Time Machine und Super Duper

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2005
Beiträge
1.859
Hallo!

Ich mache gerade meine täglichen Sicherungen mit Super Duper auf eine externe FireWire-HDD. Wednn Leo kommt, werde ich updaten und frage mich, ob Time Machine, das ja inkrementelle Backups macht, nicht eine eigene externe Platte bekommen sollte.
Wie würdet ihr dann vorgehen:
- 2 FireWire-Platten, 1 für Time Machine, 1 fpr Super Duper
- 2 Partitionen auf 1 Platte, 1 für T.M., 1 für S.D.
- 1 Platte nur für T.M. (kann dieses S.D. ersetzen? Kann man von den gesicherten Daten booten?)
- ...

Bin schon gespannt auf eure Meinungen
msg
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
Ich werde mir mit Leopard eine 500GB-Firewire kaufen, die ausschließlich für Backups gedacht ist.
Erste Partition für ein komplettes Backup des Systems (SuperDuper), eine zweite Partition für Time Machine; damit würde ich gerne 2 Wochen absichern.
Ob das in der Realität nachher auch so klappt, wird sich zeigen.
 
A

aze

momentan hab ich 160 gb im macbook drin. die sichere ich mit rsync auf eine 200 gb platte, auf der somit 30 gb ungenutzt sind. meint ihr, die 30 gb kann ich dann mit time machine verwenden?
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
Sowit ich gelesen habe, sollte das Backup-Medium genau so groß sein wie das Original.
Kann mich aber auch täuschen.
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2005
Beiträge
1.859
sichert T.M. denn alles, d.h. auch die Systemdaten von MacOS, oder ist es nur für die Benutzerdaten konzipiert?

msg
 

jlepthien

Aktives Mitglied
Registriert
05.04.2004
Beiträge
4.867
Woher sollen wir das denn wissen? Warte doch mal ab, bis der Leo da ist, dann lohnen solche Threads auch. Jeden Tag diese daemlichen Leo Threads und niemand, ausser Apple direkt oder aber einige Devs, die aber nichts sagen duerfen, weiss wie Time Machine wirklich funktioniert...
 

Smurf511

Aktives Mitglied
Registriert
19.06.2004
Beiträge
2.505
sichert T.M. denn alles, d.h. auch die Systemdaten von MacOS, oder ist es nur für die Benutzerdaten konzipiert?

Es fragt nach, ob es genau das tun soll und bei einer Neuinstallation eines Systems kommt der Migrationsassistent und bietet nun auch ein TimeMachineBackup als Quelle an.....

....weiss der Smurf und freut sich auf 10.5, es wird auch langsam Zeit....
 

PeabodyBoneHead

Mitglied
Registriert
14.05.2005
Beiträge
90
Pfeffer im bobscherl

Kommt ja erst, hast ja noch zeit bist dich damit spielen kannst :p

NUR DE RUHE :cool:
:D ;)
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2005
Beiträge
1.859
hole nun diesen thread heraus ...

habe nun gelesen, dass Time Machine alles back-uppen kann und über das Festplattendienstprogramm sogar eine alte, Komplettinstallation mit allen Daten wiederhergestellt werden kann.

Aber,m wenn die Festplatte abzischt oder wichtige Systemdaten zerschossen sind nutzt einem dieses Feature der Systemwiederherstellung wenig, oder? Da empfinde ich meine Super-Duper-Lizenz doch nicht als unnötig, weil im Falle einer Systemausfalles (durch was auch immer) immerhin eine Kopie gespeichert ist. Oder würdet ihr meinen, dass bei einem Systemausfall (zB Festplattencrash) die Platte ausgewechselt und/oder das System wiederaufgesetzt werden kann und der letzte Datenstand über Time Machine wieder hergestellt werden kann ?!

Bin schon gespannt auf eure Meinungen!
lg,
msg
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
Du wirst es wahrscheinlich über die externe HD starten können (so wie die bootbaren Backups von SuperDuper).
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2005
Beiträge
1.859
... das wär ja cool, könnte ich dann die externe HDD von den Super-Duper-Backups für andere Daten nehmen. Und ja, dann wärs aber auch schade um die Lizenz.

lg,
msg
 

bongartz120

Mitglied
Registriert
16.01.2006
Beiträge
390
also ich hab timemaschine mal kurs getestet und mir ist aufgefallen das timemaschine nix komprimiert. das heißt ihr müsst für eurer image genauso viel hhd vorsehen wir ihr gerade daten belegt habt plus alle ändereungen die irgendwann mal kommen sollten. Ich hab ein TB und müsste so mindesten 1,5TB oder noch mhr nur am Backup-Datenträgern haben.

Ich finde das was dumm gelöst.
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
... das wär ja cool, könnte ich dann die externe HDD von den Super-Duper-Backups für andere Daten nehmen. Und ja, dann wärs aber auch schade um die Lizenz.

lg,
msg

Vielleicht (hoffentlich?) kann man vorher bestimmen, welche Daten gesichert werden sollen (z.B. nur Musik, Filme, Dokumente usw.).
Dann würde ich nämlich nur solche Daten von Time Machine sichern lassen, während ich SuperDuper weiterhin für Komplett Backups nutzen würde.
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.07.2005
Beiträge
1.859
ich hab etwas gegoogelt, und hab gelesen, dass eine Time Machine Sicherung nicht bootbar ist. D.h. bei einem Neustart und gedrückter Alt-Taste erscheint die T.M.-Sicherung nicht als bootbares Medium auf.
Das heisst für mich, unter Leopold wird SuperDuper wöchentliche Backups der ganzen Partition machen.

msg
 
V

v-X

bootbar: nein, so dacht ich mir das schon.
bei einer neuinstallation kann Leopard dann aber alle Daten zurückholen, dann hast du en frisches System und deine Daten.

Wenn du SuperDuper benutzt kannst du also evtl. Ausfallzeiten abdecken, wenn deine Festplatte kaputt geht.
 

jteschner

Aktives Mitglied
Registriert
30.05.2006
Beiträge
1.926
schaut mal im SuperDuper Forum. SD läuft (noch) nicht unter Leopard (wenn ich das richtig verstanden hab).
Man kann aber von DVD booten und dann das Time Machine backup zurückspielen.
Jürgen
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Registriert
10.10.2003
Beiträge
26.604
Das heisst für mich, unter Leopold wird SuperDuper wöchentliche Backups der ganzen Partition machen.

....wozu?

...es sind doch zwei szenarien denkbar, beides wird von Timemachine abgedeckt:

1. teilverlust von daten bei funktionierendem system: einfach in timmachine entsprechend in der zeit zurückgehen, daten werden wiederhergestellt.

2. komplettverlust von daten und system: install-dvd rein, system neu installieren oder timemachine von der DVD aus ausführen und die komplette alte install wieder herstellen.
 

fbr

Mitglied
Registriert
21.01.2007
Beiträge
446
....wozu?

...es sind doch zwei szenarien denkbar, beides wird von Timemachine abgedeckt:

1. teilverlust von daten bei funktionierendem system: einfach in timmachine entsprechend in der zeit zurückgehen, daten werden wiederhergestellt.

2. komplettverlust von daten und system: install-dvd rein, system neu installieren oder timemachine von der DVD aus ausführen und die komplette alte install wieder herstellen.


Fehlt noch das 3. Seznario:

Festplatte abgeraucht, du musst schnell an deine Daten also SuperDuper Sicherung booten :->

Bei einer kaputten Platte ist Time Machine unbrauchbar. Da muss man dann erst auf Ersatz warten.
 

in2itiv

Aktives Mitglied
Registriert
10.10.2003
Beiträge
26.604
Fehlt noch das 3. Seznario:

Festplatte abgeraucht, du musst schnell an deine Daten also SuperDuper Sicherung booten :->

....welche platte ist abgeraucht?

...die system-platte, oder die zusätzliche auf die Timemachine sichert?

> systemplatte: ist Szenario 2

> 2. platte, dann muss man einfach timemachine neue sicherung anlegen lassen.

...ich sehe nicht, das superduper da noch von nöten ist.

Bei einer kaputten Platte ist Time Machine unbrauchbar. Da muss man dann erst auf Ersatz warten.

...falsch, du brauchst nur eine neue platte nehmen, install-DVD rein und timemachine sagen, es soll alles wieder herstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben