Telekom verschickt nicht bestellte Geräte

pehre

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.12.2006
Beiträge
1.422
Da bekam ich heute von der Telekom eine SMS, dass Geräte zu einem Änderungsauftrag verschickt worden sind mit dem DHL Parcelcode.
Mir ist nicht bewusst in den letzten Monaten eine Änderungsauftrag an irgendjemanden bei der telekom erteilt zu haben. Die Hotline soweohl vom Festnetz als auch vom Mobilen Teil der Telekom kann auch keinen Auftrag finden.

Hat irgendjemand jemand von Euch ähnliche Erfahrungen.
Das Beste zum Schluss: Die DHL kann nicht feststellen wer ihr den Versandauftrag erteilt hat.
 

lars_munich

unregistriert
Registriert
11.01.2007
Beiträge
6.511
Lass Dich überraschen. Vermutlich hat jemand nen tolles iPhone in Deinem Namen bestellt, fängt es ab und Du hast dann den Vertrag an der Backe und kannst den ganzen Mist rückabwickeln. ;)

Oder Telekom ist mal wieder blöd. Kann auch sein.
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Registriert
20.04.2007
Beiträge
3.867
Alter ISDN Kunde mit analogen Endgeräten? ;) Die stellen doch alles auf VOIP um derzeit.
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Registriert
20.04.2007
Beiträge
3.867
jo, DE ist was Größer und die Schaltschränke nicht mal eben ausgetauscht :noplan:
 

lars_munich

unregistriert
Registriert
11.01.2007
Beiträge
6.511
Aber für die Umstellung musste man zustimmen, sonst gab es ne Kündigung. Und das sollte der TE eigentlich wissen...
 

noodyn

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2008
Beiträge
13.034
Hat irgendjemand jemand von Euch ähnliche Erfahrungen.
Das Beste zum Schluss: Die DHL kann nicht feststellen wer ihr den Versandauftrag erteilt hat.
Ich finde es immer faszinierend, wie hilflos sich manche Leute anstellen. Das erste wäre doch bei der Telekom anzurufen und die zu fragen, was der Quatsch soll.
Stattdessen suchst du bei DHL nach einem möglichen Absender. Das ist doch völlig irrelevant. Und wenn es aus Timbuktu kommt, das ist doch völlig wurscht.
Kein Absender, nächster Schritt: Man nehme ein Internetforum, nein, natürlich nicht von der Telekom, und fragt dort mal ob noch jemand etwas bestellt hat. ...
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.419
Demnächst bekommt er dann vermutlich noch einen gespoovten Anruf, dass er, wenn er Summe X überweisen würde,
sofort den "falschen Auftrag" rückgängig machen könne und es ihm auf der nächsten Abrechnung dann wieder "gutgeschrieben" werden würde.
:crack:
 

karloh

Mitglied
Registriert
24.01.2010
Beiträge
353
Ich finde es immer faszinierend, wie hilflos sich manche Leute anstellen. Das erste wäre doch bei der Telekom anzurufen und die zu fragen, was der Quatsch soll.
Stattdessen suchst du bei DHL nach einem möglichen Absender. Das ist doch völlig irrelevant. Und wenn es aus Timbuktu kommt, das ist doch völlig wurscht.
Kein Absender, nächster Schritt: Man nehme ein Internetforum, nein, natürlich nicht von der Telekom, und fragt dort mal ob noch jemand etwas bestellt hat. ...

Wenn Du den Startpost noch einmal liest, kannst Du feststellen, der der TS
Zitat: Mir ist nicht bewusst in den letzten Monaten eine Änderungsauftrag an irgendjemanden bei der telekom erteilt zu haben. Die Hotline soweohl vom Festnetz als auch vom Mobilen Teil der Telekom kann auch keinen Auftrag finden
es natürlich so gemacht hat
 

pehre

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.12.2006
Beiträge
1.422
Danke für die mehr oder mehr weniger hilfreichen Antworten. Über die Sendungsverfolgung hab ich festgestellt, dass dies eine Sendung an meinen Sohn (ca. 80 km von mir entfernt) ist.
Werde mich jetzt mal beim Datenschutzbeauftragten der telekom erkundigen, was die so mit unseren Daten machen.
 

Holger721

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2010
Beiträge
3.924
Werde mich jetzt mal beim Datenschutzbeauftragten der telekom erkundigen, was die so mit unseren Daten machen.

Oder, bevor Du dort Dampf ablässt, mal mit Deinem Sohn sprechen? Wer weiß welche Adresse er angegeben hat? Oder welche Adresse noch von vielleicht früher gespeichert ist? ;)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.438
Danke für die mehr oder mehr weniger hilfreichen Antworten. Über die Sendungsverfolgung hab ich festgestellt, dass dies eine Sendung an meinen Sohn (ca. 80 km von mir entfernt) ist.
Werde mich jetzt mal beim Datenschutzbeauftragten der telekom erkundigen, was die so mit unseren Daten machen.
Hat dein Sohn vielleicht eine Family Card oder sonstige verknüpfte Leistungen? Das würde doch einiges erklären.
Erstmal Stunk machen, oder wie? Sprich doch erst einmal mit dem Sohn. ;)
 

pehre

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.12.2006
Beiträge
1.422
Mein Sohn hat keine FamilyCard oder ähnliches, hat eigene eigene Adresse, eigene Handynummer und ist aus dem Kinderbetreuungsalter entwachsen.
Ich will auch keinen Stunk machen, möchte aber doch wissen wie ernst die Telekom den Datenschutz nimmt und dieses Recht habe ich wohl.
Könnte ja auch wie lars_munich schreibt ein geschicktes Spam oder Abzocke sein.
 

pehre

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.12.2006
Beiträge
1.422
Ich hab mir daraufhin auch mal die Datenschutzhinweise auf der Telekominternetseite angeschaut. Da gibt es einige Lücken.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.438
Oh, jetzt bin ich gespannt, welchen Skandal du da aufdeckst. Bitte halt uns auf dem Laufenden.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.801
Ich rekapituliere einmal

- Die TELEKOM schickt eine SMS dass per DHL ein Paket aufgrund eines Änderungsauftrages zu DIR unterwegs ist.
- DHL rückt keine Infos über den Auftraggeber raus (Warum sollten sie das auch?)
- Die TELEKOM findet auf Nachfrage unter deinem Anschluss/Namen keinerlei Auftrag

Jetzt kommt raus

- Der Empfänger ist in Wirklichkeit Dein Sohn an einer anderen Adresse.

Damit bleibt also nur noch das Mysterium übrig, warum die Telekom DICH statt deines SOHNES per SMS informiert hat.

Ein generelles Datenschutzproblem vermute ich hier nicht, viel wahrscheinlicher ist es dass in der Vergangenheit
im Datensatz deines Sohnes einmal deine Handynummer hinterlegt/verknüpft wurde.
Das würde ich erst einmal gemeinschaftlich mit Deinem Sohn abklären. Vielleicht ist aber auch ein
Fehler bei der Telekom gemacht worden, den ich aber nicht überbewerten würde.

Schließlich hat die Telekom Dir nur eine SMS geschickt, die nicht für Dich bestimmt war.
Das sind Probleme, mit denen man doch leben kann.
 

pehre

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.12.2006
Beiträge
1.422
lulesi, alle Vermutungen unzutreffend!!! ‑ nur möglich wenn die Telekom einen aus meiner Sicht gravierenden Fehler gemach hat.
Sicher ist dass kein Skandal, aber wenn es ein Unternehmen nicht schafft zwei Adressen auseinander zuhalten und es nicht schafft ein BDSGVO Impressum und Datenschutzhinweise auf seine Internetseite zu bringen, so ist das zumindestens Schlamperei.
Da hier kein Interesse an der Verfolgung solcher Schlampereien und Sendungsmissbrauch besteht, beende ich hiermit die Geschichte.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.419
lulesi, alle Vermutungen unzutreffend!!! ‑ nur möglich wenn die Telekom einen aus meiner Sicht gravierenden Fehler gemach hat.
Sicher ist dass kein Skandal, aber wenn es ein Unternehmen nicht schafft zwei Adressen auseinander zuhalten und es nicht schafft ein BDSGVO Impressum und Datenschutzhinweise auf seine Internetseite zu bringen, so ist das zumindestens Schlamperei.
Da hier kein Interesse an der Verfolgung solcher Schlampereien und Sendungsmissbrauch besteht, beende ich hiermit die Geschichte.
Du darfst nicht vergessen, dass da auch noch Menschen in bzw. mit Tagesform zwischendrin "rumarbeiten" und es deswegen Fehler geben kann.
 
Oben