textverarbeitung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von x.cess, 17.01.2004.

  1. x.cess

    x.cess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2004
    simple frage: welches textverarbeitungsprogramm empfehlt ihr mir?

    ich werd mir nächstens einen emac zulegen, so für otto normaluser-zwecke. bisher hab ich auf meinem pc immer mit ms word gearbeitet, und obwohl das ding so seine schwächen hat, hab ich mich inzwischen recht gut arrangiert. ich würde gerne wissen, ob sich ms word x erheblich vom "normalen" word unterscheidet, und ob es bessere alternativen gibt. ich hab schon von works, lotus und open-irgendwas gehört, weiss aber nichts über diese programme. vielleicht kann mir ja wer weiterhelfen, oder mir einen bereits bestehenden thread zeigen, wo ich antworten finde. danke!
     
  2. insk

    insk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Ich nutze word von MS OFFICE v X.

    Find es relativ gut... es unterscheidet sich nicht stark vom windoof word.
     
  3. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.791
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    es gibt so einiges, z.B Word, Mellel, OpenOffice.org, Ragtime, Nisus Writer ....

    Schau mal in meinen Bookmarks unter Office, da findest du einige Links dazu.

    mfg
    Mauki
     
  4. insk

    insk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    ich denke es geht ihm auch um die kompatiblitaet von den files die er in office erstellt das diese problemlos unter zb MS Office auf nem windows rechner benutzt werden koennen ohne das es buchstabensalat gibt. und dafuer ist finde ich MS office v X gut geeignet wie openoffice.org, das habe ich auch damals unter linux benutzt und war sehr zufrieden.

    gut an openoffice ist das es im gegensatz zu MS Office v X kostenlos ist :p
     
  5. Sonic

    Sonic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.05.2003
    AppleWorks ist ein - für den Normaluser - vollkommen ausreichendes Office
    Paket. Ich habe das Programm zu meinem eMac gratis dazubekommen (zu
    OS X Jaguar), bin mir aber nicht sicher, ob es ein solches Angebot auch für
    das neue OS X Panther gibt. Eine weitere, sehr günstige Micro$oft
    Alternative ist ThinkFree Office, zu finden auf www.thinkfree.com.
    Auch Nisus Writer Express (www.nisus.com) und Mariner Write (www.marinersoftware.com) sind gute Textverarbeitungen, die zwar nicht
    mit dem Funktionsoverkill von Office v.X konkurrieren können, aber
    (und vielleicht gerade deshalb) schnell und einfach zu bedienen sind.
     
  6. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.09.2003
    also Ms Office v.X ist schon sehr gut. Leider verbraucht es "viel" Prozesssorleistung bei sehr langen dokumenten. (viel ist relativ)
    apple works ist da besser.
    leider vermisse ich aber die zeichenvorlagen von word (geschwungene klammer, ...)
    auch das scrollen mit scrollmäusen geht erst in der us version von apple works (dt kommt noch) was auch nicht grade angenehm ist.

    also allgemein ist office v.x besser und für ein ms programm sehr sehr gut :D.

    außerdem hat die dame auf der mw sf 2004 gesagt, dass alle die jetzt ein office v.x kaufen ein update für das office 2004 gratis (!) bekommen.
     
  7. x.cess

    x.cess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2004
    dieses open-office scheint ja ganz gut zu sein, zumindest die pc-version, und gratis obendrein. ich glaube, damit bin ich bedient. oder hat jemand schlechte erfahrungen damit gemacht?
     
  8. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.965
    Zustimmungen:
    331
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    hallo

    apple works ist beim emac im lieferunfang enthalten. damit kannst du normalerweise alles machen was im privaten bereich so anfällt.

    gruss
    wildwater
     
  9. insk

    insk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Apple works schoen und gut... nur hatte ich auch probleme ein dokument, dass ich unter apple works erstellt habe unter einem MS Office auf nem windoof pc zu oeffnen bzw. das ging aber ich hatte buchstabensalat bzw es sah nich so aus wie es aussehen sollte...
    und das finde ich ist wichtig. z.B. in meinem nebenjob muss ich dokumente erstellen die bei meinem Arbeitgeber so aussehen sollten wie bei mir zuhause und das war bei apple works nicht der fall...

    Deswegen benutze ich MS Office v X
     
  10. x.cess

    x.cess Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2004
    dann ist ja alles paletti. ich hab zwar extra nachgesehen, aber ich muss es übersehen haben.

    edit: ja, sist tatsächlich inbegriffen. prob vorerst mehr als gelöst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - textverarbeitung
  1. fidax
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    553
  2. Astrapurtyp
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    11.262
  3. RFG
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    590

Diese Seite empfehlen