TIME MACHINE Verständnisfrage

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
Hi,

ich habe hier ein Catalina-System mit allerlei Daten auf einer permanent angeschlossenen externen, als HFS+ formatierten SSD. nach meinem Verständnis müsste diese Platte über TM mitversichert werden, sofern sie nicht auf der Aussschlussliste steht. Dem scheint allerdings nicht so...
Der Foto-Screenshot zeigt, daß alles was auf der externen SSD verlinkt ist (Seitenleiste Musik, etc.) gegraut ist, d.h. ich käme da im Ernstfall nicht dran. Wenn ich das TM-Volume öffne und auf "latest" klicke, wird dann die externe SSD (die heißt Macintosh HD) mit einem "Durchfahrt verboten" Symbol als gesperrt dargestellt... was ist da los? Bildschirmfoto 2021-03-10 um 16.03.33.jpg IMG_1903.JPG
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Die interne Festplatte wurde wohl neu formatiert (vmtl. beim Upgrade auf Catalina) und hat eine neue UUID erhalten. Für Time Machine ist aufgrund der geänderten UUID nun die Macintosh HD der externen Festplatte das Backup eines fremden Rechners, Kannst du über TM auf die früheren Backups zugreifen, wenn du in TM „anderes Backup“ wählst?
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
Hmmm. Ich habe Catalina über Mojave drübergebügelt, d.h. die interne wurde nicht neu formatiert. Das backup ist außerdem neu, d.h. nicht aus der Mojave-Zeit. D.h. ich habe die das alte backup komplett gelöscht und ein Neues unter Catalina gestartet, auf eine frisch formatierten externen HD.

Auf der externen SSD (die Macintosh HD heisst) sind nur Dokumente, d.h. kein System.

Kann es sein, daß Time Machine nicht mit dem Namen der SSD klarkommt und deshalb darauf ein System vermutet?
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
Edit: Sehe gerade, daß ich auf der externen SSD das Festplattendienstprogramm nicht laufen lassen kann, das sprichtdoch dafür daß da irgendwas "fischzig" ist. Vielleicht wäre es sinnvoll, die ganzen Daten auf der externen SSD erstmal woanders hin zu kopieren, dann das Laufwerk platt zu machen und wieder zurück zu kopieren?
Dazu dann aber noch zwei Fragen:

1) Daten auf Zwischenparkplatz kopieren oder klonen? Beim klonen würden doch dann evtl. Fehler mitkopiert, oder?
2) Externe SSD asl AFPS oder HFS+ formatieren (alle meine Rechner sind mittlerweile bei Catalina angekommen)

Danke!
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Ich habe Catalina über Mojave drübergebügelt, d.h. die interne wurde nicht neu formatiert.
Doch. Beim Upgrade auf Catalina wurden automatisch aus dem bisherigen Bootvolume zwei APFS-Volumes gemacht, eines fürs System und eines für die Daten. Time Machine wird dann ein neues Komplett-Backup angelegt haben.

D.h. ich habe die das alte backup komplett gelöscht und ein Neues unter Catalina gestartet, auf eine frisch formatierten externen HD.
Wenn du das alte Backup gelöscht hast, woher kommt dann die Macintosh HD in deinem Screenshot?

Vielleicht helfen dir die Infos in den Time Machine FAQ:
https://www.macuser.de/threads/time-machine-faq-probleme-loesungen.868555/
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Zu 1)
Ich würde Klonen. Dann kannst du notfalls vom Klon Booten.

Zu 2)
Nimm APFS, das ist flexibler und für SSD‘s optimiert.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
Das ist bereits das neue Backup des Catalina Systems. Nur nochmal zur Klarstellung wegen der Namensgebung:
Interne SSD des Mac Mini heißt „Macintosh SSD“, externe SSD nur mit Dokumenten (also kein System) heißt „Macintosh HD“. Ich habe die mittlerweile aber umbenannt in „SSD extern“ damit es genau bei solchen Anfragen wie dieser keine Verwirrung gibt.
Noch eine Frage: wenn ich nun die Dokumente auf der externen SSD per Klonen parken möchte (ist im Moment HFS+) und dann zurückkomme, werden dann nicht evtl. Fehler mitgeklont? Außerdem, wenn die externe SSD nun auch AFPS werden soll, dann muß ich doch die Daten darauf zurück-kopieren und nicht klonen, oder? Sonst würde ja wieder HFS+ zurückgeklont...
Ich vermute mal, es gibt irgendein Problem mit dem Dateisystem auf der externen SSD, was das Backup auf TM verhindert, oder was sollte sonst der Grund für die ausgegrauten Symbole sein. Verstehe immer noch nicht genau, was da schief läuft...
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
IMG_1914.JPG

Hier mal wieder... Time Machine will einfach nicht, daß ich auf die backups der externen SSD zugreife...
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Vielleicht behebt der hier beschriebene Terminal-Befehl sudo tmutil associatedisk -a mount_point snapshot_volume dein Problem:
https://marketmix.com/de/timemachine-backups-verschwunden/

Die Time Machine FAQ, die ich dir in meinem Post #5 nahe gelegt hatte, hast du dir nicht angesehen? Der dort in Tipp 3) genannte Link führt nämlich zu einer Seite, wo der gleiche Terminalbefehl behandelt wird:

sudo tmutil associatedisk -a "/Volumes/Macintosh HD" "/Volumes/Time Machine Disk/Backups.backupdb/John Doe's MacBook/Latest/Macintosh HD"
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
... sorry. Hier wird ja kein altes backup weitergeführt, hier wurde eines komplett neu gestartet, insofern trifft die o.g. Anleitung nicht zu. Die Daten habe ich alle auch noch woanders gesichert, daher habe ich das TM-Laufwerk komplett platt gemacht und ein neues Backup begonnen. Bei dem neuen backup auf TM kann ich nicht auf die Daten auf der externen SSD zugreifen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.875
Du kannst mit option-Klick auf das Time-Machine-Symbol in der Menüleiste andere Sicherungen öffnen.
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Tja, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Könnte ein Problem mit den Zugriffsrechten sein, aber davon habe ich kaum Ahnung. Und wenn du noch nicht mal mit dem FPD Zugriff auf die externe SSD hast, dann ist was an der SSD faul und nicht am Backup. Ich denke, dass du erst mal die externe SSD in Ordnung bringen musst.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.340
Hallo, ich hänge mich mal mit meinem kuriosen Phänomen hier dran.
  • Apple MacBook Air i3 (also die letzte Intel-Variante vor M1) mit interner 256GB SSD
  • Catalina v10.15.7
  • 1 x Admin und 3 x User sind eingerichtet
  • Crucial BX100 SSD ist das externe Backup-Medium, frisch formatiert
Ich möchte erstmals ein TM-Backup auf eine externe SSD machen. Leider bricht TM immer wieder ab, mit einer Fehlermeldung, daß das Laufwerk ausgeworfen wurde. Ich komme nicht dahinter, was/wo der Fehler liegt.

Muß ich die SSD denn vorher mit einem ganz bestimmten Format formatieren? Die interne SSD im MBA ist wohl als AFPS formatiert.

Mit Dank für jeden Hinweis.
 

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
1.064
Time Machine kommt erst seit Big Sur mit APFS zurecht. Ich vermute, dass deine externe SSD mit APFS formatiert wurde statt mit HFS+.
 

Pfffh

Neues Mitglied
Registriert
04.02.2021
Beiträge
43
Ich habe unterstellt, dass der Abbruch an der Formatierung der externen Festplatte liegt, somit nicht timemachine eigentlicher Verursacher ist. Mag mein Fehler sein.
Und, im Apple-Forum wurde ich mal angespitzt, für eigene Frage eigenen Faden zu machen. Nachgedacht: Das hat schon Vorteile im Forum! Gerade andersrum, es macht die Fäden übersichtlicher, stringent. meiner Meinung nach.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.06.2004
Beiträge
2.099
Also hier mal, was ich gemacht habe:

1. externes 4TB Time Machine laufwerk wieder komplett platt gemacht
2. den Inhalt der 2TB externen SSD mit den Dokumenten per CCC auf ein anderes Laufwerk zwischengelagert (geklont)
3. die externe SSD gelöscht und neu als AFPS formatiert
4. den Inhalt des Zwischenlagers wieder zurück auf die externe SSD mit CCC geklont
5. externe SSD mit Dokumenten (jetzt ohne symlinks) wieder angeschlossen

Das initiale TM backup läuft nun seit ein paar Stunden (rund 1.5 TB). Ich melde mich, wenn alles drauf ist und dann schauen wir, ob's geholfen hat.

Noch eine Bitte in die Runde: Ich habe ja jetzt meine Dokumentenordner auf der externen SSD, d.h. dort befinden sich nun Musik, Bilder, Dokumente, Filme, etc... Leider kann man die ursprünglichen Ordner auf der internen SSD des MacMini zwar löschen (denn die werden nicht benutzt), aber OSX legt die bei jedem Neustart wieder neu an. Außerdem legen bestimmte Programme dort immer wieder was hinein, das sich nicht durch Pfadänderung beheben lässt. Ich finde das extrem unschön und würde diese Ordner gerne loswerden... damals hatte ich das ja über symlinks gelöst, aber irgendwie funktioniert TM dann nicht mehr richtig. Vorschläge?
 
Oben