TFT Display Farbeinstellung

Atomicdog

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
396
Hallo,

ich habe ein Samsung 970p display. Mein Bild unterscheidet sich farblich stark von anderen Bildschirmen. Ich weiß, ich kann das mit der beigelegten Software (Magictune) verändern.

Nun habe ich aber zwei Fragen:

1.) Woher weiß ich, dass die Farbeinstellung so richtig ist? Gibt es irgendwelche muster oder irgend eine methode?

2.) Wenn ich bei magictune eine änderung vornehme, muss magictune dann offen bleiben oder kann ich es dann wieder schließen?

Danke für Eure Hilfe!
 

ChristianKretze

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
58
Die Beste Methode zu testen wie gut deine Farben sind bzw. diese richtig einzustellen ist eine Hardwarekalibrierung.
Einsteigergeräte für diesen Zweck gibts ab ca. 100€ von Pantone oder von ColorVision.

MagicTune kannst du beenden nachdem du deine Einstellungen gemacht hast.
Das ist nur eine Software mit der du die Einstellungen deines Displays ändern kannst. Genausogut könntest du das On-Screen Menu deines Displays dafür verwenden.
 

Atomicdog

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
396
ne, magic tune gibt es auch für mac. magic rotate gibt es nur für win.

Hi Christian,

100 euro? das ist aber echt heftig. gibt es keine günstigere möglichkeit?
 

ChristianKretze

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
58
Atomicdog schrieb:
ne, magic tune gibt es auch für mac. magic rotate gibt es nur für win.

Hi Christian,

100 euro? das ist aber echt heftig. gibt es keine günstigere möglichkeit?
Wenn du richtige Farbtreue haben willst .... leider nein.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.781
ChristianKretze schrieb:
Wenn du richtige Farbtreue haben willst .... leider nein.
Die Frage ist erstmal, KANN der Monitor überhaupt richtige
Farbtreue darstellen? Ich denke, nein.

--> also gibt es eine viel günstigere Möglichkeit, annähernd
Farbtreue zu erreichen:
(ich gehe davon aus, dass es um Monitorfarben<>Offsetdruck-Farben geht)

Man braucht einen Referenzausdruck (Test-Chart), von dem man
auch eine Druckdatei hat, stellt in Photoshop das richtige Farbprofil
ein, und regelt den Monitor so, dass er dem Ausdruck entspricht.

Vorteil: Man regelt so genau nach seiner individuellen Empfindung.
Und letztlich kommt es nur auf die an, solange man selbst davor
sitzt.
 

Atomicdog

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2004
Beiträge
396
Hi MacEnroe,

ich habe extra einen Monitor genommen, der auch alle Farben darstellen kann.

Die Idee gefällt mir, jedoch wo bekomme ich so etwas her?
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.781
Hi Atom-Hund,

Früher lag bei Mac-Scannern so ein Test-Chart bei. Ein Bild, mit Medien-
keil und anderen Testgrafiken drumrum. Dazu die Orig.-Photoshop-Datei
auf CD. Das ist natürlich ideal. Ansonsten, hast du nicht selbst schon
Bild-Dateien u.a. drucken lassen? Dann hast du auch den "direkten Vergleich", wie deine Ausdrucke am Bildschirm aussehen müssen.

Sicher ist nicht jeder Offset-Druck verbindlich, mal wird mit mehr, mal
mit weniger Farbe gefahren... aber das wird ja immer so sein.

Oder du hast schon mal Chromalins oder Proof machen lassen. Damit
kannst du auch vergleichen.

Im Lauf der Jahre entwickelt man ein Gespür dafür, wie sich das, was
da auf dem Bildschirm leuchtet, dann im Druck auf unterschiedlichem
Papier verhält.