1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tiger - Welche Hardware kaufen?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Captain Grogful, 04.01.2005.

  1. Captain Grogful

    Captain Grogful Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    vorweg, ich habe noch keinen Mac und kenne mich bisher auch noch nicht damit aus.

    Wir moechten uns gerne einen Apple Laptop kaufen, eigentlich sollte es ein iBook werden, jedoch hat mir ein befreundeter Mac-Entwickler aus folgendem Grund davon abgeraten. Tiger kommt anscheinend mit einer neuartigen Grafiktechnologie die umfangreichen Gebrauch von Funktionen der neuesen Grafikkarten macht, und diese Funktionen haette der Grafikchip des iBooks noch nicht.

    Im englischen buyersguide steht allerdings, dass man bei iBooks bedenkenlos zugreifen kann, da keine neuen in Sicht sind. Heisst das Apple wird weiterhin Hardware verkaufen auf denen das neueste OS nicht optimal laeuft?

    Braucht man CoreImage ueberhaupt? Der Rechner ist primaer fuer meine Freundin als allday Arbeitsmaschine (web, text, mail, musik hoeren, etc.) gedacht. Ich bin eher an den Unix-features interessiert, dafuer braucht man CoreImage wohl weniger.

    Unterstuetzen die Grafikchips der aktuellen (G4) Powerbooks denn CoreImage? Dann koennte man evtl. auch ueber ein kleines Powerbook anstatt eines grossen iBooks nachdenken.

    Und warum kostet das Superdrive fast 200 EUR mehr als das Combodrive? Kommt mir wahnsinnig viel vor.

    Ueber ein paar Hinweise wuerde ich mich sehr freuen. Falls einige Themen schon in anderen Threads durchgekaut wurden, waere ich fuer einen Hinweis auf selbige dankbar.

    Viele Gruesse,
    rickski
     
  2. altobelly

    altobelly MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    0
  3. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    770
    Hallo Rickski und herzlich willkommen! :)

    Du bist ja wirklich nicht schlecht informiert!

    Nein! CoreImage ist etwas für Entwickler die rechenintensive Filterprozesse (z.B. für Video oder Bildbearbeitung) der Grafikkarte überlassen möchten um den Prozessor zu entlasten. Siehe dazu http://www.apple.com/macosx/tiger/core.html Mac OS X wird von CoreImage sicherlich nur am Rande (weinige Spezialeffekte) bis garnicht profitieren.

    Ich würde mir wegen CoreImage überhaupt keine Sorgen machen! :) Mein G3 iBook 900 Mhz wird auch unter Tiger noch eine sehr gute Figur machen. Für das von Dir genannte Anwendungsspektrum (web, text, mail, musik hoeren, etc.) reicht sogar noch ein 500 Mhz iBook aus!

    Soweit ich weiß unterstützen die aktuellen iBook CoreImage nicht, die PowerBooks schon.

    Warum es 200 mehr kostet kann ich nicht erklären... Du hast insofern Glück, weil heute gerade die Preise recht ordentlich gesenkt wurden. Ausserdem gibt's von vielen Apple Händlern meist noch günstigere Angebote als im Apple Online Store! (Besonders beim RAM kann man sparen!) :) Ich würde trozdem zu eine 12" iBook und einem externen DVD-Brenner raten. Der läßt sich dann auch leichter um oder aufrüsten. (Stichworte: DualLayer und BlueRay)

    Viel Spass mit dem iBook! (Trau Dich einfach!)
     
  4. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Ich schätze mal das CoreImage einen gewissen Befehlssatz hat. Je nach Grafikkarte werden halt alle (PowerBook) unterstützt oder nur einige (wie beim iBook) und errechnen das nicht verfügbare dann doch wieder mit der CPU. Keine Ahnung, so hab ich es verstanden. Allerdings dieses Zitat von der Appleseite ist sicher: "But Core Image automatically scales as appropriate for systems with older graphics cards, for compatibility with any Tiger-compatible Mac." Also kein Grund zur Beunruhigung für euer Anwendungsgebiet.

    SuperDrive. Nun ich wollte eins und 200 EUR sind zwar teuer aber nicht sooo viel. Für ein notebooktaugliches slot-in zahlt man das schon. Mein Tip: Combo nehmen und Firewire-DualLayer-DVD-Brenner dazukaufen (170 EUR von LaCie). Kompatibel zu iDVD ist es dann aber erst nach einem inoffiziellen Patch (Apple zahlt die GEMA-Gebühren aufs Laufwerk oder so, aber nicht auf die Software.)

    Buyersguide kennst du ja schon. Hier noch der andere Standard-Link www.mac-kauf.de. Der Apple EDU-Store ist jedoch meist recht günstig wenn ihr den nutzen könnt. Ich würde die MacWorld am 11.1 abwarten und dann entscheiden.
     
  5. MacHei

    MacHei MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    7
    und was wolltest du damit sagen ? der link geht zumindest bei mir ins leere ...... :D peinlich .....

    beim naechsten mal, ueberpruefen ok ? :D ;)

    gruss heiko
     
  6. altobelly

    altobelly MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2004
    Beiträge:
    1.418
    Zustimmungen:
    0
    Kann sein das die SearchID irgendwann ausläuft oder so? ... Naja egal... Jetzt stimmt der Link, und außerderm, selber suchen, die Suchworte wird er schon selber wissen, Link war nur Luxus.
    Ich glaube das mein Beitrag mehr Aussage hatte als deiner jetzt vorhin.....
     
  7. Captain Grogful

    Captain Grogful Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank fuer eure Antworten, wir werden jetzt die Keynote abwarten um zu sehen ob sich was wesentliches tut, falls nicht wird ein 14" iBook gekauft :)
     
  8. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    49
    >>Ich glaube das mein Beitrag mehr Aussage hatte als deiner jetzt vorhin.....

    Ja??
     
  9. Silvercloud

    Silvercloud MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    74
    soweit ich weiß beschleunigt core image aber auch die gesamte fenster darstellung und lässt alles noch flüssiger erscheine (stand so zumindestens in der aktuellen mac-up)