Telefonische Erreichbarkeit - Wie macht Ihr das?

doerpa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
74
Hallo Zusammen,

seit einiger Zeit arbeite ich mit einem Partner zusammen als Kommunikationsdesign-GbR. Wir haben bislang einen kleinen Kundenstamm und wollen das zunehmend ausbauen.

Bis dahin haben wir noch kein festes Büro und sind damit momentan auch relativ glücklich. Das Problem ist nun nur folgendes: In Zeiten wenn es zB an die Druckvorbereitung geht, dann ist telefonische Erreichbarkeit unerlässlich, wir handhaben das im Moment so, dass wir eine (Privat) Festnetznummer an den Kunden herausgeben und darüber die Korrekturen etc eingehen können. Dies bindet in der Zeit natürlich an den Arbeitsplatz, was - ihr werdet es kennen - bei fehlender Sekretärin teilweise echt schwer zu realisieren ist.

Hat jemand einen Tipp parat, wie man es einrichten kann, dass man über eine Festnetznummer auf dem Handy erreicht wird? Ich habe zwar sipgate bei mir auf dem iphone, jedoch hinkt das ja nach wie vor in der sprachqualität. Und dem kunden will ich nicht zumuten, mich/ uns nur über mobilnummern zu erreichen. Gibt es da bezahlbare Tarife? Ich weiß gerade nicht wonach ich ausser "festnetznummer handy" googlen soll.

Ich freue mich über eure Tipps!

Vielen Dank
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Skype bietet auch Festnetznummern, die dann auf allen Skype-Geräten erreichbar sind. Ansonsten gibt es doch auch Anrufbeantworter mit Weiterleitungsfunktion. Ich weiß aber nicht, ob die nur intern weiterleiten können oder auch an externe Nummern, und wie das dann mit zusätzlichen Kosten aussieht.
 

doerpa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
74
Ja aber ist das eine wirklich zuverlässige Sache, Skype? Also für einen professionellen Einsatz? An eine Weiterleitung habe ich natürlich auch schon gedacht, jedoch gehe ich mal stark davon aus, dass der Anrufende dann die normalen Mobilfunkkosten wird tragen müssen. Ich habe gerade etwas über homezones gelesen, die telekom bietet sowas ja auch an, das problem hierbei sind natürlich die läppischen 2km radius.

Toll wäre natürlich auch, dass wenn ein Anruf auf dieser nummer eingeht, mein Gerät und das meines Kollegen klingeln würde.
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Ich weiß nicht, ob es für einen professionellen Einsatz zuverlässig genug ist, aber da würde ich es einfach mal auf einen Feldversuch ankommen lassen? Bei mir läufts jedenfalls besser als z.B. Truephone (auch VoIP). Ansonsten musst du wohl warten, bis Google sein Google Voice nach Europa bringt, denn das macht ziemlich genau das, was du brauchst! ;)
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Meine Fritzbox kann alle anrufe an eine Mobilfunknummer weiterleiten. Aber leider nur an eine, viell. wäre das was um den Arbeitsplatz mal verlassen zu können.
 

Mr. D

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
3.402
Bei einer Weiterleitung musst du die zusätzlichen Kosten tragen. Das wäre ja noch schöner, wenn man als Anrufender vermeintlich ein Ortsgespräch führt, der Angerufene sich aber in Burkina Faso aufhält.
 

duselbaer

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.12.2010
Beiträge
16
Für gewöhnlich ist es bei Weiterleitungen so, dass der "Weiterleitende" die Mobilfunkkosten trägt. Sonst könntest Du Dein Telefon ja nach Timbuktu umleiten und der Anrufer zahlt schön fleissig :) Es gibt verschiedene Arten der Anrufweiterleitung - siehe z.B. auch:

http://www.telespiegel.de/telefon/anrufweiterschaltung.html

Finde einfach mal raus, was Dein Telefonanbieter (oder Dein Endgerät) kann.
 

mac*berlin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2006
Beiträge
6.427
Ich habe ne Weiterleitung an der t- anlage eingerichtet wenn ich unterwegs bin. T-Flat und gut ist.
 

doerpa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
74
Okay, danke, dass war mir nicht geläufig
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.659
An eine Weiterleitung habe ich natürlich auch schon gedacht, jedoch gehe ich mal stark davon aus, dass der Anrufende dann die normalen Mobilfunkkosten wird tragen müssen.
In der Regel zahlt der Anrufer die Kosten bis zu Deinem Anschluss, die Kosten für das letztendliche Gespräch von Deinem Festnetzanschluss per Weiterleitung auf Deine Mobilnummer trägst Du.

Edith: Mann bin ich langsam. Oder die anderen zu schnalle. Aber der gute Wile ist da. :)
 

scarymaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.11.2008
Beiträge
1.349
Meine Fritzbox kann alle anrufe an eine Mobilfunknummer weiterleiten. Aber leider nur an eine, viell. wäre das was um den Arbeitsplatz mal verlassen zu können.
nich nur an eine... du kannsd auch eine zweite rufnumleitung einrichten, problematisch wirds nur wenn nur eine Analoge leitung da ist, da gehts eh nicht weil nur ein gespräch laufen kann, bei ISDN geht es nur an eine zwei leitungen gespräch rein -> umleitung raus
über VOIP sollten dann aber auch mehr gehen da hier nur die Bandbreite limitiert aber nicht die anzahl der gespräche
 

Aldo01

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
628
Ich habe zwar sipgate bei mir auf dem iphone, jedoch hinkt das ja nach wie vor in der sprachqualität.
Das hängt vom verwendeten Codec ab.
SipGate ist da sehr flexibel.
Wenn du G.711 nimmst hast du die selbe Qualität wie ISDN-Telefon, also richtig gut.
Wenn du GSM nimmst ist das halt grottige Mobilfunk-Qualität.
Hab aber keine Ahnung ob man das bei der iPhone-App einstellen kann.
 

Dilbert

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
452
ich bin auch n Freiberufler, allerdings andere Branche IT-Techniker.... Das ganze habe ich so gelöst, dass ich über meinen Mobilfunkprovider eine Festnetznummer bestellt hab (T-Mobile @home) und somit kann mich der Kunde sowohl Mobil als auch über Festnetz jederzeit erreichen. Kostet zwar auch was, wenn man außerhalb des @home Gebiets ist, aber es ist vertretbar...
 

Sol

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
2.050
Ich bekomme eine E-Mail, mit einer mp3-Datei von der Mitteilung auf dem Anrufbeantworter und der Nummer des Anrufers.
So kann ich direkt zurück rufen, wenn ich Zeit habe.
 

getraenkemarkt

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
696
Das beste für Euch wäre wohl sipgate Team: Da könnt Ihr beliebig viele Festnetznummern bestellen und diese flexibel an unterschiedliche Endgeräte durchstellen (VoIP-Telefone, sipgate-App auf dem iPhone, Festnetz- und Mobilfunkweiterleitung). Die Weiterleitungskosten auf Mobilfunk tragt natürlich Ihr, sind um die 15 Cent / Minute. Das kann man auch ziemlich intelligent lösen, z.B. auf Mobilfunk dann weiterleiten, wenn auf dem Festnetz innerhalb von 20 sek. niemand rangegangen ist. Natürlich kann man es auch auf mehreren Endgeräten gleichzeitig klingeln lassen.
 

santigua

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
2.224
ich bin auch n Freiberufler, allerdings andere Branche IT-Techniker.... Das ganze habe ich so gelöst, dass ich über meinen Mobilfunkprovider eine Festnetznummer bestellt hab (T-Mobile @home) und somit kann mich der Kunde sowohl Mobil als auch über Festnetz jederzeit erreichen. Kostet zwar auch was, wenn man außerhalb des @home Gebiets ist, aber es ist vertretbar...
So eine Lösung ist wohl auch die pragmatischste. o2, vodafone und auch die telekomiker bieten inzwischen FN-Nummern fürs Handy an. Je nach dem "wie unterwegs Du bist", reicht es ja auch den "Homebereich" auf einen Bereich zu legen in dem Du dich "überwiegend" aufhälst...

Ansonsten denk'ich kommst Du um eine Weiterleitung (mit Kosten zu deinen Lasten) nicht herum... Das dürfte dann aber auch relativ leicht abzuwägen sein, ob es günstiger ist in der "Homezone" zu verweilen und ggf da zu arbeiten, oder eben die Weiterleitung in Kauf zu nehmen, weil Du "außerhalb der Homezone mehr verdienst als dich die Weiterleitung kostet"... :noplan:
 

doerpa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
74
Vielen Dank schonmal an alle, nun habe ich schon einmal ein paar Optionen die ich mal checken kann! Auf euch ist verlass!
 

apple][c

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
878
Die beste Lösung hierzu ist im Moment SipONE. Ich habe das am Laufen und es klingelt an allen Anschlüssen gleichzeitig. Damit ist man wirklich überall erreichbar.

Guckst Du:

http://www.sipgate.de/one
 

doerpa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2004
Beiträge
74
Sipgate one sieht ja wirklich vielversprechend aus, doch wie verhält es sich, wenn ich dann in einer gegend bin in der ich nur EDGE verfügbar habe? Hat man dann auch solche Mega Latenzen? Oder läuft das irgendwie anders?
 
Oben