TimeMachine: Falscher Fehler?

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Hi Leute,

ich habe hier ein MacBookAir unter Big Sur, das mit einer 250GB SSD ausgestattet ist.
Auf diesem Gerät habe ich mein freeNAS als Backupziel hinzugefügt.
Dort liegen schon einige andere SparseBundle (von anderen Rechnern) - aber noch keines von einem Big Sur Rechner.

Die GUI von TM meint, dass das Backup ca. 90GB groß sein wird, auf dem NAS sind ca. 300GB frei.
Das Backup scheiter allerdings mit der Meldung, dass ca. 600GB benötigt werden...

Wie kann das _erste_ Backup auf ein Medium um den Faktor 3 größer sein, als die Kapazität der zu sichernden Platte???
Und um den Faktor 6 größerals die vom System angegebene Größe?

Merci

dirk
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.396
Könnte sein, dass Big Sur das Dateisystem von HFS+ zu APFS ändern möchte und der freie Speicher nicht für die notwendigen Dateioperationen nicht ausreicht.

Wenn das bei einer Netzwerkplatte überhaupt relevant ist??
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
TM hat das SparseBundle neu angelegt...
DAS sollte hoffentlich mit dem richtigen Dateisystem passieren.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.396
Sollte es. Läuft nun ein Backup oder scheitert es am Platzmangel?
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Es scheitert am Platzmangel.
TM will 600GB...
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
60GB
TM meint, dass das Backup eine Größe von 90GB bräuchte...
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.396
Nein, wie groß ist dein Benutzerordner?? Festplatte -> Benutzer -> "Dein Name". Wie groß ist der Ordner? Rechtsklick und Informationen.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.396
Systemeinstellungen -> Time Machine -> Optionen. "+" anklicken und den Benutzerordner vom Backup Ausschließen. Backup starten. Wenn fertig Benutzerordner wieder aus der Liste der auszuschließenden Ordner löschen. Backup starten.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Im ersten Schritt hatte ich meinen Benutzerordner ausgeschlossen: Der Fehler blieb - jetzt mit 560 GB die fehlen...
Dann habe ich die weiteren Benutzerordner ausgeschlossen (Tochter, Gast, Shared): Der Fehler blieb: Immer noch fehlen 560 GB.
Nun habe ich auch /Library und /Programme ausgeschlossen: Der Fehler blieb: Immer noch fehlen 558 GB.
Und zum Schluss habe ich die komplette Festplatte ausgeschlossen: DAS hat das System gemerkt und meint, dass keine Volumes zum sichern ausgewählt seien...
Externe Medien hängen nicht dran, Netzwerklaufwerke sind außer dem Backuplaufwerk auch keine gemountet.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Jetzt habe ich das SparseBundle gelöscht und das NAS als neues Backupvolume hinzugefügt.
In der letzten Variante von oben (alles außer dem System ausgeschlossen) schreibt TM gerade 7GB ins Backup.
DAS ging schon mal gut.
Nun muss ich die ausgeblendeten Ordner wieder einblenden...
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.070
TimeMachine in der BigSur-Version soll Probleme mit HFS-formatierten Platten haben.
Ein NAS hat sicher sein eigenes Format (und auch ein eigenes Betriebssystem), aber mich würde nicht übermäßig wundern, wenn Apple da ein wenig geschlampt hätte und die Kommunikation mit diesem NAS-System nicht so recht klappt.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
NAchdem ich ein ZWEITES Backup habe laufen lassen, ohne dass ich einen der ausgeblendeten Ordner wieder eingeblendet hätte, kam wieder die Fehlermeldung - und auch dieses mal fehlen 560GB auf dem Backuplaufwer...
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
TimeMachine in der BigSur-Version soll Probleme mit HFS-formatierten Platten haben.
Ein NAS hat sicher sein eigenes Format (und auch ein eigenes Betriebssystem), aber mich würde nicht übermäßig wundern, wenn Apple da ein wenig geschlampt hätte und die Kommunikation mit diesem NAS-System nicht so recht klappt.

Der freie Speicher (aktuell 104GB) wird korrekt ausgelesen.

Ich starte nun mal ein Backup auf eine externe Platte...
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.879
Schau mal im Festplattendienstprogramm ob da irgend ein Image oder so aktiv ist was TM aus dem Tritt bringt.
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Über Nacht wurden regelmäßig Backups auf die HDD geschrieben, nicht aber auf das NAS.
Dort kam immer der gleiche Fehler: Zu wenig Platz auf dem Backupvolume...

Ich denke, ich muss schauen, dass ich die 600GB auf dem NAS mal freiräume und sehen, wie sich TM dann verhält...
 

diwa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.12.2010
Beiträge
301
Nachem ich auf dem NAS "aufgeräumt" habe, und dort nun 800GB frei sind, habe ich es noch mal probiert.
Diesmal kam TM über die Vorbereitung hinaus und begann mit der Sicherung von zusätzlichen 200 MB...
Kein Wort mehr von über 500 GB die fehlen würden.

Sehr eigenartig.

Auch ein direkt daran anschließendens manuell angestoßenes Backup war erfolgreich - ich weiß zwar nicht, wo die 100MB an DAten herkamen, die jetzt gesichert wurden - aber egal ;-)

Ciao

dirk
 
Oben