Temp-Datei öffnen!!!

  1. spuco

    spuco Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe gestern einen Crash gehabt. Und wie's der Teufel will meine aktuellen Korrekturen in Quark5 nicht gespeichert.(20 Seiten)

    Nun sehe ich aber im Papierkorb ein Temp-Datei (die auch 1,8 MB groß ist). Aber ich krieg sie nicht auf.

    Wer kann mir nen Rat geben. Danke für schnelle Hilfe

    spuco
    :mad:
     
    spuco, 20.06.2006
    #1
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Mach erstmal eines: Schau mal nach, ob die Datei noch als Quark-Dokument erkannt wird (über Informationsfeld).

    Wenn ja, Datei auf das Desktop legen, Quark starten.
    Daraus Datei öffnen - da müsste es eine Auswahl "alle lesbaren Formate" geben? (Sorry, hab lange kein Quark mehr benutzt)
    Wenn Du dann die temporäre Datei auswählst, sollte es hoffentlich gehen....
     
    chrischiwitt, 20.06.2006
    #2
  3. spuco

    spuco Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Die Datei heißt "QuarkXPress Passport Temp" In der Information steht "QuarkXPress Passport Dokument. Ich habe sie aus dem Papierkorb auf den Schreibtisch verschoben. Wenn ich sie per Doppelklick öffne, öffnet sich auch Quark, aber nichts ist zu sehen. Wenn ich versuche, sie aus Quark zu öffnen, habe ich sie erst garnicht zur Auswahl. Die Option alle lesbaren Dateien gibts bei Quark nicht.

    Gruß
    Spuco
     
    spuco, 20.06.2006
    #3
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Die Original-Datei ist ja noch da.
    Was passiert, wenn Du das Temp-Ding auf dem Desktop lässt und das Original ganz normal öffnest? Wird der Endstand vor dem Absturz dann hergestellt? Bei manchen Programmen funktionierte das.

    Mist, 4 Rechner hier, aber nirgendwo mehr Quark drauf........
     
    chrischiwitt, 20.06.2006
    #4
  5. spuco

    spuco Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Genial, das hat funktioniert!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich danke Dir! Das war meine Rettung!!!!! Die meißten Änderungen sind da.

    Viele liebe Grüße
    Spuco

    P.s. Hast du ein besseres Satzprogramm als Quark????
     
    spuco, 20.06.2006
    #5
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    "Besser" ist so ne Sache......
    Ich bin altes PageMaker-Kind, hab momentan den ollen 6er installiert, irgendwo flippt noch ein Update rum. Für mich als mittlerweile Privat-User ist das nun egal. Und PageMaker kenn ich seit Urzeiten, arbeite gern damit.
     
    chrischiwitt, 20.06.2006
    #6
  7. spuco

    spuco Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Damit kenn ich mich nun so garnicht aus. hab irgendwann mal ne Pagemake-datei bearbeiten müssen. Hat Stunden gedauert. Na dann quarke ich wohl auch in Zukunft weiter.

    Gruß
    Spuco
     
    spuco, 20.06.2006
    #7
  8. pocketcrocodile

    pocketcrocodile MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    4
    Hm, TeX? TeX ist zwar aufwändiger zu Erlernen, dafür gibt es nichts, um nicht zu sagen ganz und gar nicht, was TeX nicht kann (und vor allem, TeX bekommt einigermassen selbständig einen sehr guten Blocksatz hin. Aber TeX ist eine Seitenbeschreibungssprache und daher wird es bei komplexen Layout kompliziert.

    Indesign soll relativ viele Funktionen bieten, vom Blocksatz noch nicht an TeX herankommen aber dafür eine ähnliche Methode nutzen. Indesign stammt aus dem Haus Adobe und hat deren Software typisches Gesicht, es braucht allerdings verhältnissmässig viel Speicher und ist nicht ganz so konsistent programmiert, wie quarck.

    Soweit die wirklichen Rivalen. Das erste nutzt Du besser für Bücher (und dabei leistet es wirklich gute Arbeit), das zweite für kurze Printobjekte.
     
    pocketcrocodile, 21.06.2006
    #8
  9. spuco

    spuco Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.09.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Indesign hab ich. Crashed bei mir aber irgendwie immer wieder. TEX kenn ich garnicht! Gibts davon irgendwo 'ne Testversion zum downloaden???

    gruß Spuco
     
    spuco, 21.06.2006
    #9
  10. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Hallo Jungs,

    um mal auf das mysteriöse Satzprogramm zurückzukommen.......

    Ich denke, mit TeX ist LaTeX gemeint.
    Gerade habe ich in einer alten MacLife (10/2003) einige Infos dazu gefunden.

    LaTeX ist kostenlos und in Versionen erhältlich vom 68k-Rechner bis hin zu OSX. Im- und Export Richtung MS Office ist nur beschränkt möglich, nämlich über das RTF-Format.
    Möglich ist der Import von Grafiken, die Erstellung von Tabellen und Serienbriefen. Rechtschreibprüfung mit Excalibur-Modul (was immer das ist) möglich.
    Es gibt eine deutsche Version!

    Links:
    www.dante.de
    latex.yauh.de

    Sollte wer es schaffen, es zu laden, und es mal zu testen, wäre ich gespannt auf einen Praxistest-Bericht.
     
    chrischiwitt, 22.06.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Temp Datei öffnen
  1. sailor2107
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    10.157
    trixi1979
    02.11.2015
  2. lua27
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    4.362
    chrischiwitt
    03.09.2008
  3. tequilo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    620
    tequilo
    04.10.2007
  4. ratte
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.283
    animalchin
    22.05.2006
  5. tobiasjanning
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    894
    madu
    18.11.2005