Time Machine: NAS-Backup (Sparsebundle) auf externe Festplatte umziehen

busta-burner

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

aktuell benutze ich ein NAS (Synology DS214j mit 2 x 3TB) und eine extrene Festplatte (WD mit 4 TB) für meine Backups. So langsam ist das NAS voll, daher würde ich das Backup gerne nur noch auf der Festplatte laufen lassen und nur meine abgeschlossenen Projekte auf dem NAS speichern.

Das Backup auf dem NAS reich jedoch ca. 1 Jahr weiter zurück, weswegen ich dieses gerne auf die Festplatte verschieben würde.

Allerdings ist das NAS-Backup als Benutzername MacBookPro.sparsebundle abgelegt, außerdem befindet sich dort noch ein "#recycle"-Ordner, der ist aber leer.
Auf der Festplatte sind hingegen unter Backups.backupdb/Benutzername MacBookPro Ordner der verschiedenen Sicherungen abgelegt, welche jeweils mit Datum und Uhrzeit (z. B. 2019-06-12-071601) benannt sind.

Meine Frage: Kann ich das .sparsebundle (und ggf. den #recycle-Ordner) einfach auf die Festplatte ziehen und das Backup läuft dann darauf weiter? Ich vermute mal, dass das nicht so einfach geht, weil das NAS halt ein Netzwerklaufwerk ist. Sollte das nicht gehen, habe ich irgendeine andere Chance, die Inhalte des NAS-Backups so auf die Festplatte zu kriegen, dass Time Machine dieses Backup auf der Festplatte dann nahtlos weiterführt?

Ich wills nicht einfacht ausprobieren, weil ich die Festplatte – und somit alle darauf enthaltenen Sicherungen – dafür löschen muss.

Ich hoffe, ich habe meine Problematik verständlich geschildert.

Es handelt sich übrigens um ein 15,4" MacBook Pro Mid 2015 mit High Sierra 10.13.6, die NAS Software ist auf aktuellem Stand.


Besten Dank
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.494
Punkte Reaktionen
2.673
Theoretisch reicht es den Ordner "Backups.backupdb" vom NAS-Backup in die oberste Ebene der neuen Backup-Festplatte zu ziehen und damit zu kopieren.
 

busta-burner

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.12.2005
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
1
Theoretisch reicht es den Ordner "Backups.backupdb" vom NAS-Backup in die oberste Ebene der neuen Backup-Festplatte zu ziehen und damit zu kopieren.
Den Ordner gibt es auf dem NAS ja eben nicht, dort gibt es nur die Datei Benutzername MacBookPro.sparsebundle und den (leeren) "#recycle"-Ordner.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.494
Punkte Reaktionen
2.673
Den Ordner gibt es auf dem NAS ja eben nicht, dort gibt es nur die Datei Benutzername MacBookPro.sparsebundle und den (leeren) "#recycle"-Ordner.

Wenn ich darauf auf meinem NAS ein Doppelklick mache komme ich an die Inhalte.
 
Oben Unten