Time Machine funktioniert nur kurzzeitig

Diskutiere das Thema Time Machine funktioniert nur kurzzeitig im Forum iMac, Mac Mini.

  1. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019
    Hallo,

    Für meine Backups mit Time Machine habe ich mir eine externe Festplatte (My Book von WD) angeschafft.

    Zunächst funktioniert das auch: TM erstellt ein Backup und führt dies auch stündlich durch. Nach einiger Zeit erhalte ich dann aber die Meldung "Time Machine konnte das Backup auf „WDMyBookSicherungen“ nicht abschließen. Das Backup konnte nicht abgeschlossen werden. Beim Erstellen des Backup-Ordners ist ein Fehler aufgetreten."

    Wenn ich den Rechner neu starte oder das USB-Kabel der Platte abziehe und wieder einstecke, laufen die Backups wieder für einige Stunden, irgendwann später erscheint dann wieder die obige Fehlermeldung.

    Die Festplatte habe ich auch schon mit dem FPDP geprüft: danach ist das Volume anscheinend in Ordnung.

    In den Energie-spar-Einstellungen habe ich nur "Ruhezustand bei Netzwerkzugriff aktivieren" und "Power Nap aktivieren" eingeschaltet:

    <<...hier sollte eigentlich eine Hardcopy der entsprechenden Einstellungen eingefügt werden, das klappt aber irgendwie nicht...>>


    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, daß TM nach einigen Stunden nicht mehr funktioniert ?
    Muß ich vielleicht im Zeitplan noch was eintragen?

    Bin für jede Hilfe dankbar!

    Gruß
    Bernd



    Mac (Retina 5K, 27 Zoll, ultimo 2014)
    4 GHz Intel Core i7
    macOS Mojave 10.14.3
     
  2. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    18.963
    Zustimmungen:
    2.383
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Willkommen bei macuser.de

    Mal das Kabel getauscht?

    Die Platte mal neu formatiert?
     
  3. GoetzPhil

    GoetzPhil Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    TM hat seit einiger Zeit schon diverse Probleme, über die Apple nicht offen spricht.

    Mir hat einige Zeit TMHelper geholfen: https://tclementdev.com/timemachineeditor/
    Allerdings bin ich inzwischen auf CCC gewechselt
     
  4. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.320
    Zustimmungen:
    2.230
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Wie ist die Platte denn angeschlossen? Letzteres brauchst du ja nur für LAN und nicht für USB.
     
  5. PitiL

    PitiL Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.01.2014
    Eventuell liegt das Problem nicht an der Backup-Platte, sondern an Defekten auf der HDD/SSD Deines Rechners.
     
  6. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.496
    Zustimmungen:
    4.717
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ist die Platte ueber einen Hub, oder direkt an den Rechner angeschlossen? Evt. stellt der Hub nicht genug Strom zur Verfuegung um die Platte immer ausreichend zu versorgen.
     
  7. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019
    Die Platte hängt direkt am iMac-USB-Port.
     
  8. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019
    Ich hatte sie früher an einem Hub angeschlossen, seit einiger Zeit hängt sie direkt am iMac. Außerdem hat die Festplatte eine eigene Stromversorgung (ist ein 3,5“-Typ).
     
  9. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019
    Ja, neu formatiert habe ich sie auch schon.
    Das von WD mitgelieferte Kabel habe ich noch nicht getauscht, werde das aber mal probieren.
     
  10. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019
    Du meinst, daß TM vielleicht auf defekte Sektoren stößt und dann das Backup nicht beenden kann? Ich werde mal das FPDP die Platten meines Rechners überprüfen lassen...
     
  11. BerndHol

    BerndHol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.02.2019

    So, ich habe die Platte mal mit dem FPDP überprüft:
    So, ich habe die Platte mal mit dem FPDP überprüft:

    Erste Hilfe auf „Macintosh HD“ (disk2s1) ausführen
    HINWEIS: „Erste Hilfe“ sperrt das Startvolume vorübergehend.
    Dateisystem überprüfen.
    Volume konnte nicht deaktiviert werden.
    Livemodus verwenden.
    fsck_apfs -n -l -x /dev/rdisk2s1 ausführen
    Checking the container superblock.
    Checking the fusion superblock.
    Checking the EFI jumpstart record.
    Checking the space manager.
    Checking the space manager free queue trees.
    Checking the object map.
    Checking the Fusion data structures.
    Checking volume.
    Checking the APFS volume superblock.
    The volume Macintosh HD was formatted by hfs_convert (945.200.129) and last modified by apfs_kext (945.241.4).
    Checking the object map.
    Checking the snapshot metadata tree.
    Checking the snapshot metadata.
    Checking snapshot 1 of 3.
    warning: inode_val: object (oid 0x48226b): invalid bsd_flags (0x10)
    Checking snapshot 2 of 3.
    warning: inode_val: object (oid 0x48226b): invalid bsd_flags (0x10)
    Checking snapshot 3 of 3.
    warning: inode_val: object (oid 0x48226b): invalid bsd_flags (0x10)
    Checking the extent ref tree.
    Checking the fsroot tree.
    warning: inode_val: object (oid 0x48226b): invalid bsd_flags (0x10)
    Verifying allocated space.
    Performing deferred repairs.
    The volume /dev/rdisk2s1 appears to be OK.
    Exit-Code für Dateisystemprüfung lautet 0.
    Der ursprüngliche Zustand (aktiviert) wird wiederhergestellt.
    Vorgang erfolgreich.


    Danach ist das Volume zwar OK, aber zu sehen sind oben einige Warnmeldungen. Inwieweit es sich hierbei um problematische Fehler handelt und ob die sich irgendwie reparieren lassen, weiß ich nicht. Ob das mit dem oben geschilderten Time Machine-Problem zusammenhängen könnte?

    Ich finde es schon merkwürdig, daß TM nach einem Rechner-Neustart wieder funktioniert und dann auch einige Stunden-Backups erstellt, um sich dann irgendwann mit der Fehlermeldung "Time Machine konnte das Backup auf „WDMyBookSicherungen“ nicht abschließen. Das Backup konnte nicht abgeschlossen werden. Beim Erstellen des Backup-Ordners ist ein Fehler aufgetreten."
    zu verabschieden.
    Geht da irgendwas in den Ruhezustand?
    Läßt sich die Fehlerursache irgendwie besser eingrenzen? Mit der obigen Meldung stochert man ja einigermaßen im Nebel herum...
     
  12. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    764
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    eventuell hilft dir die Software, Backuploupe für macOS, damit kannst du die TM-Backups durchscannen, das ist der Link zum Programmierer.
    http://www.soma-zone.com/

    Gruß Franz
     
  13. Blaubeere2

    Blaubeere2 Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    143
    Mitglied seit:
    06.01.2015
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...