testdisc, Datarescue oder Diskwarrior für Datenrettung auf ext. Festplatte ...

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.11.2012
Beiträge
591
hallo allerseits
meine Frau kam wie auch immer ins Festplattendienstprogramm und jetzt fehlt auf unserer ext. Festplatte eine Partition mit Bildern, die leider nicht im TM-Backup drin sind. Hab einen Beitrag gefunden wo Schiffversenker von og. Programmen spricht. Ich kenne die Programme nicht. Welches würdet ihr empfehlen um einfach die ext. Festplatte auf alle Bilder zu durchsuchen? Oder wie würdet ihr vorgehen? vielen Dank für eure Hilfe. vg louis
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.199
Partition weg ist ehe ein Fall für Testdisk.
Aber ist die wirklich weg oder wird nur nicht gemountet?
Diskwarrior repariert halt Dateisysteme und Partitionstabellen, stellt aber keine Dateien wieder her.
Vom Testdisk Autor gibt es auch noch Photorec, um Dateien wiederherzustellen.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.11.2012
Beiträge
591
danke onoeight. welches wäre denn am besten zum einfach die Festplatte auf alle evtl. gelöschten Dateien zu durchsuchen? vg louis
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
@Schiffversenker vielleicht kannst du von deinen Erfahrungen berichten? :)
Ich habe da keinerlei Erfahrungen, ich sichere mein Zeugs und zwar bevor es Ärger gibt.
Ich habe die Programme nur erwähnt, weil sie in allen Threads zu diesem Problem - und das sind ja nicht wenige - immer genannt werden.

Festplatte durchsuchen bringt nichts, wenn die Partition gar nicht erreicht werden kann.
Ohne zu wissen, wie die Platte formatiert ist und welches Betriebssystem benutzt wird und ob eventuell verschlüsselt wurde, kann man kaum konkrete Ratschläge geben. Außer dem, was oneOeight schon gesagt hat.
Also mal im Festplattendienstprogramm schauen und ggf. Screenshots hier posten (je nach System auch mal links oben im FPDP auf "alle Geräte" stellen).
Und/oder im Terminal eingeben
diskutil list
und das Ergebnis per copy&paste hier reinstellen.
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.11.2012
Beiträge
591
hallo, also auf dem mac läuft mojave

so sieht es im FPDP aus (alle Geräte):

Bildschirmfoto 2021-03-17 um 11.22.07.png
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.11.2012
Beiträge
591
das sagt discutil:

diskutil list
/dev/disk0 (internal, physical):
#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
0: GUID_partition_scheme *120.0 GB disk0
1: EFI EFI 209.7 MB disk0s1
2: Apple_APFS Container disk1 119.8 GB disk0s2

/dev/disk1 (synthesized):
#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
0: APFS Container Scheme - +119.8 GB disk1
Physical Store disk0s2
1: APFS Volume MacOSX 80.3 GB disk1s1
2: APFS Volume Preboot 46.3 MB disk1s2
3: APFS Volume Recovery 507.4 MB disk1s3
4: APFS Volume VM 2.1 GB disk1s4

/dev/disk2 (external, physical):
#: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
0: FDisk_partition_scheme *2.0 TB disk2
1: Apple_HFS BackupTime Machine 1.0 TB disk2s1
2: Apple_HFS 1.0 TB disk2s2


danke für eure Hilfe. vg louis
 

louisbergmann

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.11.2012
Beiträge
591
da wird die partition ja noch angezeigt. soll ich auf wiederherstellen gehen?

Bildschirmfoto 2021-03-17 um 11.25.30.png


danke euch.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
klick mal oben rechts auf "Aktivieren"

Wiederherstellen auf keinen Fall. Damit würdest du die Platte überschreiben.


Aber die eigentliche Frage lautet doch, warum habt ihr überhaupt Bilder, die nicht im TM-Backup enthalten sind. :noplan:
Das klingt für mich nicht sonderlich intelligent...


Um zur Frage zurückzukommen:

Testdisk bzw. Photorec sollte am sinnvollsten sein. (wobei wir nicht wissen wie das ganze vorher aussah)
Disk Warrior ist imho eher für defekte Platten/Dateisysteme.
Data Rescue kenne ich nicht gut. Disk Drill wäre noch eine Überlegung (wobei ich auch nicht weiß wie gut die Software ist)

Ihr braucht aber auf jeden Fall einen weiteren Datenspeicher (sinnvollerweise auch 1-2TB) auf den eventuell gefundene Dateien geschrieben Werden.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
Ja, dann schlägt in der Tat die Stunde der Rettungsprogramme.

Die bieten soweit ich weiss alle meist kostenfreie Scan-Option um zu sehen was eventuell drauf ist.
Erst das wiederherstellen kostet - meist so um die 100 Euro.

Da es nicht so aussieht, als würde die Externe Platte gerade den Geist aufgeben kann man so einen Scan ruhig durchführen.
Wenn du nicht sehr bewandert bist versuche erst DataRescue oder Disk Drill, die haben eine grafische Oberfläche.

Wenn die anschalgen und die dateien anzeigen sollten kann man auch vrsuchen das ganze kostenfrei mit Photorec wiederherzustellen.
Das ist aber sehr komplex in der Bedienung.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
Wiederherstellen ist durchaus ein Weg.

Danach sind deine daten nachhaltig und endgültig Vernichtet.
Dann hat man klare Kante und weiß dass wirklich alles weg ist.

Hat auch was.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.687
es ist durchaus etwas missverständlich übersetzt.

Wiederherstellen eines Datenträgers heisst ihn mit anderen Daten zu Überschreiben.
Mit anderen Daten, nicht mit den vorher vorhandenen Daten.
Es ist kein "Reparieren".

Das wäre die erste Hilfe, aber die wird eher keine fehler erkennen, da die partition vermutlich sauber formatiert (inhaltsverzeichnis gelöscht) wurde.

Und jetzt kommen die Programme ins Spiel, die stumpf die platte auslesen und ggf. ein neues inhaltsverzeichnis erstellen. wobei es besser ist nicht das inhaltsverzeichnis der platte zu reparieren, sondern alles gefundene direkt auf eine weitere platte zu kopieren.
 
Oben