschen und natürlich alles was vorgehalten wird..Cache und son Zeug …..
Ja, ist es. Ich habe die Woche die Abgabe meiner Abschlussarbeit. Danach steht ein Clean Install und ausmisten bevor.

30GB intern frei und noch knapp 50GB auf der TM-Platte klingen für mich wie ein dringender Notfall für Aufräumen, Löschen und größere Platten besorgen. Bei der aktuellen Konstruktion von macOS würde ich bei so knappem Speicher schon mit ersten OS-Fehlern und Datenverlusten rechnen. So kannst du ein aktuelles macOS nicht fahren, das wird nicht auf Dauer gehen.
Auf Dauer soll es auch nicht sein. Danke für die Warnung – nehme ich definitiv ernst.

immer 10% frei lassen. Das System braucht halt auch Platz zum Arbeiten, nicht alles kann der Nutzer für sich beanspruchen.
Merke ich mir. Ich habe 256 GB. Also in etwa noch 10% (zum Glück)

Ich würde an deiner Stelle ein iCloud-Abo abschließen und den Mac auf Auslagerung bei Platzmangel einstellen.
Gestern habe ich das auch noch gemacht. Sicher ist sicher! Danke dir auch für den Hinweis.

Wünsche euch allen noch eine angenehme Woche!

Gestern war meine Notlösung, dass ich ganz alte Back Ups separat gelöscht habe. Sobald ich ein paar Tage frei habe wird der Mac komplett neu aufgebaut.

Beste Grüße
Dvvight
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Ich habe eben gesehen, dass die Systemdateien bei 70GB liegen. Ist das normal?
 
Nutzloser

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1.671
dass die Systemdateien bei 70GB liegen. Ist das normal?
Du hast geschrieben du hast vor kurzem viele Gigabyte verbraucht durch deine Abschlussarbeit. Es besteht die Möglichkeit dass dort alles gesammelt ist in Snapshots. Mach mal ein Time Machine Back-up, und dann schaue etwas später noch mal nach dann sollte das schon geschrumpft sein
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Du hast geschrieben du hast vor kurzem viele Gigabyte verbraucht durch deine Abschlussarbeit. Es besteht die Möglichkeit dass dort alles gesammelt ist in Snapshots. Mach mal ein Time Machine Back-up, und dann schaue etwas später noch mal nach dann sollte das schon geschrumpft sein
Momentan reicht es wenn ich den Mac ausschalte und dann neustarte. Dann habe ich wieder etwas Speicher. Deinen Hinweis werde ich mir mal am Wochenende genauer anschauen ✌🏻
 
M

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
19.088
Punkte Reaktionen
10.779
Momentan reicht es wenn ich den Mac ausschalte und dann neustarte. Dann habe ich wieder etwas Speicher. Deinen Hinweis werde ich mir mal am Wochenende genauer anschauen ✌🏻
Ob lokale Time Machine Backups den Speicher belegen kannst du sehr einfach nachprüfen.
Einfach im Terminal den Befehl eingeben:
tmutil listlocalsnapshots /
Dann werden Dir alle lokalen Snapshots angezeigt.
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Auslagern von Daten in eine Cloud, die keine Backup Option anbietet? Sicher, das du das wirklich willst?
Ich verschiebe in die Cloud nur größere Dateien, die ich momentan nicht brauche und auf älteren Back Ups gespeichert sind.
Ob lokale Time Machine Backups den Speicher belegen kannst du sehr einfach nachprüfen.
Einfach im Terminal den Befehl eingeben:
tmutil listlocalsnapshots /
Dann werden Dir alle lokalen Snapshots angezeigt.
Das mache ich am Wochenende! Danke für den Befehl :)
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.206
Punkte Reaktionen
3.272
Gestern habe ich das auch noch gemacht. Sicher ist sicher! Danke dir auch für den Hinweis.
Das Auslagern in die iCloud sollte nicht der Sicherheit dienen, das tun nur Backups! Aber es sorgt dafür, dass Programme/Dateien/Medien, die du schon länger nicht mehr gebraucht hast, automatisch in die Cloud geschoben werden und du dann auf der lokalen Platte wieder mehr Platz hast. Immerhin arbeitest du ja schon im Grenzbereich der Festplattenkapazität und das ist nicht ungefährlich!
Die ausgelagerten Dateien sind weiterhin sichtbar, bekommen nur ein Wölkchensymbol und werden beim Aufruf dann wieder aus der Cloud auf die Platte geholt, so dass du sie nutzen kannst.
Mein Sohn hatte mal ein iPad Air mit nur 16GB Speicher und da wurde ständig etwas in die iCloud geschoben.
 
rudluc

rudluc

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.01.2016
Beiträge
4.206
Punkte Reaktionen
3.272
Ja, ist es. Ich habe die Woche die Abgabe meiner Abschlussarbeit. Danach steht ein Clean Install und ausmisten bevor.
Ich kann dir nur empfehlen, täglich durchnummerierte Versionsbackups deiner Arbeit auf einen externen Datenträger zu sichern. Du hast dir sehr viel Arbeit gemacht und brauchst jetzt auch einen ruhigen Nachtschlaf. ;)
 
Dvvight

Dvvight

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2017
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
241
Ich kann dir nur empfehlen, täglich durchnummerierte Versionsbackups deiner Arbeit auf einen externen Datenträger zu sichern. Du hast dir sehr viel Arbeit gemacht und brauchst jetzt auch einen ruhigen Nachtschlaf. ;)
Gute Idee! Ich sichere die Arbeit, zusätzlich zur TimeMachine, auf einer weiteren Festplatte.
 

Ähnliche Themen

matthmu
Antworten
30
Aufrufe
404
matthmu
matthmu
Oldy62
Antworten
14
Aufrufe
533
tocotronaut
tocotronaut
M
Antworten
7
Aufrufe
355
WeDoTheRest
WeDoTheRest
L
Antworten
4
Aufrufe
444
Lightray135
L
Oben