Time Mashine soll Daten von Win sichern

Daniela100

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
163
Hallo zusammen.
Ich hab ein MBP, Ich nutze es in der Arbeit und Privat.
Ich brauch unter Windows eine Access Datenbank und Outlook, diese Programme hab Ich unter Win7 am laufen, dieses läuft dann über Parallels. Läuft auch echt flüssig und gut. Hab eine interne SSD Platte mit 240GB.
Habe eine externe Firewire Platte mit 1GB als Sicherung dran, mache aber immer noch alle 2 Wochen ein Backup mit CCC.
Jetzt war leider die Platte voll und der Übeltäter war natürlich die Virtuelle Maschine. Ich hab mein Parallels so eingestellt, daß Ich Daten zwischen Win und Mac teilen kann. Wenn Ich also den Finder aufmache, dann hab Ich einen Ordner, Parallells Apps, da stehen alle installierten Programme unter Win drin. Aber leider finde Ich die pst Outlook Datei nicht und meine Access Datenbakdatei. Ich dachte mir, Ich mach das erste mal ein Backup mit der virtuellen Maschine, ebenso mit CCC, danach nehm Ich die virtuelle Maschine raus und sicher nur noch die beiden besagten Dateien, das würde mich reichen.
Bei einem Crash kann Ich dann alles via CCC oder Time Machine wiederherstellen und dann manuell die beiden Dateien einsetzen, dann passt alles wieder.
Geht das so, oder kann Ich die beiden Dateien nicht unter Mac sehen?
Kann auch nicht die Backupfunktion von Win verwenden, da meine externe Platte ja auf Mac formatiert ist, eine zweite externe Platte will Ich nicht unbedingt.
Freu mich über Eure Infos, wie Ihr sowas macht.
Aber sonst ist es jeden Tag eine Freude, das MBP in der Arbeit hochzufahren, 18 Sekunden mit SSD, einfach genial.
Schönen Abend noch
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Backup-Funktion von Windows? :auslach:
Du verrätst uns ja nicht was für eine Windows-Version Du verwendest. Mir ist aber keine bekannt, die auch nur ansatzweise eine mit TimeMachine vergleichbare Funktionalität hätte.
 

Daniela100

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
163
Danke für Deine Antwort, Ich hab oben erwähnt, daß Ich Win7 installiert hab. Das ganze läuft über Parallels.
Win7 hat eine eingebaute Backupfunktioen, nicht wie Time Machine, eher wie CCC.
Mir wäre auch lieber, Ich kann alles in der Mac Umgebung sicher, wie gesagt, Ich mach in Win nur das nötigste.
Aber die Access Datenbankdatei ist mir sehr wichtig, kann sie auch manuell kopieren, aber automatisch wäre schon besser. Die Outlook.pst Datei ist nicht Lebenswichtig, aber schlecht is auch nicht, wenn sie Gesicht ist.
Wie sicher Ich die beiden Dateien unter Mac am besten? Oder geht das gar nicht?
Freue mich nochmals über eine Antwort
 

xentric

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.149
Du schreibst du benutzt Parallels. Benutzt du auch BootCamp, also hast du Windows auf eine eigene Partition erstellt?
Falls nicht, sondern in ein Image, wird das virtuelle Windows ja auch mitgesichtert über TimeMachine, da es in deinem Benutzer Ordner ist.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
@xentric: Nein wird sie nicht. Parallels trägt sich (zum Glück) in die Ausschlussliste von TimeMachine ein - weil sonst immer da ganze Windows gesichert werden würde und das TM-Backup somit nach kürzester Zeit voll.
@TE: Win7, sorry, habe ich übersehen.
An Deiner Stelle würde ich mir in der Windows-Welt eine Bauch-Datei (cmd) basteln und die notfalls mit "at" zyklisch aufrufen und die paar wichtigen Files nach Extern kopieren.
 

schuecke

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
285
Wie wäre es wenn du unter Windows deine Access DB und die PST-Datei auf eine 2.Partition/Festplatte legst - und da du eine virtuelle Maschine betreibst, kann diese 2.Partition (z.b. "Laufwerk D:" für das Windows) einfach ein zweites Parallels Diskfile sein. Bei VMware wäre es eine eigene VMDK-Datei, bei Parallels wird die ein anderes Format haben, da wird dir sicher einer der Parallels-User hier Tips geben können. Dieses zweite Diskfile enthält nur die zweite Partition - und die kannst du bequem auch außerhalb der VM sichern, ohne die restliche VM jedes Mal komplett mit sichern zu müssen. Idealerweise fährst du das Backup nur dann, wenn die VM ausgeschaltet ist, um unter Parallels keine Probleme mit der Datenkonsistenz zu bekommen.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
Mir ist aber keine bekannt, die auch nur ansatzweise eine mit TimeMachine vergleichbare Funktionalität hätte.
Mir schon. Windows 7, die eingebaute sichern und wiederherstellen Funktion. Noch ein bisschen flexibler wie TM (Sicherungsabstände konfigurierbar, sichert auf beliebige Netzwerklaufwerke), und funktioniert einwandfrei
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.130
Windows 7, die eingebaute sichern und wiederherstellen Funktion.
1.) Setzt eine Partition voraus die Windows mag
2.) Muss manuell oder von Windows angestoßen werden
3.) Sollte sich nicht auf einer Festplatte befinden die auch von timemachine benutzt wird
4.) Es ist mir keine Lösung bekannt, die sowohl den Mac, als auch die Windowswelt "in einem Rutsch" sichert.

Wie geht der Rechner ins Netz? ausschließlich wLan? Dann wäre eine an den Router (z.B. Fritzbox) gekoppelte Netzwerkplatte (geht mit einfachen USB-Platten) die einfachste Lösung. Eine eigene Platte mit z.B. ntfs Format hätte auch den Vorteil, sie ohne Mac und Router nutzen zu können (wenn nötig)
 

Daniela100

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2011
Beiträge
163
Hallo zusammen.
Das mit ner zweiten externen Festplatte ist dann auch doof. Der Rechner hängt in der Arbeit über LAN am Netz.
Ich denke, es ist das beste, Ich kopiere einmal die Woche die beiden Dateien automatisch in einen Ordner, diesen lasse Ich dann von der TM sichern.
Echt schade, daß man nur die große Parallels Datei sieht und nicht die einzelnen Dateien.
Kann mir bei dem wöchentlichen kopieren der beiden Dateien der Automator weiterhelfen, kenn mich mit diesem nicht aus, aber vielleicht klappt es ja.
Freu mich nochmals über Antwort.
 

BoeserDrache

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Naja, aber was spricht jetzt gegen die Lösung von schuecke?
Zweite virtuelle Festplatte anlegen und die Daten darauf speichern (zur Not per Symlinks (ja die gibts auch unter Windows 7)). Dann einfach TM anweise diese virtuelle HDD auch zu speichern. Tada.