Terminal und als su anmelden...

odd.sean

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
47
Terminal und als su anmelden...HAT SICH ERLEDIGT SORRY

also ich weiss nicht so genau ob ich irgendetwas falsch gemacht hab oder wie ich mich sonst als root bzw. su im terminal einlogge, hab naemlich fink installiert und fuer dselect brauch ich dann ja rootzugriff der mir jedoch mit meinem einzigen (meinen wissens nach ) bei der instalation von macos eingegebenen passwort verweigert wird...das ist auch das passwort was bei manchen softwareinstalationen abgefragt wird da geht es...
muss ich mich irgendwo anders als su anmelden oder was muss ich machen weiss da jemand bescheid?!oder muss ich da irgendwas von darwin n oder so installieren?! irgendwie bin ich da jetzt mehr verwirrt als vorher...
drumm
AU WEIA SORRY HAT SICH ERLDIGT HAB LEIDER ZU SPAET NACH UNTEN GESCROLLT IN BEREITS VORHANDENEN THREADS...
tut mir leid
 
Zuletzt bearbeitet:

Torsten

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.04.2003
Beiträge
25
Wie doof von mir.
Habe gerade ellenlangen Text geschrieben und dann erst Deinen letzten Satz bemerkt. Grrr ;)
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Falsch, du brauchst nicht von der CD zu booten, es geht viel viel leichter. Standardmäßig ist der root-Account deaktiviert, was jedoch auch gut ist. Denn wer sich nicht auskennt kann mit root-Rechten alles kaputtmachen was ihm lieb und recht ist. Also: Verdammt aufpassen und nichts rumprobieren.
In Applications:Utilities (respektive Programme:Dienstanwendungen) findest du das Tool "NetInfo Manager".
Starte das Tool, klick auf Security - Authenticate (Sicherheit - Authentifizieren) und gib dein bei der Installation gesetztes Passwort ein. Anschließend kannst du über Security - Enable Root User (Sicherheit - root aktivieren) den root Account aktivieren und wirst nach einem Passwort gefragt. Ist das gesetzt kannst du den NetInfo Manager beenden und dich fortan per su oder sudo im Terminal als root anmelden.
 

Torsten

Neues Mitglied
Mitglied seit
29.04.2003
Beiträge
25
"Falsch" ist dann aber nicht das richtige Wort.
Es wäre immerhin eine Alternative.
 

elektronikengel

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.05.2003
Beiträge
9
Also - vielleicht eine unnötige Antwort: für die Installation von X11, fink oder fink commander brauchst du gewöhnlich nur ein Admin-Passwort und kein root-Passwort. Als sudo im Terminal führst du ohnehin Befehle mit Rootrechten aus.