TFT und Augenumstellung?

  1. TaoTao

    TaoTao Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines BENQ FP91GX. an sich gefällt mir der Monitor sehr gut. Keine Pixelfehler, Lichthöfe oder Ähnliches. Lediglich stört mich die objektiv empfundene Unschärfe bzw. das für die Augen anstrengendere Bild.

    Da es mein erster TFT ist habe ich auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Ist das normal, dass einem das Bild auf einem TFT nicht so glatt wie auf einem CRT vorkommt bzw. anstrengender für die Augen ist? Musstens ich bei Euch die Augen auch erst umstellen?

    An Einstellungen hab ich schon alles durchprobiert.

    Dank im Voraus.
     
    TaoTao, 31.01.2007
  2. mpinky

    mpinkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    5.851
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.098
    An welchem Eingang hängt den das Gerät?
    DVI oder VGA (D-Sub)

    Welche Auflösung benutzt Du?
     
    mpinky, 31.01.2007
  3. TaoTao

    TaoTao Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auflösung ist die native 1280x1040. Bisher hängt das Kabel noch am VGA. DVI hab ich noch nicht. Die Frage ist, ob mit m DVI nochmal ne Veränderung kommen sollte? Bei vielen Modellen wurde ja von keinem großen Unterschied berichtet.

    Ansonsten muss ich halt alternativ nen anderen Monitor nehmen. Aber ist die Frage, ob einer von Samsung oder LG besser ist und dass, wenn ich PEch habe, die Pixelfehler oder sowas haben.
     
    TaoTao, 31.01.2007
  4. HäckMäc_2

    HäckMäc_2MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Die Auflösung musst Du natürlich auf die physikalische Auflösung des Displays einstellen. Ansonsten interpoliert der Bildschirm rum und das wird immer unscharf.

    Das wäre bei Deinem Monitor 1280x1024.

    *EdiT*
    zu spät.
    Die Auflösung ist es wohl nicht.
     
    HäckMäc_2, 31.01.2007
  5. faJa

    faJaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    23
    Das kann schonmal garnicht sein!
    Weder Theoretisch noch Praktisch.

    Theorie: Du hast nen 5:4 Bildschirm, welcher auf der Horizontalen eine Auflösung von 1280 Pixeln besitzt, wenn du dies in das Verhältnis 5:4 setzt, kommt für die Vertikale eine Auflösung von 1024 heraus.

    Praxis: Es gibt keinen 19" TFT mit einer solchen krummen Auflösung, macht keinen Sinn! Rechne dafür mal das Seitenverhältnis aus...

    Also, die Auflösung MUSS 1280x1024 sein (was sich auch mit den Datenblättern des Monitors deckt), kein Wunder das dein Bild matschig und unscharf ist. Der Monitor interpoliert, somit kommt das schlechte Bild zu stande. Wenn Du die Auflösung eingestellt hast, und es immernoch so aussieht, liefert dein Rechner ein schlechtes Analoges Signal auf dem Ausgang, probiere es dann mit einer Digitalen Lösung (DVI) damit sollte es dann gehen.

    Das Bild ist auf einem TFT immer angenehmer für die Augen (weil es ein stehendes Bild ist) und schärfer als auf einem CRT, wenn es nicht so ist, dann ist etwas im Argen.
     
    faJa, 31.01.2007
  6. mpinky

    mpinkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2005
    Beiträge:
    5.851
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.098
    Deshalb auch die Frage an den Autor.
    Da ich den gleichen TFT auf meinem Tisch beherberge und nichts über „Augenumstellung“ meinerseits Einstellen musste.:D

    mfg.
     
    mpinky, 31.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - TFT Augenumstellung
  1. Ergebnis
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    406
  2. 1989stefan
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.424
    1989stefan
    21.08.2012
  3. pretty79life
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    889
    pretty79life
    08.06.2012
  4. maccoX
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    527