Time Machine sichert nicht richtig auf NAS

Pinky69

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
3.767
Punkte Reaktionen
727
Hallo,
habe hier einen Mac mit macOS 12.3.1 welcher seine TM-Backups auf ein NAS sichert welches im LAN hängt.
Jetzt kommt plötzlich diese Meldung und das Backup wird abgebrochen.

TM-aufräumen.png



Das NAS hat 1TB Platz , sollte also möglich sein ältere Sicherungen zu löschen.

Warum macht er das dann nicht ?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
Ist sonst noch etwas auf dem NAS bzw. wie sieht dort die Belegung aus?
 

win2mac

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
3.878
Punkte Reaktionen
975
warum nicht mal ein update auf 12.4 und dann probieren? Man weiß ja nie was sich durch die updates verbessert, nicht mal Apple selbst. ;)
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
3.767
Punkte Reaktionen
727
Ist sonst noch etwas auf dem NAS bzw. wie sieht dort die Belegung aus?
Ja vermute das es hier ein Problem gibt. Ist ein Synology NAS auf dem diverse Freigaben angelegt wurden. Was mich eben nur wundert das TM seine alten Daten nicht löscht um Platz für sein aktuelles Backup zu haben. Prinzipiell funktioniert das Backup ja bis zu dem besagten Punkt.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
3.878
Punkte Reaktionen
975
Hast Du da ne Quota für den TM-User?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
Woher weiß man das alte Sicherungen gelöscht werden und wieviel?

Es kann sein das das löschen alter Sicherungen nicht genug frei macht!

Wie ist das TM Bundel denn konfiguriert?
 

bytegetter

Neues Mitglied
Dabei seit
19.09.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
3
Das Thema gabs schon so oft. Einmal das Backup auf Dateiebene löschen, dann geht es wieder ein paar Tage. Das Update auf 12.4 hilft auch.
 

Snyder

Mitglied
Dabei seit
04.05.2004
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
142
Den Zirkus kenne ich. Hast du Smart Recycle eingestellt? Nach ein paar Jahren Sicherung ohne Gezicke ist auf meiner Synology immer wieder Zirkus damit. Habe bestimmt schon dreimal gelöscht und neu gesichert in den letzten zwei Jahren.
 

vonLeitn

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.756
Punkte Reaktionen
377
Ich habe meine Synology auch "verscherbelt" seit Version 7 immer wieder Probleme.

Ich hab jetzt einen Mini als "Server" im Netz, der u.A. 2 x 2TB WD Platten angesteckt bekommen hat. Seit dem sichert das Air und das Pro auf je einer Platte ohne Probleme.
Ich weis, das ist nicht die billigste Lösung. Der Mini macht auch noch andere Dinge, aber was mir wichtiger ist, es läuft wieder stabil.
 

giffut

Mitglied
Dabei seit
22.02.2006
Beiträge
465
Punkte Reaktionen
224
Das Problem unzuverlässige Implementierung von SMB unter macos, nicht Synology und DSM. Wobei v7 tatsächlich noch nicht so zuverlässig läuft wie v6. Ähnliche Unsicherheiten gibt es z. B. bei den Dateicodecs NTFS und ExFAT, die unter macos formstiert häufig zu Datenverlusten und Inkonsistenzen führen. Unter Windows formatierte Medien funktionieren tadellos.

Viel massiver ist z. B. die unzuverlässige Implementierung von USB/Thunderbolt bei dem M1 Macs (geringere Übertragungsgeschwindigkeiten und inkompatibel mit vielen Anbietern). Apple legt keinen Wert mehr darauf, 100% Kompatibilität zu den Standards einzuhalten. Das bemerkt man immer häufiger. TimeMachine via Netzwerk ist eine davon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Snyder

Mitglied
Dabei seit
04.05.2004
Beiträge
995
Punkte Reaktionen
142
Öha, das war nun kompletter Schmarrn. Smart Recycle stellt man in Hyper Backup ein, der Backupsoftware der Diskstation. TM geht bei mir nach Löschung und Neueinrichtung seit ca einem Jahr reibungslos.
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
3.767
Punkte Reaktionen
727
Habe jetzt vom Apple Support den Tipp bekommen auf der Synology NAS in der Freigabe den Papierkorb zu aktivieren. Mal sehen ob es etwas geholfen hat.
 

picollo

Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
890
Punkte Reaktionen
485
Das Problem unzuverlässige Implementierung von SMB unter macos, nicht Synology und DSM. Wobei v7 tatsächlich noch nicht so zuverlässig läuft wie v6. Ähnliche Unsicherheiten gibt es z. B. bei den Dateicodecs NTFS und ExFAT, die unter macos formstiert häufig zu Datenverlusten und Inkonsistenzen führen. Unter Windows formatierte Medien funktionieren tadellos.

Viel massiver ist z. B. die unzuverlässige Implementierung von USB/Thunderbolt bei dem M1 Macs (geringere Übertragungsgeschwindigkeiten und inkompatibel mit vielen Anbietern). Apple legt keinen Wert mehr darauf, 100% Kompatibilität zu den Standards einzuhalten. Das bemerkt man immer häufiger. TimeMachine via Netzwerk ist eine davon.
Sagt wer?
 
Oben