1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Terminal -Sudofrage

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von raspel, 13.01.2004.

  1. raspel

    raspel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hai auch,
    ich habe folgendes problemchen. ich möchte bei meinem home account im terminal mittels sudo im ordner .Trash einen bestimmten ordner löschen. ich tippe also sudo rm -rf 12(so heisst er) dann ok . bei der pw-abfrage scheitert dann alles. wenn ich mein administrator passwort eingebe wird es nicht angenommen.
    voran kann das bitte liegen?
    gruß andreas

    infos: os 10.3.1
    2 accounts admin und raspel
    file vault ist deaktiviert
    root benutzer ist deaktiviert, pw überprüft
     
  2. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    versuch mal ein großes R -> also "rm -R 12", dann sollte es gehen!

    bye°¿°
    n0b0dy
     
  3. raspel

    raspel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    das prolem liegt hauptsächlich bei der passworteingabe.
    er akzeptiert einfach nicht mein admin passwort.
     
  4. lefilou

    lefilou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Mit welchem Account bist du denn angemeldet? Hat raspel denn Admin-Rechte? Ich meine nämlich, dass man den sudo-Befehl nur benutzen kann, wenn man auch als admin (bzw. User mit Admin-Rechten) eingeloggt ist.

    Versuch's einfach mal als Admin.

    Gruß,
    lefilou

    PS:
    Bitte korregiert mich, wenn das nicht korrekt ist.
     
  5. raspel

    raspel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    angemeldet bin ich unter raspel.
    sonst komme ich ja nicht an den trashordner des accuonts ran oder doch.
    ich dachte immer das man mit sudo auch ohne adminrechte in jedem benutzerverzeichniss operieren kann. es wird ja nach den pw gefragt und das kennt ja bekanntlich nur der admin.
    bin ich etwa auf dem holzweg
     
  6. lefilou

    lefilou MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Raspel,

    ich habe das gerade nochmal zur Sicherheit bei mir gecheckt... war mir selber nicht mehr so sicher :)

    Also, du musst schon als User mit Admin-Rechten eingeloggt sein, sonst geht das leider nicht. Also am einfachsten "Raspel" Admin-Rechte geben und dann bei sudo das "Raspel-Passwort" eingeben. So müsste es gehen.

    HTH,
    lefilou
     
  7. Paefchen

    Paefchen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Jap das ist richtig, das Prinzip kommt vom FreeBSD System. Da kann nur der jeninge "su" und "sudo" ausführen der in der Gruppe "wheel" ist. Apple hat das ein bisschen geändert so das die Gruppe nicht mehr der ausschlaggebende Grund ist sondern ob du den Rechner verwalten darfst (admin).
     
  8. raspel

    raspel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    suuuupie

    hey danke an alle,
    ich werd's gleich mal probieren.
    danke und viele grüße andreas
     
  9. banz

    banz MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2003
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    hi raspel,

    hats denn geklappt?
    wenn du im terminal als raspel eingeloggt bist und dann
    su <EinAdminName> eingibst, dann enter
    Passwort von <DeinAdminName>
    bleibst du im Homeverzeichnis von raspel, aber als admin,
    somit kannst du dann sudo-befehle anwenden.

    Wenn du die Adminaufgaben erledigt hast, das"exit" nicht vergessen!
     
Die Seite wird geladen...